Windows 10: Verwirrung & Aufregung um (nicht) fehlende Offlinekonten

Dieser Tage gab es einige Aufregung rund um eine angeblich fehlende Möglichkeit zur Installation von Windows 10 ohne ein Offlinekonto. Denn einem Nutzer fiel auf, dass in Windows 10 Home diese Option fehlt. Das ist falsch und richtig zugleich. Die Welt von Insider-Builds, Betatests und sonstigen Previews kann eine verwirrende Angelegenheit sein und manchmal machen auch Experten und Journalisten Fehler, vor allem dann, wenn die Quellenlage eingeschränkt ist. Manchmal ist die Sache aber komplexer als es auf den ersten Blick scheint. Aktuell kann man das gut bei der Aufregung um eine angeblich fehlende Möglichkeit zur Installation ohne Microsoft-Konto sehen.

Aber der Reihe nach: Einem Nutzer auf Reddit ist aufgefallen, dass man im diesjährigen Herbst-Update bzw. Version 1909 bei der Installation in der linken unteren Ecke des Installationsbildschirmes kein "Offlinekonto" mehr angeboten bekommt. Schnell gab es einiges an Aufregung, wonach der Redmonder Konzern Nutzer dazu zwingen will, sich bei Microsoft anzumelden. Offline-Konto Windows 10Das (Nicht-)Fehlen der Option links unten sorgte für Verwirrung und Aufregung Das überprüften Blogger und Journalisten korrekterweise und wunderten sich, denn bei deren Installations-Versuchen war alles, wie man es kennt, unverändert, also inklusive der Offlinekonto-Auswahl. Daraufhin tauchten Beiträge auf, die zur Vorsicht mahnten, Martin Geuß schrieb auf Dr. Windows - völlig richtig - dass man warten sollte, "bis die Fakten auf dem Tisch liegen". Es gab aber auch Blogger, die nicht warten wollten, zu Fackel und Mistgabel griffe und das Ende des Journalismus ausriefen.

"Nur" ein A/B-Test

Die Fakten scheinen nun da zu sein und es stellt sich heraus: Es war wohl keine Ente, sondern ein A/B-Test, der in einigen wenigen Ländern stattfand. Wie Deskmodder schreibt, hat Microsoft diesen in den USA und Kanada durchgeführt. Das Besondere dabei war offenbar, dass das Unternehmen diesen Test in der öffentlichen Version des Betriebssystems gemacht hat und nicht in der Insider-Ausgabe. Das hat als Hintergrund, dass schlichtweg zu weniger Insider eine Home-Version verwenden.

Freilich: Ein solcher A/B-Test bedeutet noch lange nicht, dass Microsoft tatsächlich plant, Offlinekontos abzuschaffen. Gleichzeitig sind aber solche Tests und deren öffentliche Resonanz wie ein Facebook-Beziehungsstatus, nämlich: Es ist kompliziert. Box, Windows 10 Home, Retail, Boxed Box, Windows 10 Home, Retail, Boxed Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Portable Monitor, Arzopa 15.6-Zoll 1080 FHD Tragbarer Monitor mit Externem HDR Eye Care-Bildschirm und HDMI/Typ-C/USB-C, für Laptop/PC/Mac/PS4/PS5/Xbox/Telefon (1080P)Portable Monitor, Arzopa 15.6-Zoll 1080 FHD Tragbarer Monitor mit Externem HDR Eye Care-Bildschirm und HDMI/Typ-C/USB-C, für Laptop/PC/Mac/PS4/PS5/Xbox/Telefon (1080P)
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
140,86
Ersparnis zu Amazon 22% oder 39,13

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!