Ausgangssperren: Coronavirus lässt Tablet-Nachfrage explodieren

Tablets, Apple iPad Pro, Microsoft Surface Pro 7 Bildquelle: TabletBlog@YouTube
Weil in China zig Millionen Menschen ihre Wohnungen nicht verlassen dür­fen, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, hat dies unerwartete Konsequenzen für den Tablet-Markt. Die Nachfrage nach Ge­räten wie dem iPad steigt massiv an - ebenso wie die Preise. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes meldet, hat der Ausbruch des Coronavirus überraschende Auswirkungen auf den Tablet-Markt. Da die Krankheit dafür gesorgt hat, dass zahlreiche Mitarbeiter diverser Firmen nur noch über das Internet arbeiten können und Schu­len vielerorts geschlossen wurden, hat sich die Nachfrage bei Tablets zuletzt deutlich erhöht.


Normalerweise herrscht um diese Jahreszeit Flaute

Die Geräte verkaufen sich deshalb deutlich besser, als man es in den letzten Jahren unter normalen Bedingungen in den Monaten nach Weihnachten und dem chinesischen Neu­jahrs­fest beobachtete. Normalerweise herrscht zur aktuellen Jahreszeit eine Schwä­che­phase. Der Verkauf erfolgt derzeit fast ausschließlich über Online-Plattformen, doch weil Tablets auch auf diesem Weg immer weniger erhältlich sind, steigen die Preise gleichzeitig an.

Vor allem Apples iPad-Modelle stehen wie üblich hoch im Kurs, so dass die Web-Händler die Geräte mittlerweile zu Preisen verkaufen, die höher sind als bei Apple selbst. Unterdessen arbeiten die Werke der großen Vertragsfertiger, die für die Produktion der Tablets von Apple, Huawei und anderen Anbietern verantwortlich sind, aufgrund der Folgen der Ausbreitung des Virus nach wie vor mit deutlich verringerter Kapazität.

Weil die Hersteller meist nur 30 bis 60 Prozent der sonst üblichen Mengen an Geräten bauen können, gehen Marktbeobachter davon aus, dass es in den kommenden Monaten zu ziem­li­chen Engpässen bei der Verfügbarkeit von Tablets kommen wird. Weltweit gesehen wird den­noch mit einem deutlichen Rückgang der Verkaufszahlen gerechnet, auch wenn die Nachfrage in China derzeit unerwartet hoch ist.

Siehe auch: China-Virus könnte Produktion des Apple "iPhone SE 2" ausbremsen Tablets, Apple iPad Pro, Microsoft Surface Pro 7 Tablets, Apple iPad Pro, Microsoft Surface Pro 7 TabletBlog@YouTube
Mehr zum Thema: Coronavirus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Android 8.1 tablet 10 inch 1920 x 1200 Full HD IPS touchscreen, dual camera 3 MP en 8 MP, 4 GB RAM 64 GB geheugen, Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108 (zwart)Android 8.1 tablet 10 inch 1920 x 1200 Full HD IPS touchscreen, dual camera 3 MP en 8 MP, 4 GB RAM 64 GB geheugen, Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108 (zwart)
Original Amazon-Preis
108,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
91,80
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,20

Tipp einsenden