ID.3: VW startet erste reine Elektro-Serie - Einstieg für unter 30.000 €

Elektromobilität, Elektroauto, Vw, volkswagen, E-Auto, ID.3 Bildquelle: VW
Der Automobilkonzern Volkswagen hat sein Modell ID.3 jetzt offiziell vorgestellt. Es handelt sich hier um eine neue Linie, die von Beginn an vollständig auf Elektro-Basis konzipiert wurde. Auf dieser Grundlage sollen demnächst noch viele weitere Fahrzeuge folgen. Der ID.3 ist keineswegs das erste Elektroauto von den Wolfsburgern, doch handelte es sich bei allen anderen Modellen lediglich um umgerüstete Varianten von Modellen, die schon als Verbrenner länger verfügbar sind. Nun hat die Elektromobilität eine komplett eigene Linie. Das Auto basiert wie alle zukünftigen ID. Modelle auf dem neuen modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB), der speziell für den Elektroantrieb konzipiert wurde, teilte VW im Rahmen des Starts der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main mit.

Die neuen Fahrzeuge sollen zum Start erst einmal mit drei Batteriegrößen angeboten werden. Das Einsteigermodell bringt eine Kapazität von 45 kWh mit und soll damit auf eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern kommen. Mit dieser Ausstattung will der Anbieter einen Preis von unter 30.000 Euro verlangen. Wer mehr ausgeben will, kann auch zu den Versionen mit 58 kWh und bis zu 420 Kilometern Reichweite oder 77 kWh und bis zu 550 Kilometern greifen.
VW ID.3Die technische Basis... VW ID.3...sorgt für viel Innenraum-Platz
Nach Angaben des Herstellers verfügt das Akku-System über eine Schnellladefähigkeit, mit der sich bei Bedarf 100 kW in den Stromspeicher pumpen lassen. Nach einer Pause von 30 Minuten sollen so dann wieder 290 Kilometer Reichweite mehr drin sein.

Vorbesteller kommen zuerst

Im Inneren des Autos fällt auf den ersten Blick ein zentrales Touch-Display mit einer Bildschirmdiagonale von zehn Zoll auf, das dem Fahrer neben dem klassischen Cockpit-Display diverse zusätzliche Informationen anbieten soll. Auch fast alle anderen Bedienelemente sind über berührungssensitive Tasten umgesetzt. Nur die Fensterheber und das Warnblinklicht werden noch mit haptischen Schaltern betätigt.

Vorbestellungen für den ID.3 konnten schon seit Mai abgegeben werden. Nun können die Interessierten bei ihrem VW-Händler bald damit beginnen, ihre persönliche Konfiguration vorzunehmen und die endgültige Bestellung an die Produktion zu schicken. Bei der Erstauflage gibt es lediglich die 58-kWh-Version, die in der Basis-Variante für 37.000 Euro zu haben sein wird. Diese leistet 110 kW (150 PS) und liefert ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern. Damit erreicht der Fünftürer eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

VW ID.3VW ID.3VW ID.3VW ID.3
VW ID.3VW ID.3VW ID.3VW ID.3

Als Ausstattung für die Basis-Variante des ID.3 listet VW ein Navigationssystem, ein DAB+-Digitalradio, Sitz- und Lenkradheizung, Armlehnen vorne, ein Mode 2-Ladekabel und 18 Zoll Alufelgen auf. Diverse Extras lassen sich natürlich dazubuchen. Die gesamte Baureihe soll laut dem Anbieter bilanziell CO2-neutral sein, allerdings wird dies wohl davon abhängig sein, aus welchen Energiequellen die Fahrzeuge "betankt" werden.

Siehe auch: Volkswagen soll Tesla-Konkurrenten für unter 20.000 Euro planen Elektromobilität, Elektroauto, Vw, volkswagen, E-Auto, ID.3 Elektromobilität, Elektroauto, Vw, volkswagen, E-Auto, ID.3 VW
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr IMMENHOF - Die fünf Originalfilme (3 DVDs) + BonusmaterialIMMENHOF - Die fünf Originalfilme (3 DVDs) + Bonusmaterial
Original Amazon-Preis
17,79
Im Preisvergleich ab
14,88
Blitzangebot-Preis
11,80
Ersparnis zu Amazon 34% oder 5,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden