Entwickler täuscht Gesichtserkennungskameras mit Schminke

überwachung, Kamera, Gesichtserkennung, Überwachungskamera, Muster, Schminke Bildquelle: Grigory Bakunov
Ein russischer Sicherheitsexperte hat nach eigenen Angaben einen simpel zu bedienenden Dienst entwickelt, der die Erstellung von aufschminkbaren Mustern ermöglichte, dank denen automatische Gesichtserkennungssysteme auf Basis von Videokameras getäuscht werden können. Öffentlich zugänglich soll das Projekt aber nicht sein. Wie Grigory Bakunov, der hauptberuflich für den russischen Suchmaschinenbetreiber Yandex tätig ist, in einem Eintrag in seinem persönlichen Blog verlauten ließ, hat er in seiner Freizeit einen Algorithmus geschaffen, mit dem kamerabasierte Gesichtserkennung ausgehebelt werden kann. Er wollte damit eigentlich nur sichergehen, dass ihn die zahllosen in seiner Heimat Moskau installierten Kameras nicht verfolgen können.
Gesichtserkennung mit Schminke täuschenMit futuristischen Schminkmustern... Gesichtserkennung mit Schminke täuschen...lässt sich Gesichtserkennung täuschen
Der Algorithmus generiert laut Bakunov bestimmte Muster, die mit Schminke auf das Gesicht einer Person aufgetragen werden können. Durch die Linien, Punkte und anderer geometrische Formen würde man die Software der Kameras täuschen können, so dass diese die zur Erkennung einer bestimmten Person verwendeten Merkmale eines Gesichts nicht mehr nutzen könne, hieß es weiter.

Die nötige Entwicklungszeit für das von Bakunov in seiner Freizeit verfolgte Projekt war seinen Angaben zufolge sehr kurz. Das Ganze sei sehr einfach aber dennoch effektiv, so dass er ursprünglich eine Website zur Erstellung der Schmink-Muster plante. Inzwischen hat sich Bakunov jedoch dagegen entschieden, weil er den Missbrauch seiner Idee fürchtet.

Er habe schnell festgestellt, dass sein Algorithmus auch zur Täuschung der Kamerasysteme von Banken oder auch zur Behinderung von Ermittlungen der Polizei führen könne. Die Wahrscheinlichkeit eines Missbrauchs sei zu groß, so die Begründung des Entwicklers. Man habe sich schnell dazu entschieden, den geplanten Dienst doch nicht auf den Markt zu bringen. überwachung, Kamera, Gesichtserkennung, Überwachungskamera, Muster, Schminke überwachung, Kamera, Gesichtserkennung, Überwachungskamera, Muster, Schminke Grigory Bakunov
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr HOMTOM S99 Handy Gesichts-ID 6200mAh 4 GB 64 GB 5,5-Zoll-Frontblende 18: 9 Octacore 21MP Dual Kameras Android 8.0 Fingerabdruck OTG OTA SmartphoneHOMTOM S99 Handy Gesichts-ID 6200mAh 4 GB 64 GB 5,5-Zoll-Frontblende 18: 9 Octacore 21MP Dual Kameras Android 8.0 Fingerabdruck OTG OTA Smartphone
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119,19
Ersparnis zu Amazon 21% oder 30,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden