Windows 7: Microsoft erweitert Angebot nach Support-Ende

Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat eine weitere Änderung für den im Januar 2020 aus­lauf­enden Support für Windows 7 bekannt gegeben. Demnach werden nun weitere Unternehmen die Möglichkeit erhalten, die sogenannten Extended Security Updates zu bekommen.
Infografik: Die Entwicklung von Windows im ÜberblickDie Entwicklung von Windows im Überblick
Microsoft wird bekanntermaßen ab Anfang kommenden Jahres keine weiteren kostenlosen Sicherheitsupdates für Windows 7 bereitstellen. Mit dem offiziellen Support-Ende startet aber auch ein Programm, mit dem Unternehmens­kunden ihre Arbeitsplätze, die mit dem nun zehn Jahre alten Betriebssystem laufen, weiterhin mit Sicherheitsaktualisierungen versorgen können. Allerdings konnte bisher nicht jeder Unter­nehmens­kunde diesen kostenpflichtigen Service buchen. Die Windows 7 Extended Security Updates wurden bisher nur für Nutzer mit Volumenlizenzierung für Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise angeboten. Jetzt heißt es, auch KMUs können an dem Programm teilhaben.

Neue Service-Pläne

Auch kleine und mittlere Unternehmen können laut der Ankündigung durch Jared Spataro, Corporate Vice President im Bereich Microsoft 365, ab dem 1. Dezember einen ent­sprech­enden Service-Plan erwerben. Die Windows 7 Extended Security Updates werden dann über das Cloud Solution Provider-Programm angeboten.

PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)
PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)PDC 2008: Windows 7 (Offizielle Bilder)

Nur noch vier Monate

Interessant ist, dass der Konzern nun immer weitere Ausnahmen und Änderungen für den verlängerten Support von Windows 7 an­künd­igt. Aktuell wird die Zeit für viele Windows 7-Nutzer auch immer knapper - daher scheint es logisch, dass Microsoft neue Lösungen finden muss. In nur vier Monaten wird das letzte offizielle Update ausgeliefert. Im Anschluss hätten Unternehmen nur noch die Möglichkeit, ihre Windows 7-PC über die von 0Patch angebotenen Drittanbieter-Sicherheitslösung zu patchen.

Microsoft will nach dem derzeitigen Plan bis Januar 2023 kostenpflichtige Windows 7 Extended Security Updates (ESU) anbieten.


Download WinFuture UpdateFix für Windows 7 Siehe auch:
Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:20 Uhr Clamp Meter Meterk Berührungslose Stromzange für Multimeter 6000 Counts Auto Range Wechselspannung Strom Widerstand Kapazitanz Frequenz Diode Hz Testen LCD HintergrundbeleuchtungClamp Meter Meterk Berührungslose Stromzange für Multimeter 6000 Counts Auto Range Wechselspannung Strom Widerstand Kapazitanz Frequenz Diode Hz Testen LCD Hintergrundbeleuchtung
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 5,01

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden