The Elder Scrolls 6: Zenimax bemüht sich sehr um den Namen "Redfall"

Mmorpg, Skyrim, The Elder Scrolls Online Bildquelle: Bethesda
The Elder Scrolls 6 soll der unglaublichen Erfolgsgeschichte um eines der erfolgreichsten Fantasy-Spiele der Welt endlich ein neues Kapitel hinzufügen. Während Details zu den Inhalten aktuell noch auf sich warten lassen, liefern jetzt offizielle Dokumente einen Hinweis darauf, dass sich Entwickler Zenimax sehr um den Markennamen "Redfall" zu bemühen scheint.

Es scheint sich alles Richtung Redfall zu entwickeln

Eines ist jetzt schon sicher: The Elder Scrolls 6 wird zu den wohl größten Releases der nächsten Jahre zählen, gilt der Vorgänger doch als das Fantasy-Spiel schlechthin. Nachdem Publisher Bethesda Softworks und Entwickler Zenimax neben der Tatsache, dass man an dem Spiel arbeitet, bisher keine weiteren Details verraten hatten, gab es viele Spekulationen, um was sich das neue Elder Scrolls-Kapitel drehen wird. Jetzt liefern offizielle Dokumente einen Hinweis, dass man zumindest beim Namen offenbar schon einen Einblick in die Planungen erhalten kann.

Wie Gamesradar in seinem Bericht schreibt, hatte es schon Ende letzten Jahres Berichte zu dem Markennamen "Redfall" gegeben, der mit The Elder Scrolls 6 in Verbindung gebracht wurde. Jetzt scheinen sich diese noch recht hohlen Gerüchte langsam aber sicher mit Fakten zu füllen. Wie offizielle Dokumente des United States Patent and Trademark Office aufzeigen, befindet sich Entwickler Zenimax aktuell in Verhandlungen mit BookBreeze.com, die aktuell die Rechte an dem Markennamen "Redfall" besitzen.


Statt sich auf einen langen Rechtsstreit um den Namen einzustellen, scheinen die beiden Parteien bei den "Einigungsgesprächen" darum bemüht zu sein, eine Einigung rund um "Redfall" zu erzielen - ohne diese müssten beide Unternehmen in einem Verfahren erläutern, warum man das Markenrecht erhalten sollte. Wie Gamesradar analysiert, dürften sich die Unternehmen wohl auf eine der drei folgenden Optionen einigen:

  • Beide Unternehmen einigen sich darauf, dass der jeweils andere den Namen "Redfall" für seine Produktkategorie nutzt - hier ist zu erwarten, dass Zenimax Lizenzzahlungen an BookBreeze leisten müsste.
  • Zenimax zieht seinen Patentantrag zurück und trifft mit BookBreeze eine direkte Lizenzvereinbarung.
  • Zenimax bietet BookBreeze eine Einmalzahlung für die Rechte an der Nutzung von "Redfall"
Mmorpg, Skyrim, The Elder Scrolls Online Mmorpg, Skyrim, The Elder Scrolls Online Bethesda
2019-03-25T15:03:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden