YouTube-Hauptquartier: Frau schießt um sich, mehrere Verletzte

Am heutigen Nachmittag ist es am Hauptquartier der zu Google gehörenden Videoplattform YouTube zu einem Zwischenfall gekommen, bei dem eine Frau das Feuer auf Mitarbeiter des Unternehmens eröffnet hat. Nach Angaben der Behörden gab es eine Reihe ... mehr... Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Bildquelle: Youtube Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die vierte Massenschießerei in den USA... In diesem Monat!
 
@TomW: Ja, nirgendwo anders gibt es so häufig Massenballereien wie in den USA. Und anstatt der freien Verfügbarkeit der Waffen die Schuld zu geben und mit deren Waffenlobby ein ernstes Wörtchen zu sprechen, wird "Killerspielen" die Schuld zugeworfen. Die Amis sind doch dumm.
 
@Ryou-sama: ich Frage mich wirklich wer euch minus gibt, auch wenn etwas plump ausgedrückt ist es wahr, die Amerikaner haben heute immernoch schlechte Bildung im Vergleich, selbst im Vergleich mit der UdSSR sind sie nach wie vor nicht auf der Höhe.
 
@Alexmitter: Naja aber um Massenschießereien mit dem privaten Waffenbesitz in Zusammenhang zu bringen braucht man keine guten Schulnoten. Es sind auch studierte Leute dafür, die nicht finanziell davon profitieren. Es mit schlau und klug zu erklären ist definitiv zu einfach.
 
@jackii: "Es sind auch studierte Leute dafür, die nicht finanziell davon profitieren. Es mit schlau und klug zu erklären ist definitiv zu einfach."

Ein abgeschlossenes Studium macht einen nicht automatisch schlau.
 
@Alexmitter: Ich würde meinen alle die den Fehler in der Aussage gefunden haben.
Hier ging es wohl um eine Beziehungstat zumal die Frau gezielt nach einem Mann gefragt hatte die beiden Frauen die außerdem verletzt wurden waren scheinbar gar nicht Ziel der Frau.
Das jetzt schon als Amok Lauf zu bezeichnen wo es nicht einmal Opfer gab sondern nur Verletzt das einzige Opfer war die Schützin selber die Selbstmord begangen hat.
Dann auch noch von "Massenschießerei" oder "Massenballereien" zu Sprechen ist einfach Falsch und nicht einmal Witzig.

Das Schulsystem in den USA ist vielleicht wirklich nicht das beste aber wen ich das so mit unserem Vergleiche würde ich sagen viel Unterschied gibt es da auch nicht.
Dort gilt noch mehr wie hier halt wer es sich Leisten kann bekommt auch eine bessere Ausbildung wer nicht halt nur das Staatlich geförderte.
Nur das in den USA jedes Jahr "Stipendien" verteilt werden damit auch Finanziell nicht so gut dastehende eine Chance auf eine bessere Bildung/Ausbildung haben.
Kann man aber auch wieder so hindrehen das man der dummen Bevölkerung den Traum von ich kann aus meiner Schicht raus nicht nehmen will.
 
@Freddy2712: "Das jetzt schon als Amok Lauf zu bezeichnen wo es nicht einmal Opfer gab sondern nur Verletzt das einzige Opfer war die Schützin selber die Selbstmord begangen hat."

Blanker Hohn. Verletzte, einer davon lebensgefährlich, sind keine Opfer, aber die Täterin ist ein Opfer. Sicher -.-
 
@Ryou-sama:

ja ..die Waffenlobby hat das sagen..da kannste machen was du willst...Geld regiert die Welt...
 
@TomW: Naja eine Schützin ist also eine Masse cool wusste ich auch noch nicht.
Treffender wäre doch wohl eher der 4 Amok Lauf in diesem Monat.
 
Die vierte massenschießerei (mit medienecho) alleine diesen Monat, mir tun alle unfreiwilligerweise dort geborenen so unglaublich leid das sie in diesem furchtbaren staat leben müssen.
 
@Alexmitter: Öhm suche die Masse finde aber nur 1 Frau
 
@Freddy2712: Das ist doch Wortklauberei von dir. Gemeint sind halt "öffentliche Schießereien von offensichtlich Verwirrten", aber da hättest du auch selbst drauf kommen können.
 
@DON666: Möglich aber da wir hier nicht bei Mengenlehre sind sollte man doch weniger Reißerisch sein.
Man spricht ja auch nicht von Massenschlägerei wenn sich 2 Prügeln oder von Massenunfall wenn wenn nur 2 Fahrzeuge Beteiligt sind.
Also wieso sollte man hier jetzt von Massenschießerei reden wenn doch nur 1 Frau mit einer Waffe beteiligt war.
 
@Freddy2712: Um das mal klarzustellen: Ich bin keiner von der Sorte, die alles, was aus den USA kommt, verteufelt, im Gegenteil. Aber wie man wirklich grundsätzlich alles, was dort stattfindet, schönreden kann, wird sich mir ebenfalls nie erschließen. Wir reden nun mal von dem Land, in dem die Leute am ehesten dazu neigen, ihre Probleme mit Waffengewalt zu "lösen", da braucht man gar nicht erst anfangen, irgendwas kleinzureden. Ich verstehe deine Motivation dahinter nicht. Und ja, es ist ein Amoklauf, wenn jemand mit Wumme irgendwo hingeht und auf Leute ballert, ob da nun 0 oder 1000 Opfer zu beklagen sind, ändert nichts an der Tatsache.
 
@Freddy2712: Waren ja auch net 2 sondern 4 die zumindest direkte Folgen zu spüren bekommen haben. Was nicht dargestellt wird ist wie viele die Frau womöglich verfehlt hat. Man müsste jetzt definieren was eine Masse ist. Massenschießerei kann auch als Schießen in die Masse bezeichnet werden (Vgl. Fuchsjagd da jagt auch nicht der Fuchs).
 
@Freddy2712: Genau! Und Apfelkuchen enthält Äpfel, folglich enthalten Hundekuchen Hunde und Baumkuchen Bäume.
 
@-=FFKangoroo=-: "...Massenschießerei kann auch als Schießen in die Masse bezeichnet werden..."? Nein. Das wäre ein Amoklauf. Bei einer Massenschießerei müßte eine Masse (von Menschen) aufeinander schießen. Trenne mal den Begriff Massenschießerei in "Masse" und "Schiesserei". Da wird offensichtlich, eine Masse (nicht eine einzelne Person) schießt. Bei einer Massenschlägerei schlägt ja auch nicht nur eine Person um sich, sondern es prügeln mehrere Personen aufeinander ein. Niemand würde eine einzelne umsich schlagende Person als Massenschlägerei bezeichnen.
 
@Kiebitz: Was ist daran falsch zu sagen, dass Massen schießen aus Massenschießerei abgeleitet werden kann? Siehe da Wörter getrennt und wir haben den verweis auf das schießen auf Massen, genau wie ein Fotoshooting, da schießen auch nicht die Fotos. @crmsnrzl hat das schön zusammengefasst.
Wenn jemand auf jemanden einschlägt wird das üblich auch als Schlägerei bezeichnet unabhängig davon ob der Kontrahent es schafft auch einen Treffer zu landen. Warum sollte man dann nicht auch bei einem Aggressor und vielen pazifistischen Kontrahenten von einer Massenschlägerei ausgehen können?
 
@-=FFKangoroo=-: Du:"... Was ist daran falsch zu sagen, dass Massen schießen aus Massenschießerei abgeleitet werden kann?..." Daraus ergibt sich eben gramatikalisch und vom Sinn her, dass eine Masse schießt. Hatte ich o.a. ja auch so geschrieben. Daraus ergibt sich aber gramatikalisch und vom Sinn her nicht, dass eine einzelne Person in eine Masse schießt.

Bei Fotoshooting ist der Sinn ja auch nicht, dass die Fotos schießen, sondern das Fotos (ab-)geschossen werden mittels Kamera.

Und das mit der Schlägerei habe ich ja genau soooo geschrieben! Siehe:"
Bei einer Massenschlägerei schlägt ja auch nicht nur eine Person um sich, sondern es prügeln MEHRERE !!! Personen aufeinander ein. Niemand würde eine einzelne umsich schlagende Person als Massenschlägerei bezeichnen." Übrigens: Wer da Treffer landet oder nicht hat mit dem Begriff als solches gar nichts zu tun.

Zum letzten Satz mit "...Warum sollte man dann nicht auch bei einem Aggressor und vielen pazifistischen Kontrahenten von einer Massenschlägerei ausgehen können?...". Kriterium einer Massenschlägerei ist, das sich Massen (also mehre bis viele Personen) schlagen. Bei Deinem letzten Satz müssten damit auch die pazifistischen Kontrahenten schlagen. Ein einzelner "Agressor" ergibt noch keine Massenschlägerei, wenn die Pazifisten nicht zurückschlagen. Das wäre dann maximal eine Schlägerei ohne Massen mit einem beteiligten Täter!
 
@Kiebitz: Also um dich zusammenzufassen:
Massen schießen = Masse schießt
Fotos schießen = Fotos werden geschossen.
Wie du siehst wäre es einmal das Aktiv und einmal das Passiv. Die Wortfolge Nomen > Verb(Infinitiv) beschreibt allerdings meist die Ausübung des Verbs auf ein Objekt, also den Passiv, wie im Foto Beispiel (Du: "gramatikalisch"). Weitere Beispiele: Tontauben schießen, Füchse jagen, Wasser kochen, Milch holen, Rasen mähen. Warum sollte das also beim Massen schießen anders sein?

Wenn wir uns also darauf geeinigt haben, dass es auch eine Schlägerei ist wenn nur einer zuschlägt (Du: "Und das mit der Schlägerei habe ich ja genau soooo geschrieben!..." und Du: "Wer da Treffer landet oder nicht hat mit dem Begriff als solches gar nichts zu tun") Warum ist es dann keine Schlägerei mehr wenn einer auf Mehrere los geht? Und hier hättest du auch deine Voraussetzung für mehrere Partizipanten an einer Schlägerei. (Du:"MEHRERE !!!")

Wie du siehst alles aus deiner Richtung irgendwie nicht so ganz logisch oder durchdacht, merkst du selbst, ne?
 
@-=FFKangoroo=-: Was mich jetzt interessiert, ist das am Roten Teppich bei der Oscar-Verleihung auch eine Massenschießerei?
 
@crmsnrzl: Ja sogar in dreifacher Form weil da Massen an Fotografen, Massen an Fotos von Massen an Celebs schießen!
 
@-=FFKangoroo=-: Also vorab mal eines! Es geht nicht um "Massen schießen" (2 Worte sondern um den Begriff Massenschießerei. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

Und eine Schlägerei ist und bleibt noch nicht unbedingt eine Massenschlägerei. Wenn eine Person auf mehrere andere Personen einhaut, ist das nun mal im Sprachgebrauch keine Massenschlägerei (aktiver Schläger > Opfer). Wenn aber mehrere ! Personen aktiv aufeinander einschlagen (mehrere aktive Schläger gegen andere mehrere aktive Schläger), dann ist das im Sprachgebrauch eine Massenschlägerei, wobei es schon eine größere Anzahl von Personen sein müssen, nicht nur zwei.

Und noch zu Deinem 2. Absatz mit "...Weitere Beispiele: Tontauben schießen, Füchse jagen, Wasser kochen, Milch holen, Rasen mähen. Warum sollte das also beim Massen schießen anders sein?...". Fällt Dir da nichts auf. Überlege mal ganz scharf! Naaaa? Genau! Tontaubenschießen ist eigentlich nur so solo geschrieben ein Wort > Tontaubenschießen. Z.B. "ich gehe zumTontaubenschießen". Sonst müßtest Du schreiben " Ich gehe auf Tontauben schießen" (wenn Du die beiden Worte getrennt voneinander anwenden willst). Oder? Und Deine anderen Beispiele: Füchse jagen, Wasser kochen, Milch holen, Rasen mähen > immer zwei Worte. Auch in einem Satz blieben es zwei Worte: "Ich gehe Füchse jagen"z.B. Anders als mit zwei Wort geht es nicht, ergibt keinen Sinn. Füchsejagen als ein Wort? Wäre merkwürdig oder. Willst Du das mit einem Wort ausdrücken, müßtest Du schreiben "Fuchsjagd", also ein gänzlich anderes Wort.

Und deshalb gebe ich Dir Deinen Satz gern für / an Dich zurück:"Wie Du siehst alles aus deiner Richtung irgendwie nicht so ganz logisch oder durchdacht, und bei Dir auch noch fernab jeglicher gebräuchlichen Sprachanwendung. Merkst du selbst, ne?"
 
@Kiebitz: Dir ist noch bewusst, dass es um Massenschießerei geht, oder? Mit ein wenig nachdenken hättest du erkennen müssen das die Fuchsjagd, das Fotoschooting, etc. das selbe Wortkonstrukt hat. Wenn du genau hinschaust erkennst du folgendes Konstrukt: [Nomen] {Nomen aus (Verb)}. also [Massen] und {Schießerei aus (schießen)} Bricht man das jetzt auf um der geforderten Grammatik gerecht zu werden bleibt der kürzeste zu konstruierende Satz (Subjekt - Prädikat). Massen schießen. Jetzt weißt du wo das herkommt und erkennst, dass es nicht so abwegig ist (Du: kleiner aber feiner Unterschied) wenn du versuchst die Wortherkunft und Bestimmung zu deuten. Die weitere Argumentation ging dann jetzt daher, dass man Wörter aus dem selben Wortkonstrukt nimmt und das selbe für diese durchführt. Dies wurde am Beispiel des Fotoshooting erledigt und gezeigt, dass diese Aneinanderreihung von Subjekt - Prädikat im allgemeinen Sprachgebrauch anders aufgeführt als von dir behauptet. Dies belegen die weiteren Beispiele, wo du es zwar geschafft hast die Umkehrung hinzubekommen, bei der Trainerleistung aber kläglich gescheitert bist. (Du: Fuchsjagd also ein gänzlich anderes Wort)

Zur Schlägerei, hatten wir doch vorher schon geklärt, sogar mit Zustimmung aus deinem Munde(Finger), dass es eine Schlägerei ist wenn eine Person schlägt und die andere Person einsteckt. Wenn jetzt eine Person auf 2 Leute einschlägt ist es jetzt aber plötzlich keine Schlägerei mehr? Wie kannst du da eine Abgrenzung ziehen? Zum Konstrukt der Massenschlägerei fehlt dann nur noch die Masse, und laut obiger Argumentation kann diese auch auf der empfangenden Seite sein, womit bewiesen ist dass eine Massenschlägerei durchaus auch nur einen Aggressor haben kann. Alle Bestandteile sind gegeben du hast eine Masse und du haste eine Schlägerei voilà Massenschlägerei.
Deine Aussage zur gebräuchlichen Sprachanwendung (Du: gebräuchlichen Sprachanwendung) zeugt auch von einem wenig ausgebildeten Verständnis für den Tenor des gesagten. Gerne kann ich dazu auch in einem weiteren Post auf dein bitten folgend Bezug nehmen, hier sprengt diese Absurdität den Rahmen der zeit die ich für die Antwort aufwenden möchte. Einmal richtig lesen und verstehen würde dir gut tun. Merkst du selbst, ne? (Du: Merkst du selbst, ne?")
 
@Freddy2712: es tut mir sehr leid, ich war gedanklich noch nicht im April
 
@Freddy2712: Angeblich war ihr Gewicht mehr als überdurchschnittlich.
 
Hört sich an als ob sie bei Youtube gemobbt wurde und aus Rache wollte sie mit einer Kanone
jemandem Angst machen aber der Plan ist schief gelaufen. Wegen Panikattacke ist sie gestolpert und hat aus versehen sich selbst in den Kopf geschossen.
 
@leander: Klingt nach einer Black Story
 
@leander: Klingt nach einer Vertuschungsstory durch die US-Polizei, die mal wieder zu schnell um sich geaballert hat. Und nun eine "Erklärung" benötigt.
 
Drogen, Waffen, Polizeigewalt, Rassismus, Patriotismus, Religiösität, teure Bildung, schlechte Sozialsysteme... die USA stecken knietief in der Kacke und sind faktisch nur eine militärische Supermacht. Im 21. geht aber von der mitärischen Stärke faktisch kaum noch Macht aus, von daher sind die USA nur noch ein Schatten ihrer selbst. Ein verkommenes Land, welches sich von Innen selbst vernichtet.
 
@FuzzyLogic: Hey....the greatest country in the world!!1! -.-
 
@FuzzyLogic: Also wie bei uns in Deutschland, haben aber zumindest noch ein funktionierendes Militär.
 
@kluivert: bei uns sind die o.g. Probleme bei weitem nicht so ausgeprägt wie in den USA. Auch wenn Schwarzseher das gernr behaupten.
 
Himmel was ein Blödsinn hier wieder so kommt.
Kann es sein das alle nur sehen USA "Amoklauf" oder Schießerei und schon denken alle an Wilder Westen ?.
Es war genau EINE FRAU mit EINER 9MM PISTOLE wenn das schon eine Masse ist muss ich sagen wow Ok vielleicht war sie eine Massig Frau könnte ja sein dennoch EINE PERSON MIT EINER WAFFE macht keine Mssenschießerei.
Selbst die Überschrift ist purer Blödsinn Sie Fragte gezielt nach einem bestimmten Mann der obendrauf auch nur Verletzt wurde genauso wie 2 weitere Frauen die sich wohl eingemischt haben und Held Spielen wollten.
Das würde ich jetzt nicht Wildes umher Schießen nennen bringt aber Klicks.
Die einzige Tote war dann die Frau selber mit einer selbst zugefügten Schussverletzung.
https://www.bz-berlin.de/welt/schuesse-am-youtube-hauptquartier-in-kalifornien
 
@Freddy2712: Massenschießerei ist die Übersetzung für "mass shooting" und bezieht sich nicht auf die Anzahl der Schützen.
Der Begriff leitet sich vom Schießen in/auf eine (im Allgemeinen unbewaffnete) Gruppe Menschen [Masse] ab.

Je nach Quelle der Definition für "mass shooting" zählen Verletzte und Tote oder nur Tote. Mal inklusive Täter, mal nicht.
Das FBI arbeitet mit "ab 4 Toten ohne den oder die Täter", das GunViolenceArchive definiert es "FOUR or more shot and/or killed in a single event [incident], at the same general time and location not including the shooter."

Nach beiden wäre dieser Vorfall keine Massenschießerei. Es gab zwar auch ohne die Täterin mitzuzählen 4 Verletzte, aber einer davon hat sich bei der Evakuierung verletzt, weshalb er nicht mitgerechnet wird nach obiger Definition.

> "Es war genau EINE FRAU mit EINER 9MM PISTOLE wenn das schon eine Masse ist muss ich sagen wow Ok vielleicht war sie eine Massig Frau könnte ja sein dennoch EINE PERSON MIT EINER WAFFE macht keine Mssenschießerei."

Egal ob GunViolenceArchive, FBI, U.S. Department of Justice, Office for Victims of Crime (letztlich Teil des DoJ), U.S. Department of Health and Human Services oder irgendeine andere vergleichbare Institution, keine einzige hat festgelegt, dass es sich für eine Massenschießerei um mehr als einen Täter handeln muss. Im Gegenteil, laut FBI sind die meisten Massenschießerein das Werk von Einzeltätern.
 
@crmsnrzl: Danke für die sehr ausführliche Erklärung.
 
typisch Amis oder wie ich sie nennen zwei linke Hände xD
 
Natürlich haben die angeblichen Opfer in ihrer Betroffenheit nichts besseres zu tun, als ihre "Erlebnisse" auf FB und Twitter breitzutreten. Nennt man sowas nicht "Attention Whore"?

Duldet Google, daß seine Angestellten die Plattformen der Konkurrenz nutzen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr TP-Link Archer T2U PlusTP-Link Archer T2U Plus
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
15,99
Blitzangebot-Preis
13,90
Ersparnis zu Amazon 13% oder 2,09

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter