Kein mitgeliefertes Netzteil:
Samsung & Apple drohen jetzt neue Klagen

Dass Samsung inzwischen wie Apple auf die Beilegung eines Netzteils bei vielen Smartphones verzichtet, bringt den beiden Herstellern von Mobiltelefonen jetzt offenbar massiven Ärger mit Verbraucherschützern ein. In Brasilien werden hunderte Ver­fah­ren vorbereitet.
Ladegerät, Netzteil, USB-Ladegerät, Apple Netzteil, iPhone Ladegerät, Apple Ladegerät
eBay
Wie TelecomPaper berichtet, bereitet eine Vielzahl von Verbraucherschutzgruppen in Brasilien derzeit rechtliche Schritte gegen die beiden Konzerne vor, weil weder Samsung noch Apple ihren Produkten weiter Netzteile zum Laden des integrierten Akkus des Smartphones beilegen.


Insgesamt 900 Niederlassungen der brasilianischen Verbraucherschutzorganisation Procon planen derzeit die Eröffnung von Verfahren gegen Samsung und Apple, teilte ein für Verbraucherschutz zuständiges Sekretariat des brasilianischen Justizministeriums mit.

Schon zuvor Strafen gegen Samsung & Apple verhängt

Allerdings bedeutet das Vorgehen der Verbraucherschützer in Brasilien nicht, dass die beiden großen Smartphone-Hersteller sofort zu Strafzahlungen verdonnert werden. Stattdessen bekommen sie zunächst die Gelegenheit, ihr Vorgehen zu erklären und den betroffenen Kunden eine Entschädigung oder andere Wiedergutmachungs-Maßnahmen zu bieten, bevor tatsächlich Strafsummen fällig werden.

Sowohl Samsung als auch Apple mussten bereits Strafen wegen des Verzichts auf beigelegte Netzteile zahlen. So mussten beide Firmen in der Region Fortaleza in Brasilien jeweils umgerechnet fünf Millionen Euro Strafe zahlen, weil die dortigen Behörden es als bewiesen ansahen, dass sie mit dem Verzicht auf Netzteile den Interessen der Konsumenten schaden.

Apple war mit der iPhone-12-Serie der erste Smartphone-Hersteller, der seine Geräte nicht mehr mit einem beigelegten Netzteil auslieferte. Samsung folgte mit dem Galaxy S21 dem Beispiel des US-Konzerns und verzichtet seitdem vor allem bei den teureren Modellen aus seinem Line-Up auf beigelegte Netzteile. Als Grund nennen beide Firmen den Wunsch, die Mengen von Elektroschrott zu reduzieren, um so den Umweltschutz zu fördern. Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!