YouTube gibt auf Anfrage Daten seiner Nutzer heraus

Wirtschaft & Firmen Wie wir vor kurzem berichtet haben, hat das Videoportal YouTube, welches inzwischen zum Suchmaschinen- betreiber Google gehört, erst kürzlich rund 30.000 urheberrechtlich geschützte Videodateien von seiner Seite gelöscht. Wie nun bekannt wurde, haben die Betreiber der Seite in mindestens zwei Fällen die Daten von Nutzern herausgegeben, welche nicht lizenziertes und urheberrechtlich geschütztes Material über die Plattform verteilt haben.

So war es beispielsweise Anwälten des Hollywod-Studios Paramount problemlos möglich an die Nutzerdaten eines Mitgliedes der Seite zu kommen, welches ein Video des Filmkonzerns auf YouTube geladen hatte.

Auch dem Journalist Robert Tur, der ein von ihm gedrehtes Video auf YouTube gefunden hat, wurden die Nutzerdaten der Person herausgegeben, welche den Clip online gestellt hat.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Forum
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!