Wie ein Nokia 3310: Der "Nokia-Knochen" kehrt wohl zurück

Smartphone, Nokia, Logo, Handy, Hersteller, Nokia Logo Bildquelle: Nokia
Der Name Nokia ist trotz Microsofts größter Mühen noch immer eine starke Marke im Mobilfunkbereich. Der neue Lizenznehmer HMD Global, ein frisch gegründetes Unternehmen mit zahlreichen früheren Nokia-Mitarbeitern in führenden Positionen, will genau dies ausnutzen und auf dem MWC 2017 offenbar unter anderem den "Nokia-Knochen" wieder auferstehen lassen. Wie der US-Journalist Evan Blass über VentureBeat verlauten ließ, plant HMD Global nicht nur die Vorstellung von drei Android-basierten Smartphones, sondern auch die Präsentation eines weiteren Highlights. Seinen Informationen zufolge wollen die Finnen - HMD Global hat seinen Hauptsitz ausgerechnet im gleichen Gebäude des offiziellen Nokia-Hauptquartiers im finnischen Espoo - auch wieder ein neues Handy einführen, das ähnlich "unzerstörbar" ist wie seinerzeit zum Beispiel das Nokia 3310.

Nokia 3310 PureViewNokia 3310 PureViewNokia 3310 PureViewNokia 3310 PureView

Es soll sich laut Blass um eine "moderne Version" des "klassischen Arbeitspferds" Nokia 3310 handeln, heißt es. Dieses Gerät war unter anderem für seine große Widerstandsfähigkeit und eine lange Laufzeit bekannt. Es trat kurz nach der Jahrtausendwende die Nachfolge des Nokia 3210 an, das mit millionenfachen Verkäufen zu einem der wichtigsten Gründe für Nokias damalige Blütezeit als weltgrößter Handyhersteller geworden war.

Anders als damals wird die Neuauflage des Nokia 3310 aber natürlich nicht mehr aus Finnland stammen. Stattdessen dürfte die Fertigung in Asien, genauer gesagt in Vietnam erfolgen, wo HMDs Produktionspartner, die Foxconn-Tochter FIH Mobile, zuletzt die ehemaligen Produktionsstätten von Nokia bzw. Microsoft Mobile übernommen hatte.

Das "zweite Nokia 3310" wird Blass zufolge hierzulande mit einer Preisempfehlung von nur 59 Euro auf den Markt kommen. Es fällt damit etwas teurer aus als die zuletzt von HMD oder auch Microsoft vorgestellten Feature-Phones, die meist zu Preisen ab rund 30 Euro zu haben sind. Ob HMD nun ebenfalls auf millionenfache Verkäufe hoffen kann, wird sich erst noch zeigen müssen. Smartphone, Nokia, Logo, Handy, Hersteller, Nokia Logo Smartphone, Nokia, Logo, Handy, Hersteller, Nokia Logo Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden