Apple Car wird ein Schnäppchen, soll "unter" 100.000 Dollar kosten

Der Konzern aus Cupertino ist für seine Hochpreispolitik berühmt und durchaus berüchtigt und das wird auch beim geplanten oder besser gesagt kolportierten Apple Car nicht anders sein. Denn das erste Auto des Konzerns soll für rund bzw. "unter" 100.000 Dollar zu haben sein. Gerüchte zum Apple Car gibt es schon seit vielen Jahren, konkrete Informationen sind allerdings rar. Klar ist nur, dass es wohl entsprechende Pläne gibt, was aber nicht bedeutet, dass das Fahrzeug jemals tatsächlich auf die Straße kommt. Denn es gab auch schon Berichte, wonach Apple das Projekt im Hinblick auf Hardware aufgegeben hat und sich nur auf Auto-Software konzentrieren möchte.

2026 soll das Apple Car auf die Straße

Nun will Bloomberg neue Informationen erfahren haben und diese besagen, dass das tatsächliche Auto nach wie vor in Arbeit ist. Es ist nicht der erste Report, der das vermeldet und deshalb kann man durchaus annehmen, dass das stimmt. Abweichende Berichte gibt es jedoch zum Thema Erscheinungstermin, denn hier hieß es, dass es bereits 2024 so weit sein könnte, andere sprachen von 2028.


Bloomberg schreibt nun, dass "Project Titan" im Jahr 2026 auf den Markt kommen soll. Auch ein Preis wird genannt, denn laut dem renommierten Wirtschaftsportal soll dieser unter 100.000 Dollar betragen. Dieses "Nur" hat durchaus einen Hintergrund, denn bisher soll Apple 120.000 Dollar angepeilt haben. Damit würde sich Apple in etwa auf Tesla-Level einpendeln. Denn obwohl Teslas für unter 50.000 Dollar zu haben sind, kann man mit einem Model S und allen Extras auf über 100.000 Dollar kommen.

Was das Apple-Auto bieten wird, darüber kann man nur spekulieren. Bloomberg weiß aber immerhin, was es anfangs nicht mitbringen wird, nämlich autonomes Fahren. Das wäre durchaus signifikant, denn ursprünglich hieß es, dass eine Selbstfahrfunktion im Mittelpunkt stehen und das Apple Car weder Lenkrad noch Pedale bieten wird.

Grund dafür ist, dass Apple eine neue Priorität gesetzt hat, nämlich das Fahrzeug überhaupt fertigzustellen. Das bedeutet, dass man ein "weniger ambitioniertes Design" angeht und Selbstfahr- bzw. Assistenzfunktionen nur bei Autobahnfahrten anbieten wird. Bloomberg: "Apple plant derzeit die Entwicklung eines Fahrzeugs, mit dem der Fahrer auf der Autobahn andere Aufgaben erledigen kann - zum Beispiel einen Film ansehen oder ein Game spielen - und rechtzeitig gewarnt wird, um auf die manuelle Steuerung umzuschalten, wenn er in die Stadt kommt oder schlechtes Wetter herrscht."

Siehe auch:

Apple, Design, Konzept, Mockup, Apple Car, Vanarama Apple, Design, Konzept, Mockup, Apple Car, Vanarama Vanarama
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Apples Aktienkurs in Euro
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!