Alles neu: CD Projekt will aus Fehlern lernen und hat Großes vor

Nach dem Debakel rund um die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077, richtet Entwicklerstudio CD Projekt Red den Blick nach vorn. Das pol­ni­sche Studio gibt unter anderem bekannt, Umstrukturierungen vor­zu­neh­men und ver­spricht in Zukunft eine transparentere Kommunikation. Es dürfte niemanden überraschen, dass sich das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red die letzten Monate anders vorgestellt hat. Erst musste man verheerende Kritik nach dem katastrophalen Launch von Cyberpunk 2077 über sich ergehen lassen. Vor allem die Play­Sta­tion 4 und Xbox One-Version des Spiels hatte mit so vielen Problemen zu kämpfen, dass Erst­ge­nann­te schlussendlich sogar aus dem PlayStation Store entfernt wurde. Darüber hi­naus wurde das Studio Opfer eines Hacker-Angriffs, wobei unter anderem auch die Quell­codes zu Cyberpunk 2077, Gwent und einer unveröffentlichten The Witcher 3 Version ge­stoh­len wurden.

Das polnische Entwicklerstudio entschuldigte sich im Zuge des Cyberpunk-Fiaskos und ge­lob­te Besserung. Wie CD Projekt nun bekannt gibt, soll sogar die Geschäftsstrategie ge­än­dert werden. Das Studio plant, ab 2022 mehrere AAA-Titel und Erweiterungen gleich­zei­tig zu ent­wick­eln. Umgesetzt werden soll das Ganze mit einer grundlegenden Umstrukturierung.

Obwohl CD Projekt nach wie vor große Ambitionen habe, seien sie sich bewusst, dass es Raum für Verbesserungen gebe. Konzerninterne Prozesse - speziell im Bezug auf die Ent­wick­lung von Videospielen - sollen optimiert werden. Darüber hinaus soll die eigene RED­en­gine-Tech­no­lo­gie verbessert und zentralisiert werden, während das Studio als An­samm­lung interdisziplinärer, agiler Teams neu strukturiert wird.

Transparentere Kommunikation

Ein wichtiger Punkt für CD Projekt ist auch die Art und Weise, wie zukünftig mit der Öf­fent­lich­keit kommuniziert werden soll. Etwaige Mar­ke­ting-Kampagnen sollen demnach wesentlich kürzer ausfallen und Werbeinhalte erst deut­lich näher zum tatsächlichen Launch des be­tref­fen­den Spiels veröffentlicht werden. Darüber hi­naus will das Studio ab sofort eine jährliche Road­map veröffentlichen und so über die ak­tu­el­len Planungen informieren.

The Witcher und Cyberpunk sollen dabei die größten IPs bleiben. Der Wert der beiden Mar­ken soll weiter gesteigert werden, indem neue Inhalte auch für andere Medien - bei­spiels­wei­se Fernsehserien - produziert werden. Trotz allem werde der Fokus weiterhin auf Single­play­er-Rollenspielen liegen, wobei das polnische Entwicklerstudio auch neue Online-Tech­no­lo­gi­en und -Features liefern will.

Unser Xbox Series X & S Special Alle Infos über Hardware, Spiele und Zubehör Unser PlayStation 5 Special Alle News und Infos zur neuen Sony-Konsole Siehe auch:

CD Projekt RED, Cyberpunk 2077, CD Projekt, Cyberpunk CD Projekt RED, Cyberpunk 2077, CD Projekt, Cyberpunk Cyberpunk2077@YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!