Youtube-Übernahme: Google kämpft um Youtube.de

Wirtschaft & Firmen Nachdem der Suchmaschinenbetreiber Google gestern bekannt gegeben hat, dass das Videportal Youtube für 1,65 Milliarden US-Dollar aufgekauft wird (wir berichteten), will der Konzern jetzt um die neu erworbene Marke kämpfen. Derzeit findet man unter der Internet-Adresse Youtube.de das Angebot einer Konkurrenzseite, die einem britischen Unternehmen zugeordnet werden kann. Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa sagte Google-Sprecher Stefan Keuchel, dass man die eigenen Marken schützen wird.

Über YouTube können rund 100 Millionen Videos angesehen werden und täglich kommen 65000 neu hinzu. Aktuelle Statistiken besagen, dass das Unternehmen damit einen Marktanteil von rund 45 Prozent im Bereich der Video-Portale hält und monatlich rund 20 Millionen einzelne Besucher zählen kann.

YouTube hatte in der jüngeren Vergangenheit mehrfach mit Urheberrechtsproblemen zu kämpfen, die häufig auch dazu führten, dass das Unternehmen mit Klagen umgehen musste. Einige Rechteinhaber sahen jedoch auch das Potential und gingen exklusive Vertriebsverträge mit den Portalbetreibern ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Tado Smartes Heizkörper-Thermostat (Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, intelligente Heizungssteuerung)Tado Smartes Heizkörper-Thermostat (Quattro Pack, Zusatzprodukte für Einzelraumsteuerung, intelligente Heizungssteuerung)
Original Amazon-Preis
250,50
Im Preisvergleich ab
250,49
Blitzangebot-Preis
199,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden