Höhere Energieeffizienz durch wärmere Server

Wirtschaft & Firmen Bill Weihl von Google ist der Meinung, dass in vielen Rechenzentren die Klimaanlagen auf zu niedrige Temperaturen eingestellt sind. Seiner Meinung nach kann man durch wärmere Server mehr Energie sparen. Letztlich könnte man auf diese Weise auch die Energie-Effizienz deutlich erhöhen, heißt es in einem Artikel des Online-Portals 'Computerworld'. Laut dem Google-Mitarbeiter Bill Weihl würden die Server ohne Probleme Temperaturen von 27 Grad Celsius verkraften.

Auch in den Rechenzentren von Google selbst habe man damit keine Schwierigkeiten, teilte der Experte im Rahmen der GreenNet-Konferenz in San Francisco mit.

Eine weitere Möglichkeit, um Energie sparen und Kühlsysteme entlasten zu können, stellt die bessere Trennung von kalter Luftzufuhr und warmer Luftabfuhr dar.

Ferner empfiehlt der Google-Experte den Einsatz von energieeffizienter Hardware und rät zu Virtualisierungslösungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:28 Uhr Mini PC AMD Ryzen 3 3300U | 16 GB RAM + 512 GB M.2 SSD | Radeon Vega 6 Graphics | Windows 10 Pro | Intel Wifi6 AX200 -BT 5.1 | 4K HDMI 2.0, Display/USB-C |2X RJ45| 4X USB 3.1|Small Form FactorMini PC AMD Ryzen 3 3300U | 16 GB RAM + 512 GB M.2 SSD | Radeon Vega 6 Graphics | Windows 10 Pro | Intel Wifi6 AX200 -BT 5.1 | 4K HDMI 2.0, Display/USB-C |2X RJ45| 4X USB 3.1|Small Form Factor
Original Amazon-Preis
479,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
383,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 96

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden