Windows 11: Release Preview- & Beta-Updates sind da - Das ist neu

Auf den Patch-Day-Dienstag lässt Microsoft jetzt neue Updates für Windows 11-Insider im Release Preview- und Beta-Kanal folgen. Neben einer Vielzahl an Fehlerbehebungen zeigen sich die Patches zudem mit neuen Funktionen für Widgets, Einstellungen und Anwesenheitssensoren.
Update, Aktualisierung, Windows 11, Updates, Windows Update, Softwareaktualisierung

Release Preview-Kanal: Widgets, Firewall & Co.

Über den Release Preview-Kanal können Insider das neue Windows 11 Build 22621.1631 (KB5025305) installieren, das unter anderem Animationen zu den Widget-Schaltflächen innerhalb der Taskleiste hinzufügt. Außerdem ändert das Update diverse Firewall-Einstellungen, womit ab sofort Regeln für Anwendungsgruppen konfiguriert werden dürfen.

Weiterhin veröffentlichen die Redmonder eine lange Liste an Bugfixes, die wir im unteren Bereich dieses Artikels angehängt haben. Das Update steht nur für Nutzer von Windows 11 22H2 zur Verfügung, während der "Original-Release" auf Build 22000.1879 (KB5025298) angehoben wird und dabei auf einige der neuen Features verzichten muss.


Beta-Kanal: Einstellungen für Anwesenheitssensoren

Im Beta-Kanal stehen die beiden Windows 11 Insider Preview Builds 22624.1610 und 22621.1610 (KB5025299) bereit, wahlweise mit aktivierten oder deaktivierten neuen Funktionen. In dieser Update-Runde ermöglicht Microsoft, diverse Datenschutzeinstellungen für kompatible Anwesenheitssensoren vorzunehmen. Diese Art von Sensoren kann feststellen, ob sich Nutzer vor dem Bildschirm befinden oder abwesend sind.

In den Einstellungen ist es nun möglich, den App-Zugriff der Sensoren zu beschränken oder die Funktion komplett zu deaktivieren. Außerdem stellt Microsoft klar, dass sämtliche damit verbundenen Aufnahmen der Nutzer lokal auf der Gerätehardware verarbeitet und weder Bilder noch Metadaten von den Redmondern gesammelt werden.

Zu guter Letzt erhalten Windows 11-Insider eine neue Schaltfläche innerhalb der Windows Update-Einstellungen, die es je nach Kanal ermöglicht, zukünftige, nicht sicherheitsrelevante Updates deutlich schneller zu erhalten (Release Preview) oder aber das Aktivierungspaket für neue Funktionen freizuschalten (Beta).

Windows 11 Insider Build 22621.1631 (Release Preview Kanal)

  • Neu! Dieses Update fügt eine neue Umschaltfunktion auf der Seite Einstellungen > Windows Update hinzu. Wenn du es aktivierst, erhält dein Gerät zukünftige Nicht-Sicherheitsupdates, sobald sie verfügbar sind. Für gewerbliche Kunden ist die Option standardmäßig deaktiviert.
  • Neu! Dieses Update ändert die Firewall-Einstellungen. Du kannst jetzt Regeln für Anwendungsgruppen konfigurieren.
  • Neu! Dieses Update fügt Animationen zu einigen Symbolen auf der Schaltfläche Widgets in der Taskleiste hinzu. Diese Animationen werden aktiviert, wenn:
  • Eine neue Ankündigung auf der Schaltfläche Widgets in der Taskleiste erscheint.
  • du mit dem Mauszeiger über die Schaltfläche Widgets in der Taskleiste fährst oder darauf klickst.
  • Dieses Update betrifft die Islamische Republik Iran. Das Update unterstützt die von der Regierung angeordnete Sommerzeitumstellung ab 2022.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das den Prozess des Local Security Authority Subsystem Service (LSASS) betrifft. Er reagiert möglicherweise nicht mehr. Aus diesem Grund startet der Rechner neu. Der Fehler lautet 0xc0000005 (STATUS_ACCESS_VIOLATION).
  • Dieses Update behebt ein Problem, das den Microsoft Edge IE-Modus betrifft. Der Tab Window Manager antwortet nicht mehr.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das den Microsoft Edge IE-Modus betrifft. Pop-up-Fenster werden im Hintergrund statt im Vordergrund geöffnet.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das geschützte Inhalte betrifft. Wenn du ein Fenster mit geschütztem Inhalt minimierst, wird der Inhalt angezeigt, obwohl er nicht angezeigt werden sollte. Dies tritt auf, wenn du die Live-Vorschau der Taskleiste mit Miniaturansichten verwendest.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das Kunden mit Mobile Device Management (MDM) betrifft. Das Problem hält dich vom Drucken ab. Dies geschieht aufgrund einer Ausnahme.
  • Mit diesem Update werden die App-Symbole für bestimmte Mobilfunkanbieter geändert.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das signierte Windows Defender Application Control (WDAC) Richtlinien betrifft. Sie werden nicht auf den Secure Kernel angewendet. Dies tritt auf, wenn du Secure Boot aktivierst.
  • Dieses Update behebt ein Problem, bei dem die Aufgabenansicht im falschen Bereich angezeigt wird. Dies tritt auf, wenn du ein Spiel im Vollbildmodus durch Drücken von Win+Tab schließt.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das die chinesische Eingabemethode betrifft. Du kannst das erste vorgeschlagene Element nicht vollständig sehen.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das auftritt, wenn du dich mit einer PIN bei Windows Hello for Business anmeldest. Die Anmeldung bei den Remotedesktopdiensten kann fehlschlagen. Die Fehlermeldung lautet: "Die Anforderung wird nicht unterstützt".
  • Dieses Update behebt ein Problem, das die Richtlinien zur Sperrung von Administratorkonten betrifft. GPResult und Resultant Set of Policy haben sie nicht gemeldet.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das den Unified Write Filter (UWF) betrifft. Wenn du ihn durch einen Aufruf der Windows Management Instrumentation (WMI) ausschaltest, reagiert dein Gerät möglicherweise nicht mehr.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das das Resilient File System (ReFS) betrifft. Es tritt ein Stoppfehler auf, der das Betriebssystem daran hindert, korrekt zu starten.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das MySQL-Befehle betrifft. Die Befehle schlagen auf Windows Xenon Containern fehl.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das SMB Direct betrifft. Endpunkte sind möglicherweise auf Systemen, die Multi-Byte-Zeichensätze verwenden, nicht verfügbar.

Windows 11 Insider Build 22624.1610 (Beta Kanal)

  • Wir führen neue Datenschutzeinstellungen und APIs für Anwesenheitssensoren ein. Wenn du ein Gerät mit kompatiblen Anwesenheitssensoren hast, kannst du jetzt deine Privatsphäre verwalten und bestimmten Apps den Zugriff auf diese Sensoren verweigern/erlauben. Du findest diese Einstellungen unter Einstellungen > Datenschutz & Sicherheit > Anwesenheitssensorik, wenn dein Gerät sie unterstützt.
  • Insider werden unter Einstellungen > Windows Update einen neuen Schalter sehen, mit dem sie die neuesten Updates erhalten, sobald sie verfügbar sind. Dieser neue Schalter ist für den Beta-Kanal gedacht, um Insidern einen nahtlosen Wechsel zum Aktivierungspaket zu ermöglichen.
  • Ein grundlegendes Problem wurde behoben, das bei einigen Insidern zu einem deutlichen Anstieg der explorer.exe-Abstürze beim letzten Flug führte.
  • Dieses Update behebt ein Kompatibilitätsproblem. Das Problem tritt aufgrund einer nicht unterstützten Verwendung der Registry auf.

Zum Windows 11 FAQ-Bereich Nützliche Tipps & Tricks im Überblick


Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!