Star Trek kehrt als TV-Serie zurück - über eine Streaming-Plattform

Gestern Abend gab es eine für viele besonders gute Nachricht: Star Trek kommt ins "Fernsehen" zurück. Damit ist aber eher das primäre Gerät für den Genuss der Serie gemeint und nicht zwangsläufig die Ausstrahlungs­technologie: Denn die unendlichen Weiten werden ab 2017 per Streaming-Dienst bereist, der US-Sender CBS wird Star Trek (zunächst) nicht im klassischen TV zeigen.
TV-Serie, Star Trek, Enterprise, Original, Raumschiff Enterprise, TOS
Paramount Television
Star Trek kehrt zurück. Das ist die sicherlich für nicht wenige überaus positive Nachricht, damit endet Anfang 2017 eine bis dahin rund zwölfjährige Auszeit für die bekannteste Science-Fiction-Serie aller Zeiten. 2005 lief die letzte Folge von Star Trek: Enterprise, der letzten Produktion aus dem von Gene Roddenberry erschaffenen und erstmals 1966 regulär im US-Fernsehen ausgestrahlten Serien-Universum.

Star Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original Series
Star Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original Series

Laut einem Bericht von The Hollywood Reporter (THR) wird die Neuauflage derzeit von Alex Kurtzman (allerdings ohne seinen Produzenten-Partner Roberto Orci) entwickelt. Details zu Handlung und ähnlichem sind bisher rar, es soll sich aber um keinen Reboot handeln, sondern eine Serie mit neuen Charakteren.

Interessant bei der Sache ist aber vor allem, dass es (nach derzeitigen Plänen jedenfalls) keine klassische "TV"-Serie ist. Denn CBS ist zwar einer der großen landesweit tätigen US-Networks (die "Big Four" sind CBS, ABC, NBC und Fox - mittlerweile wird aber auch The CW dazugezählt), man wird die neue Star Trek-Serie aber nicht auf herkömmlichen Wege senden.


CBS All Access

Stattdessen wird die Neuauflage auf CBS All Access zur Verfügung gestellt, das ist die digitale Streaming-Plattform des Senders. Das bedeutet aber nicht, dass die Star Trek-Serie "zweite Wahl" ist: Vielmehr sollen die neuen Abenteuer der Enterprise(?) das Aushängeschild der Streaming-Plattform sein, CBS will damit in Konkurrenz zu Hulu und vor allem Netflix treten.

Denn gerade Netflix macht derzeit vor, dass man hochwertige Produktionen außerhalb des klassischen Fernsehens bringen kann und die Qualität nicht darunter leidet - ganz im Gegenteil sogar.

Siehe auch: Abgelehnt! - Drehstart für "Star Trek" vor genau 50 Jahren



Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!