Windows 10: Regierungs-Version für China erlaubt illegale Aktivierung

Windows 10, Aktivierung, Activation Troubleshooter, Reaktivierung, Reactivate Windows 10 Bildquelle: Microsoft
Die in der letzten Woche offiziell vorgestellte Windows 10 China Government Edition wird offenbar für Software-Piraten zum gefundenen Fressen. Mit relativ wenig Aufwand lässt sich diese spezielle Variante von Windows 10 offensichtlich mit Hilfe eines Volumenlizenzschlüssels aktivieren und dauerhaft nutzen. Im chinesischen PCBeta-Forum tauschen sich derzeit diverse Nutzer darüber aus, wie man mit Hilfe einer Modifikation der Aktivierungsinformationen dafür sorgen kann, dass ein PC mit Windows 10 per Volumenlizenzschlüssel aktiviert und dauerhaft genutzt werden kann. Dazu muss laut dem russischen Twitter-Nutzer WZor lediglich ein offenbar in China eingerichteter, nicht offizieller Key-Management-Server (KMS) verwendet werden.

Windows 10 GVLK Aktivierung illegal möglichWindows 10 GVLK Aktivierung illegal möglichWindows 10 GVLK Aktivierung illegal möglichWindows 10 GVLK Aktivierung illegal möglich

Anscheinend kann man über das Software Licensing Management Tool (slmgr.vbs) recht einfach den KMS ändern und sein Betriebssystem als "legal" aktivierte Version uneingeschränkt nutzen. Das ganze ist natürlich alles andere als legal, schließlich wird ein von Microsoft offiziell bereitgestellter Volumenlizenzschlüssel in Verbindung mit einem gefälschten chinesischen KMS zur Aktivierung verwendet.

Offenbar haben chinesische Tüftler einen Weg gefunden, die Aktivierung per Volumenlizenz in ihrer Variante für die Windows 10 China Government Edition nachzuahmen und einen entsprechenden Fake-KMS aufgesetzt. Dementsprechend wird die Art des Produktschlüssels bei den auf diesem Weg aktivierten Systemen vom slmgr-Skript auch als "GVLK", also "Generic Volume License Key" ausgegeben. Die Laufzeit der Aktivierung wird mit stattlichen 150.000 Tagen angegeben, also gut 410 Jahren.

Ist das jeweilige System einmal mit dieser Methode aktiviert, dürfte auch der Bezug von Windows-Updates aller Art ohne weiteres klappen. Natürlich dürfte Microsoft inzwischen über derartige Methoden zur unrechtmäßigen Aktivierung von Windows 10 informiert sein, schließlich kursieren entsprechende Anleitungen in China schon seit einigen Monaten. Wahrscheinlich arbeitet der Softwarekonzern deshalb bereits an Gegenmaßnahmen.

In dem chinesischen Forum sind unter anderem Anleitungen zu finden, wie man mit Hilfe eines Tools zur Bearbeitung von ISO-Dateien dafür sorgen kann, dass der Volumenlizenzschlüssel von vornherein "eingebacken" ist. Die entsprechende ISO-Datei soll sich dann einfach zur Installation eines vorab aktivierten Systems nutzen lassen. Windows 10, Aktivierung, Activation Troubleshooter, Reaktivierung, Reactivate Windows 10 Windows 10, Aktivierung, Activation Troubleshooter, Reaktivierung, Reactivate Windows 10 Microsoft
2017-05-27T11:23:00+02:00
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren150
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden