Sony-PCs jetzt ab Werk mit Google-Browser Chrome

Browser Der Suchmaschinenbetreiber Google und der japanische Elektronikkonzern Sony haben sich auf eine neue Kooperation geeinigt, in deren Rahmen der Browser Chrome auf den PCs von Sony vorinstalliert wird. Es ist das erste derartige Abkommen seit Google den Browser einführte. Google will durch die Zusammenarbeit ein größeres Publikum ansprechen, um so den Marktanteil seines Browsers zu steigern, berichtet die 'Financial Times'. Noch fristet Chrome eher ein Schattendasein, dominieren doch Microsofts Internet Explorer und Mozilla Firefox den Markt.

Ein Sprecher von Google bestätigte, dass seit dem Sommer eine Kooperation mit Sony läuft, wollte aber keine genaueren Angaben machen und auch keine geschäftlichen Details nennen. Es war lediglich davon die Rede, dass man Google Chrome mehr Menschen zugänglich machen will, wobei der Deal mit Sony nur einer der möglichen Vertriebskanäle sein soll.

Langfristig will Google nach eigenen Angaben weitere PC-Hersteller gewinnen, die den hauseigenen Browser Chrome auf ihren Systemen vorinstallieren soll. Normalerweise erhalten die Anbieter von Computern eine gewisse Provision, wenn sie die Software eines Drittanbieters zusammen mit ihren Rechnern ausliefern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 03:59 Uhr Orbsmart lüfterloser 4K Mini PC AW-09 Windows 10 (1903) Desktop-PC/Office/Business (Intel Quadcore CPU, 4 GB (max. 8 GB) RAM, 120 GB SSD, 2.5-Zoll HDD-Bay, HDMI & DisplayPort)Orbsmart lüfterloser 4K Mini PC AW-09 Windows 10 (1903) Desktop-PC/Office/Business (Intel Quadcore CPU, 4 GB (max. 8 GB) RAM, 120 GB SSD, 2.5-Zoll HDD-Bay, HDMI & DisplayPort)
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
159,91
Ersparnis zu Amazon 20% oder 39,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden