CD Projekt: Bei Ransomware-Attacke gestohlene Daten kursieren online

Anfang Februar wurde bekannt, dass der polnische Ent­wick­ler CD Pro­jekt Red von einem Ransomware-Angriff betroffen war. Damals wurden Daten gestohlen, die laut weiteren Berichten anschließend meistbietend verkauft wurden - jetzt tauchten die Daten im Internet auf. Das Unternehmen CD Projekt warnt jetzt davor, dass interne Daten, die während des Ransomware-Angriffs auf die Spielefirma im Februar gestohlen wurden, im Internet kursieren. Das berichtet das Online-Magazin Bleeping Computer. Unbekannte hatten schon vor einigen Monaten neben Quellcode aus diversen Projekten allerlei Geschäftsdaten von CD Projekt stehlen können. Der Angriff schlug damals große Wellen in der Branche, denn es hieß, dass bei der Ransomware-Operation mit dem Namen "HelloKitty" unter anderem der kompletter Quellcode von Cyberpunk 2077, The Witcher 3, Gwent sowie für eine unveröffentlichte Version von Witcher 3 gestohlen wurde.

Möglicherweise Daten von Mitarbeitern und Auftragnehmern im Umlauf

In einer neuen Stellungnahme heißt es jetzt, dass man CD Projekt darüber informiert habe, dass ihre gestohlenen Daten nun im Umlauf sind und möglicherweise Daten von Mitarbeitern und Auftragnehmern enthalten könnten. Das Unternehmen hat aber aktuell selbst noch keine genauen Informationen: "Wir sind noch nicht in der Lage, den genauen Inhalt der fraglichen Daten zu bestätigen, obwohl wir glauben, dass es sich um aktuelle/frühere Mitarbeiter- und Vertragsdaten sowie um Daten im Zusammenhang mit unseren Spielen handeln könnte. Darüber hinaus können wir nicht bestätigen, ob die betroffenen Daten nach dem Einbruch möglicherweise manipuliert wurden oder nicht."

CD Projekt berichtet noch weiter in einem neuen Update zum Sicherheitsverstoß: "Derzeit arbeiten wir mit einem umfangreichen Netzwerk von entsprechenden Diensten, Experten und Strafverfolgungsbehörden zusammen, darunter das Allgemeine Polizeipräsidium von Polen. Wir haben auch Interpol und Europol kontaktiert. Die Informationen, die wir im Februar mit dem Präsidenten des Amtes für den Schutz persönlicher Daten (PUODO) geteilt haben, wurden ebenfalls aktualisiert."

Siehe auch: CD Projekt RED, Cyberpunk 2077, CD Projekt, Cyberpunk CD Projekt RED, Cyberpunk 2077, CD Projekt, Cyberpunk CD Projekt Red
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!