Weihnachten in Gefahr: Lieferketten aus Asien sind völlig überlastet

Die Sache mit den Weihnachtsgeschenken könnte in diesem Jahr etwas schwierig werden. Insbesondere dann, wenn es um aktuellere Produkte wie neueste Technik geht. Denn die Lieferketten sind auch in diesem Bereich arg ins Stocken geraten. Kurz gesagt: Vieles, was in Fernost produziert wurde und vor Weihnachten bei uns im Handel verfügbar sein sollte, kommt entweder später, gar nicht oder zu höheren Preisen an. Schuld daran sind aber nicht nur die Engpässe in verschiedenen Industrien - weil beispielsweise nicht genug Chips für die integrierten Elektronik-Komponenten in vielen Artikeln vorhanden sind.

Ein weiteres Problem ist die Situation im Logistik-Bereich. Es gibt aktuell schlicht zu wenig Schiffe und Container, um alle benötigten Waren um die halbe Welt an ihre Bestimmungsorte zu bringen. Wie aus einem Bericht der Tagesschau hervorgeht, versuchen die Unternehmen sich darüber hinaus beim Preis zu überbieten, um endlich an Transportkapazitäten zu kommen. Dadurch sind die Kosten für einen Container, der per Schiff von Shanghai nach Hamburg gebracht wird, inzwischen von 2000 auf bis zu 20.000 Dollar gestiegen.

Probleme enden nicht im Hafen

Dies dürfte auch dazu führen, dass verschiedene Produkte im Vorweihnachtsgeschäft zwar vielleicht erhältlich sind, aber das dann zu deutlich höheren Preisen. Das gilt insbesondere für Waren, die eigentlich nicht besonders viel kosten, aber vergleichsweise groß sind und dadurch einen wesentlich höheren Transportkosten-Anteil am Verkaufspreis bekommen.

Ein echtes Problem haben die Anbieter von billigen Massenprodukten. Das trifft beispielsweise Discounter wie Kik und Lidl, die große Chargen preiswerter Produkte kaum aus China nach Europa transportiert bekommen. Als besonders dramatisch wird die Lage bei Adventskalendern beschrieben, denn diese sind eigentlich sehr billig, vergleichsweise voluminös und haben zusätzlich noch ein sehr kurzfristiges Verkaufsfenster.

Das Problem endet allerdings nicht, wenn die Container dann doch in einem der großen europäischen Überseehäfen angekommen sind. Denn auch die Logistiker, die die Waren dann übers Land verteilen, sind laut des Handelsblatts nicht in der Lage, alle Aufträge auszuführen. Daher ist es durchaus ratsam, sich in diesem Jahr rechtzeitig um Weihnachtsgeschenke zu kümmern und dabei nicht unbedingt nur an einem Produkt zu hängen.

Siehe auch: 39 Mio. Euro Strafe gegen Samsung: TV-Preise im Handel illegal erhöht Handel, Schiff, Container, Meer, Handelsschiff Handel, Schiff, Container, Meer, Handelsschiff Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:50 Uhr Tastatur Und Maus Set Kabellos, J Joyaccess USB 2.4 GHz Ultra Dünn Fortgeschrittene Tastatur Maus Kabellos Combo Qwertz Layout, für PC/Computer/Laptop/TV/Notebook/Mac (Deutsch Layout) - RoségoldTastatur Und Maus Set Kabellos, J Joyaccess USB 2.4 GHz Ultra Dünn Fortgeschrittene Tastatur Maus Kabellos Combo Qwertz Layout, für PC/Computer/Laptop/TV/Notebook/Mac (Deutsch Layout) - Roségold
Original Amazon-Preis
37,99
Im Preisvergleich ab
36,99
Blitzangebot-Preis
31,44
Ersparnis zu Amazon 17% oder 6,55

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!