Tracking in E-Mails: Hier läuft die Datensammlung unter dem Radar

Sicherheit, Sicherheitslücke, Datenschutz, Security, Angriff, Privatsphäre, Kriminalität, Verschlüsselung, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hackerangriff, Internetkriminalität, Kryptographie, Hacken, Hacker Angriff, Schlüssel, DSGVO, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Security Report, Absicherung, Datenverarbeitung, Verschlüsselungssoftware, Schloss-Symbol Sicherheit, Sicherheitslücke, Datenschutz, Security, Angriff, Privatsphäre, Kriminalität, Verschlüsselung, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hackerangriff, Internetkriminalität, Kryptographie, Hacken, Hacker Angriff, Schlüssel, DSGVO, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Security Report, Absicherung, Datenverarbeitung, Verschlüsselungssoftware, Schloss-Symbol
Das Nutzer-Tracking auf Webseiten ist seit Jahren ein großes Thema und führte bereits zu umfangreichen Reaktionen. Völlig unter dem Radar bleibt hingegen in den meisten Fällen die Tatsache, dass es bei E-Mails kaum anders aussieht. Ein E-Mail-Dienstleister hat im Auftrag der britischen BBC analysiert, wie häufig so genannte Spy-Pixel in E-Mails zu finden sind. Die Ergebnisse sind in mancher Hinsicht überraschend - sowohl, was die Verbreitung der Tracker angeht, als auch die Erkenntnis, wer auf ihren Einsatz verzichtet. Wer seine Nachrichten nicht auf einer Web-Oberfläche im Browser liest, sondern im lokalen E-Mail-Client, ist durch die jüngeren gesetzlichen Regelungen kaum geschützt.

Die eingebetteten Pixel lassen beim Absender unter anderem Schlüsse darüber zu:
  • ob und wann eine E-Mail geöffnet wurde
  • wie oft der Nutzer sie angeschaut hat
  • welches Gerät beim Lesen der Nachricht genutzt wurde
  • von welcher IP-Adresse der Zugriff erfolgte - was in vielen Fällen Rückschlüsse auf den Standort des Users zulässt

Diese Datenerfassung wird von den Nutzern solcher Tracking-Mechanismen als ganz normales Mittel des Marketings angesehen. Sie verteidigen sich in der Regel damit, dass die Methoden irgendwo in den Nutzungsbedingungen oder Datenschutz-Vereinbarungen niedergeschrieben sind. Explizite Warnungen, wie sie Web-Nutzern inzwischen zwingend beim Einsatz von Cookies gegeben werden müssen, gibt es hier aber nicht.

Anruf bei Nichtbeachtung

Die Analyse zeigte, dass entsprechende Tracking-Pixel in etwa zwei Drittel aller E-Mails zu finden sind. Dieser Anteil ist ziemlich unabhängig davon, ob man den klassischen Spam mitzählt oder zuvor aussortiert. Und während quasi alle großen Marken freizügig auf diese Methode der Sammlung von Nutzerdaten zurückgreifen, verzichten am ehesten die großen Tech-Unternehmen auf ihren Einsatz. Das dürfte daran liegen, dass diese seit Jahren intensiv in die Auseinandersetzungen um den Datenschutz eingebunden und entsprechend vorsichtig sind.

Es gibt auch Fälle, die weit über das Tracking allgemeiner Informationen hinausgehen und bei den Usern für ein durchaus verständliches Unbehagen sorgen dürften. So erhielten Anwender auch sehr explizite Nachfragen: "Ich habe gesehen, dass Sie meine E-Mail gestern gelesen, aber noch nicht geantwortet haben. Darf ich sie anrufen?"

Einen Schutz vor den kleinen Datensammlern gibt es bei E-Mails kaum. So lassen sich die meisten E-Mail-Clients nicht einfach mit Erweiterungen bestücken, die solche Tracking-Mittel ausfiltern. Und den Kampf darum, dass E-Mails auch im ganz klassischen Sinne als reiner Text empfangbar und lesbar sein sollten, haben selbst die meisten hartgesottenen User längst aufgegeben.

Siehe auch:


Download MailCheck - Mail-Postfach auf Eingänge prüfen Download Mozilla Thunderbird - Kostenloser E-Mail-Client Download The Bat! - Vielseitiger E-Mail-Client Download GcMail - Mail-Client aus Deutschland Sicherheit, Sicherheitslücke, Datenschutz, Security, Angriff, Privatsphäre, Kriminalität, Verschlüsselung, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hackerangriff, Internetkriminalität, Kryptographie, Hacken, Hacker Angriff, Schlüssel, DSGVO, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Security Report, Absicherung, Datenverarbeitung, Verschlüsselungssoftware, Schloss-Symbol Sicherheit, Sicherheitslücke, Datenschutz, Security, Angriff, Privatsphäre, Kriminalität, Verschlüsselung, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hackerangriff, Internetkriminalität, Kryptographie, Hacken, Hacker Angriff, Schlüssel, DSGVO, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schloss, Security Report, Absicherung, Datenverarbeitung, Verschlüsselungssoftware, Schloss-Symbol
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:59 Uhr Smartwatch, 1.69-Zoll Touch Farbdisplay Fitness Uhr, mit Pulsmesser und Schlafanalyse, Musiksteuerung, Stoppuhr, Kamerasteuerung, IP67 Wasserdicht Damen Sport Armbanduhr, für iOS Fitness Tracker RosaSmartwatch, 1.69-Zoll Touch Farbdisplay Fitness Uhr, mit Pulsmesser und Schlafanalyse, Musiksteuerung, Stoppuhr, Kamerasteuerung, IP67 Wasserdicht Damen Sport Armbanduhr, für iOS Fitness Tracker Rosa
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
36,11
Ersparnis zu Amazon 28% oder 13,88

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!