Audi-Chef: Tesla ist uns in manchen Bereichen um zwei Jahre voraus

Akku, Stromversorgung, Audi, bidirektionales Laden, bidirektional, Batterie Forschung Bildquelle: Audi
Der Elektroautobauer Tesla und sein Chef Elon Musk sind zwar alles andere als unumstritten, doch es gibt kaum Zweifel, dass das Unter­nehmen eine Vorreiterrolle bei der Elektromobilität einnimmt. Das weiß man auch bei den Großen des Geschäfts, auch bei Audi. Tesla baut seit bereits vielen Jahren elektrisch betriebene Fahrzeuge und brachte diese in den Mainstream, als bei den traditionellen Autobauern derartige Antriebe noch als so etwas wie ein Kuriosum galten. Zwar hat Tesla in so manch anderer Hinsicht noch Aufbauarbeit zu leisten (etwa Produktionskapazitäten), technologisch ist man den Verbrenner-Spezialisten aber teils Jahre voraus.

Das rächt sich nun, denn zuletzt stellten viele alteingesessene Hersteller regelrecht panisch auf Elektro um. Und kommen nun drauf: Wir liegen zurück und das deutlich. Das weiß auch Markus Duesmann, der seit Anfang April Vorstandsvorsitzer der Audi AG ist und im VW-Kon­zern im Vorstand für Forschung und Entwicklung sitzt.


Batterien sind großer Tesla-Vorteil

Duesmann sagte nun gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters (via Electrek), dass sich auch das Ingolstädter Unternehmen auf Elektroautos konzentriert und sich dabei auch von Tesla inspirieren lässt. Dabei schätzt der Audi-Chef, dass die Kalifornier dem Rest der In­dus­trie in diesem Bereich um zwei Jahre voraus sind.

"Derzeit hat Tesla größere Batterien, da ihre Autos um die Batterien herum gebaut sind. Tesla hat zwei Jahre Vorsprung in Bezug auf Computer- und Softwarearchitektur sowie in Bezug auf autonomes Fahren", sagte Duesmann.

Früchte sollen 2024 geerntet werden

Diese Lücke soll natürlich geschlossen werden, und zwar unter anderem mit Hilfe einer neuen Gruppe innerhalb von Audi namens "Artemis". Sie soll "schnell und unbürokratisch" arbeiten, weniger wie ein klassischer Autobauer und mehr wie ein Startup. Ziel ist "ein hocheffizientes Elektroauto, das bereits 2024 auf den Straßen unterwegs sein soll."


Akku, Stromversorgung, Audi, bidirektionales Laden, bidirektional, Batterie Forschung Akku, Stromversorgung, Audi, bidirektionales Laden, bidirektional, Batterie Forschung Audi
Mehr zum Thema: Tesla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:29 Uhr Android TV Box?T95 MAX Android 9.0 TV Box 2 GB RAM/16GB ROM H6 Quad-Core Support 2.4 GHz WiFi 6K HDMI Dlna 3D Smart TV BoxAndroid TV Box?T95 MAX Android 9.0 TV Box 2 GB RAM/16GB ROM H6 Quad-Core Support 2.4 GHz WiFi 6K HDMI Dlna 3D Smart TV Box
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
33,99
Blitzangebot-Preis
28,04
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,95

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden