GameStop: Reddit und Elon Musk befeuern krassen Kurssprung weiter

Börse, Aktie, Wall Street, New York Stock Exchange Bildquelle: Gerd Altmann/CC0 Börse, Aktie, Wall Street, New York Stock Exchange Bildquelle: Gerd Altmann/CC0
Es ist die ungewöhnlichste Wirtschaftsstory des Jahres und hat auch das Potenzial, das zu bleiben: Die jüngste Kursexplosion des Spiele­händlers GameStop ist nämlich noch immer nicht zu Ende und zeigt: Die Börse ist oft mehr Kasino als ein Spiegelbild der echten wirtschaftlichen Lage. Vor kurzem war die GameStop-Aktie kaum noch etwas wert. Kein Wunder: In der Pandemie verlagern sich immer mehr Geschäftsbereiche in Richtung Online. Das verstärkt einen Trend, unter dem GameStop bereits in den vergangenen Jahren gelitten hat, nämlich dem immer populärer werdenden Download von Spielen.

Das bedeutete im Fall von GameStop, dass die Aktie vor einigen Monaten bzw. Wochen im Prinzip nur noch auf Ramschniveau lag und nur ein paar Dollar wert war. Doch am Montag folgte eine Kursexplosion, die die Börsenwelt so noch nie gesehen hat - und die auch nach wie vor nicht weiß, ob das Kursmanipulation, legitimes Ausnützen der Börsenmechanismen oder wirtschaftspolitisches Statement ist. Wahrscheinlich ist: Es ist alles Genannte.


Mit legalen "Tricks" nach oben

Denn im Wesentlichen - wir haben hier bereits darüber berichtet - haben Nutzer des Subreddits bzw. der Handels-Community WallStreetBets versucht, den Kurs des kriselnden Spielehändlers nach oben zu treiben. Dabei nutzten sie diverse Börsentricks aus, um Nachfrage zu schaffen.

Mit Erfolg: Der Kurs legte um sage und schreibe 822 Prozent zu und sprang von 17,25 auf zeitweise 159,18 Dollar. Letztendlich schloss die GameStop-Aktie am Montag bei rund der Hälfte, doch damit war die ungewöhnliche Achterbahn noch nicht zu Ende. Gestern ging die Sache nämlich weiter und erneut kletterte das Papier auf rund 148 Dollar - und blieb dort auch am Ende des Handelstages.

Doch auch damit war das noch nicht vorbei: Denn gestern Abend twitterte ein belustigter Elon Musk darüber und verhalf GameStop nachbörslich zu einem neuerlichen Rekordwert, nämlich 209,26 Dollar - erneut ein Kursanstieg von gut 40 Prozent. Musk hatte wohl vor allem deshalb seinen Spaß mit der Sache, weil hier die so genannten Shortseller eine große Rolle spielen - und mit denen steht Musk schon seit längerem im Zusammenhang mit Tesla auf Kriegsfuß. Diese wetten vereinfacht erklärt auf Verluste und dürften im Fall von GameStop Milliarden verloren haben - laut Schätzungen von Insidern waren es 3,3 Milliarden Dollar. Börse, Aktie, Wall Street, New York Stock Exchange Börse, Aktie, Wall Street, New York Stock Exchange Gerd Altmann/CC0
Mehr zum Thema: Elon Musk
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:29 Uhr Beelink Windows 10 Mini PC with Intel Mini Desktop ComputerBeelink Windows 10 Mini PC with Intel Mini Desktop Computer
Original Amazon-Preis
139,90
Im Preisvergleich ab
349,90
Blitzangebot-Preis
118,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 20,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!