Microsoft-Manager: Tage von Blu-ray sind gezählt

Peripherie & Multimedia Stephen McGill, Leiter des Xbox-Geschäfts bei Microsoft in Großbritannien, ist davon überzeugt, dass die Tage der Blu-ray-Disk mehr oder weniger gezählt sind. Die Masse der Anwender wechsle von der Nutzung von DVDs direkt zu Download- und Streaming-Angeboten, erklärte er in einem Interview mit dem Magazin 'Xbox360Achievements'. Daher sei es der richtige Schritt gewesen, die Spielekonsole von Microsoft nicht mit einem Blu-ray-Laufwerk auszustatten und statt dessen den Preis niedrig zu halten.

Statt dessen setze man darauf, Inhalte über die Zune-Services in HD-Qualität per Stream anzubieten. Nutzer könnten so inzwischen ebenfalls ohne Verzögerung und ohne, dass ein Video erst komplett heruntergeladen werden muss, auf den Content zugreifen.

McGill stößt damit ins gleiche Horn wie Steve Jobs, Chef des Microsoft-Konkurrenten Apple. Auch dieser hat Blu-ray bereits eine klare Absage erteilt und begründete dies einerseits mit den hohen Lizenzkosten für die Technologie und andererseits mit der zunehmenden Verfügbarkeit von HD-Inhalten im Netz.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Microsofts Aktienkurs in Euro
Beliebte Microsoft-Downloads
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!