Microsoft Photosynth ist nun endgültig tot, ungesicherte Daten sind weg

Microsoft, Panorama, Panoramaaufnahme, Photosynth, Panoramadienst
Der Foto-Panoramadienst Photosynth ist seit gestern endgültig Geschichte, das Redmonder Unternehmen hat alles in diesem Zusammenhang abgeschaltet, darunter den Service selbst und auch die Webseite. Microsoft verweist in der "Grabesrede" auf den Einfluss, den Photosynth in seinem neunjährigen Bestehen auf die Fotoindustrie hatte. Die Abschaltung kommt natürlich alles andere als überraschend, denn Microsoft hat den Schritt vor bereits drei Monaten angekündigt. Und gestern war es dann soweit, Photosynth ist nicht mehr. Wer auf die bisherige Seite des Fotodienstes kommt, der findet dort eine kurze Abschiedsnachricht und einen Verweis auf einen Blogbeitrag von Microsoft.

Trauriger, aber vorhersehbarer Tag

Das Photosynth-Team schreibt darin, dass es ein "trauriger Tag" sei, aber jeder gewusst habe, dass er kommt. Man verweist allerdings auf dem Umstand, dass das Erbe des Dienstes in Form von Code in anderen Produkten von Microsoft weiterlebt. Außerdem ist man stolz darauf, welchen Einfluss Photosynth auf viele andere Foto-Technologien hatte.


Man hofft, dass alle, die noch Synths und Panoramas auf der alten Seite gespeichert hatten, diese sichern konnten. Denn diese sind ab sofort endgültig weg, Microsoft hat auch keinerlei Kopien in der Hinterhand. Das ist keine Nachlässigkeit von Seiten des Redmonder Unternehmens, sondern eine Lizenz-rechtliche Angelegenheit. Anders gesagt: Microsoft musste die Daten löschen, da die Aufnahmen den jeweiligen Nutzern gehört haben.

Microsoft Photosynth hat im August 2008 sein Debüt gefeiert. Der Dienst erlaubte es, mehrere Einzelaufnahmen zu einem dreidimensionalen Panorama zusammenzufügen. Die Software erkannte automatisch, an welcher Stelle sie die Fotos verknüpfen musste, Basis dafür war die Erfassung von Umrissen, Gegenständen, Kamerapositionen und Winkeln.

Siehe auch: Kahlschlag bei Microsoft - MSN- & Photosynth-Apps verschwinden Microsoft, Panorama, Panoramaaufnahme, Photosynth, Panoramadienst Microsoft, Panorama, Panoramaaufnahme, Photosynth, Panoramadienst
2017-02-07T10:17:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr MEDION S6445 39,5cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U, 1TB HDD, 128GB SSD, 8GB DDR4 RAM, Schnellladefunktion, Win 10 Home)MEDION S6445 39,5cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U, 1TB HDD, 128GB SSD, 8GB DDR4 RAM, Schnellladefunktion, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
579,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 120
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden