Windows 10: Build 20211 mit neuen Features steht für Tests bereit

Die Entwickler Microsofts haben jetzt auch den Insider Build 20211 für Tester bereitgestellt. Windows 10 wird damit um zwei Features ergänzt und es gibt natürlich auch diverse Bugfixes, mit denen man an einer sta­bileren Fassung arbeitet. Die wichtigste Neuerung besteht nach Angaben des Redmonder Unternehmens darin, dass die Such-Optionen in den Einstellungen erweitert wurden. Bei der Zuordnung von Datei­endungen zu einer bestimmten Standard-Anwendung kann hier nun ein Suchfeld genutzt werden. Das macht es insbesondere Nutzern einfacher, die auf ihrem System eine Vielzahl von Applikationen installiert haben und sich so nun nicht mehr durch lange Listen wühlen müssen. Windows 10 Insider Build 20211

Festplatten direkt im WSL mounten

Eine weitere wichtige Neue­rung hat Micro­soft für Nutzer imple­men­tiert, die mit dem Windows-Sub­system für Linux (WSL) ar­beiten, das Windows 10 seit einiger Zeit mit­bringt. Ab Build 20211 ist es auch mög­lich, phy­sische Daten­träger wie Fest­platten und SSDs direkt im WSL zu mounten und Windows so komplett zu um­gehen. Das ermög­licht dann auch die Verwen­dung von Datei­systemen wie ext4, die unter Linux gebräuch­lich sind, vom Redmonder Betriebs­system aber nicht unter­stützt werden.

Darüber hinaus haben die Entwickler noch diverse kleinere Probleme behoben, die in der letzten Zeit von Testern zurückgemeldet wurden:

  • Es wurde ein Fehler beseitigt, durch den bestimmte 32-Bit-Anwendungen, bei der Ausführung auf einem 64-Bit-Betriebssystem nicht wie vorgesehen mit der diskreten GPU arbeiten konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass in Kacheln im Startmenü weiterhin der Fortschrittsbalken "App-Aktualisierung läuft" angezeigt wurde, obwohl die Aktualisierung längst abgeschlossen war.
  • Gefixt wurde auch ein Bug, der dazu führen konnte, dass einige der App-Symbole in Start-Menü unerwartet klein erschienen.
  • Weiterhin beseitigte man einen einen Bug, durch den das Startmenü in der ARM64-Fassung des Betriebssystems manchmal abstürzte.
  • Der Sperrbildschirm sollte jetzt auch nicht mehr einfrieren.
  • Eine weitere Korrektur solle verhindern, dass ShellExperienceHost.exe hängen bleibt.
  • Ein Problem, durch das Aufmacherbilder nicht in den Benachrichtigungen angezeigt wurden, ist beseitigt worden.
  • Korrigiert wurde auch ein Bug, durch den Windows-Update beim herunterladen neuer Testversionen manchmal abstürzte.
  • Außerdem werden die Beta-Tester nicht mehr bei jedem neuen Build aufgefordert, ein .Net-Update zu installieren.
Infografik Windows 10 Mai 2020 Update: Die wichtigsten NeuerungenWindows 10 Mai 2020 Update: Die wichtigsten Neuerungen Windows 10 Mai 2020 Update: Alles was du jetzt dazu wissen musst Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Logo, Beta, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows Logo, 20h2, Windows 10 Logo, Windows 10 Insider, Windows 10 20H2, Windows 10 Beta, Windows Beta, Windows 10 Dev, Windows 10 2020, Windows 10 Release, Windows 10 2020 Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Logo, Beta, Windows Insider, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Windows Logo, 20h2, Windows 10 Logo, Windows 10 Insider, Windows 10 20H2, Windows 10 Beta, Windows Beta, Windows 10 Dev, Windows 10 2020, Windows 10 Release, Windows 10 2020 Update
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Amazon eero Wlan-Mesh-Router/Extender (1er Set)Amazon eero Wlan-Mesh-Router/Extender (1er Set)
Original Amazon-Preis
99
Im Preisvergleich ab
99
Blitzangebot-Preis
64
Ersparnis zu Amazon 35% oder 35

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!