Android-Apps unter Windows nutzen: Es gibt eine neue Hoffnung

Bald soll es möglich werden, dass Smartphone-Nutzer ihre beliebtesten Android-Apps auch unter Windows verwenden können. Das wünscht sich so mancher User schon lange, doch Microsoft fühlte sich nicht gerade bemüßigt, hier schnell aktiv zu werden. mehr... Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bildquelle: Bluestacks Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Android, Windows, BlueStacks, App Player, Android Windows, Bluestacks Logo Bluestacks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Nutzen dürfte überschaubar sein. Die meisten Mobile Apps taugen einfach an Stationären Rechnern nicht viel.
 
@winhistory:
Du vergisst, dass sehr viele Apps auch auf Tablets optimiert wurden und dem entsprechend auch zumindest eine Desktopnutzung nicht so eingeschränkt ist wie reine mobile Apps...
 
@winhistory: Es gibt aber auch Apps für Android die es so für Windows nicht gibt, oder zumindest nicht brauchbar. DHL Tracking App zum Beispiel, bietet DHL für Windows gar nicht an. Brauchbare TV-Programm Apps sind ebenfalls Rar, auch auf Android, aber da gibt es für mich zumindest was gutes (PrimeGuide) was ich gerne unter Windows nutzen würde.
Wäre zumindest ein Goodie sowas nutzen zu können.
 
@CrazyWolf: DHL-Tracking? Warum sla App, wenn man auch ganz einfach auf dren Seite gehen kann. Und um die schnell wieder zu finden speichert man die als Lesezeichen oder Favorit.
Die meistbenutzte App auf einem Smartphone/Tablett ist immer noch ein Internetbrowser.

DHL-Tracking: https://www.dhl.de/de/privatkunden/dhl-sendungsverfolgung.html
 
@LastFrontier: Und nach wie vor haben gut programmierte Apps massive Vorteile gegenüber Webseiten.
 
@eshloraque: Und die da wären?
 
@LastFrontier: Es müssen nicht immer so viel Daten übertragen werden, man muss sich nicht dauernd neu einloggen, es kann der letzte Zustand gespeichert werden, es ist performanter, es funktioniert offline, besseres Zusammenspiel mit OS und anderen Apps.
 
@eshloraque: "man muss sich nicht dauernd neu einloggen, es kann der letzte Zustand gespeichert werden, es ist performanter, es funktioniert offline" - ist auf einer Webseite auch möglich bzw. und Offline ist in diesem Fall auch bei die App nicht vollständig möglich aber ja eine App kann mehr bietet, nicht in jedem Fall macht aber eine Sinn.
 
@PakebuschR: mir ist durchaus bewusst, dass man vieles mit einer gut programmierten Web-App machen kann. Nur macht es irgendwie keiner. Performanter ist echt schwer hinzukriegen, weil man immer noch den Browser als zusätzlichen Layer. Den Rest könnte man vermutlich so schön wie in einer App hinbasteln, nur hab ich das mein Leben lang noch nie gesehen.

Wenn du ein tolles Beispiel für eine Webapp hast, dann nur her damit, ich würde echt gerne mal so eine Erfahrung machen.
 
@LastFrontier: Ganz einfach. Ich bin Packstation-Kunde, und Lieferungen zu mir tauchen automatisch ohne mein Zutun in der App auf. Ich muss mich nicht jedesmal dafür einloggen. Einfach und unkompliziert. Das bietet mir die Internetseite so nicht.
 
@CrazyWolf: Meine Pakete werden bis an die Wohnungstür geliefert. Und dank gut funktionierender Nachbarschaft werden die auch angenommen, wenn ich nicht da bin.
Da ich recht wenig Pakete verschicke brauchts für mich auch keine Packstation. Postb ist bei mir gleich um die Ecke (drei Minuten zu Fuss).
Und muss es doch mal ausserhalb der üblichen Geschäfgtszeiten sein, gehts ins Internetcafe. 23 Stunden geöffnet und Hermes mit dabei.
Und ob ich dfas Paket nun in den Shop bringe oder in die Packstation ist wumpe - hinbringen muss ich es bei beiden.
 
@LastFrontier: Juhuu ich bin reich, ich kann gar nicht verstehen, was alle gegen Harz 4 haben, das kriegt doch eh keiner <metapher ende>

Schön, dass du keinen Bedarf für diesen Anwendungsfall einer App hast.
 
@eshloraque: Könnt ihr eigentlich auch ohne App noch aufs Töpfchen gehen?
Mit zunehmender Digitalisierung wird das Volk immer fauler und blöder.
Und dagegen gibts keine App - leider.
 
Das wäre für mich mal eine vergleichsweiße nützliche neue Win10 Funktion.
Bin da aber eher skeptisch, die Entwickler guter/beliebter Apps sind millionenschwer, die hätten längst eine Pc Version bieten können bzw. tun es teilweiße auch. Dass es ein Whatsapp, Snapchat, richtiges Instagram, Clash Royale, usw. nicht für den Rechner gibt ist leider Absicht und ändert sich vermutlich auch nicht großartig wenn sie 90% Code übernehmen können. Müssten dann schon ohne Zutun der Entwickler laufen und sie so vollautomatisch zu ihrem Glück gezwungen werden.
 
@jackii: Whatsapp für Windows Desktop gibts offiziell. Um es benutzen zu können brauchst du nur ein Smartphone mit der installierten App.
 
@1ST1: Bei den komenden allways connected PC wäre mir ein volles Whatsapp jedoch lieber aber mal schauen was kommt, bei Win10M ist Whatsapp ja auch ganz gut dabei was Support betrifft.
 
Es gibt einfach zu wenig Programmierer und zuwenig, die es bezahlen wollen. Gute Apps kommen immer nur auf einer Basis raus, der Rest ist zum größten Teil Müll. Guten Webapps fehlt meist die Umsetzung auf Windows, unter Android und iOS sind sie grottig, Apple-Entwickler haben von je her eine Abscheu gegen andere Ökosysteme, Windowsentwickler mögen sowieso keine Apps und Androidentwickler wissen nur, wie man aus kostenfreien Apps Geld rausholt. Daneben fehlt das Know-How für andere Plattformen die UI/UX Guidelines einzuhalten. Und so erschreckend es klingt, die einzige Firma, die es tatsächlich schafft, so etwas wie eine "gute Nutzbarkeit" auf allen Plattformen anzubieten ist Microsoft mit ihrem Office.

Es ist einfach zu traurig.
 
Ich sehe keinen Sinn darin, weil es für Windows viel mehr und vor allem bessere und funktionellere Software gibt.
 
@xenon-light: Und wahrscheinlich nutzt du ein Android oder IOS Smartphone oder Tab
 
@Romed: Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?
 
@xenon-light: Auf einem Windows Tab kämen diese dann doch auch ganz gut, bzw. ergänzen sich Apps + Win32 Anwendungen doch ganz gut gerade bei 2in1.
 
@PakebuschR: Leider saugen Win32-Anwendungen auf Windows-Tablets. Miese Touch-UI, keine Unterstützung von Connected Standby, keine Ausrichtung auf kleinere Bildschirme, keine Unterstützung von "Teilen", etc.

Win32-Programmierer schreiben ihre Programme mit dem Desktop im Hinterkopf. Und damit sind sie schon broken by design für Tablets.
 
@eshloraque: Bei 2in1 hab ich eine Tastatur, so klein sind die Display da eher nicht (10 und mehr Zoll sind üblich) und teilen kann man die Ergebnisse seiner Arbeit auf vielfältigen wegen, dazu braucht man keinen "Teilen" Button aber nutze ich so ein Gerät als reinen Tablet sind die Apps wie schon zuvor angedeutet natürlich besser geeignet was die Bedienung betrifft.
 
@xenon-light: Das kann man so oder so sehen. Ich sehe es anders als du. Nach meinen Untersuchungen finde ich für Windows nur einen Bruchteil an Apps, die für Tablets optimiert sind und meist preiswerter sind. Das ist ja gerade der Vorteil der oft überteuerten Desktop-App. Dass die Desktop-Apps grundlegend funktioneller sind im Einsatz, wage ich zu bezweifeln. Es kommt immer drauf an wofür.
 
direkt wäre zwar nice, aber "andy" macht das auch so schon ganz brauchbar...
 
wie funktioniert da touch ohne touchdisplay?
 
@Lucy Fagott: Mit der Maus.
 
@Thomas Höllriegl: haste mit der maus schon mal ein 2fingertouch geschafft? (wichtig für drehen)

das selbe könnt ich über bewegungssensor fragen..
kann man da eine WiiMote (motion plus) ranbammeln?
 
@Lucy Fagott: Wer sagt denn das die Geräte auf denen man das nutzt kein Touch haben? 2in1, Convertible usw. sind doch im Trend.
 
@Lucy Fagott: Multi-Touchpad, funktioniert ganz gut
 
@Lucy Fagott: Zoomen - Mausrad
aktivieren/drücken - linke Maustaste
3D-Touch/langes Drücken - rechte Maustaste
drehen - alt+rechte maustaste
 
@Lucy Fagott: Mittlerweile gibt es eine ganze Menge an Win10-Tablets um die 12" mit Touch, sogar Laptops bis 17" haben dies als Option. Ich denke, es wird nicht mehr allzu lange dauern, dass auch ein Großteil der (mobilen?) Windows-Geräte Touch besitzen.
 
Gab es da nicht auch mal einen Versuch seitens MS dies möglich zu machen? Hatte in der Bezeichnung Bridge und wurde wie vieles später wieder verworfen! Dies hätte damals das Ökosystem von Win Mobile stützen sollen!
 
also wer heute schon flink android auf windows zum laufen bringen will.

kann den NOX Player empfehlen.
 
@Lucy Fagott: Jop, damit nutze ich die Callya Flex App um die SimKarte meines LTE Sticks aufzuladen...funktioniert tadellos. Und um einiges besser als BlueStacks.
 
Android Apps auf Windows nutzen .... grübel, grübel ... ah ja geht schon hundert Jahre.
Noobtauglicher Schrott aller Andyplayer und Co auf Basis eines All-in-One Pakets auf Basis von VirtualBox. Oder eben gleich selbst ein (Virtuelles) System unter Windows aufsetzen und dann ganz nativ ein X86 Android installieren. Achtung, der streng geheime Namen dieses Hexenwerks lautet Android-x86 pssssssssssst, nicht weiter sagen!
 
@marion_shittfucker: Bestreitet niemand das es diese Möglichkeiten gibt aber das sind eher Notlösungen, sind nicht gerade bequem und fressen viel Speicher/Performance welche auch Tabelt/2in1... eh schon knapp ist und/oder man muss das OS hin/her wechseln. Hier sollen die Apps konvertiert werden, keine Ahnung was dabei rumkommt aber ist schon was anderes als deine Beispiele.
 
@marion_shittfucker: Ist wohl ein unterschied ob ich direkt was ausführen kann oder erst mal ne VM starten muss. Und wirklich vernünftig laufen tut davon doch nichts.
Gibt 1001 tutorials aber keinerlei reviews dazu. Es wird immer die Installation gezeigt und dann nichts damit gemacht/gezeigt bzw es heißt dann immer: dieses und jenes geht nicht.
Die Hälfte der Videos stammt von Pakistanern oder Indern wo ich beim Akzent schon was an mich bekomme - diese sind es wohl gewohnt wenn die hälfte nicht geht oder etwas dann 10 Minuten lädt?

CloudReady konnte ich noch nicht testen. Dazu bräuchte ich erst mal ein Gerät das support hat. Laufen Apps mittlerweile überhaupt in Chrome OS?
 
@Paradise: Zum Beispiel der NOX Player funktioniert ganz ordentlich/einfach aber ist natürlich nicht das selbe und wie du schon sagst, braucht lange zum laden. Mal schauen was dabei rum kommt, bisher nie von MechDome gehört.
 
Ist ja nicht so das Microsoft Entwicklern keine Hilfestellung mittels Tools zur Verfügung gestellt hatte die Android Bridge wurde zwar eingestellt aber die IOs Bridge gibt es nur wird diese nicht genutzt.
Auch gibt es für Desktop Windows Emulatoren natürlich wäre etwas schlankeres schön
Ich empfinde die Firma Gameloft da schon als Vorbildlich was die alles als Windows Desktop und Mobile veröffentlicht haben ist vergleichsweise enorm.
Ich denke aber das es da seitens Google viel widerstand gibt weil man wozu ein ein Android/Chrome Gerät wenn es unter Windows läuft.
Microsoft selber rückte ja von Nativer Unterstützung ab weil die meisten Apps schlecht Programmiert sind und es wohl generell ein Sicherheitsrisiko darstellen würde.
Was ich eigentlich schade finde als Optionales Feature wäre das bestimmt das Killer Argument geworden.

Gab es da nicht mal eine App Unterstützung beim Google Chrome Browser oder zumindest Planungen in die Richtung ?
 
Ich meine, es wird wieder die 10. Emulationssoftware, die mehr Leistung sinnlos verbrät, als flüssig zu laufen. Habe Andy, Bluestacks und Ähnliches probiert, ist alles nichts Halbes und nichts Ganzes, irgendwo hakt es dabei immer wieder, mal dauert es ewig, bis was geladen ist, mal friert etwas ein und man muss dann neustarten und Ähnliches. Richtig nutzen lässt sich sowas meistens nicht.
 
@Norbertwilde: Hier soll es aber um das konvertieren von Apps gehen, hab da aber auch meine Zweifel am Erfolg.
 
@Norbertwilde: Gibt ja auch noch die x86 Android Version die man sich in eine VM Packen kann genug Leistung sollte allerdings für Virtual Mashine vorhanden sein zumal gerade Android nicht als schonend gillt.
 
@Freddy2712: ob man bald Android One mit weniger Leistung emulieren kann? Den ganzen OS-Kram braucht man doch bei der Emulation herzlich wenig?
 
@Freddy2712: Android X86 frisst keine Leistung, eben weil da nichts an Software emuliert werden muss. X86 ist X86 und eben kein ARM
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:05 Uhr BerryKing Run-GPS 2020 - Krankenkassen Bonus mit Google FIT - Herzfrequenz Armband Tracker 24 Sportarten Wasserfest Fitness Aktivität Schrittzähler Kalorien Herzfrequenz-Messer Schlaf-Analyse WetterBerryKing Run-GPS 2020 - Krankenkassen Bonus mit Google FIT - Herzfrequenz Armband Tracker 24 Sportarten Wasserfest Fitness Aktivität Schrittzähler Kalorien Herzfrequenz-Messer Schlaf-Analyse Wetter
Original Amazon-Preis
68,79
Im Preisvergleich ab
68,79
Blitzangebot-Preis
49,97
Ersparnis zu Amazon 27% oder 18,82

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte