Neues Windows 10 Insider 19H1 Build: Block für Intel-CPUs aufgehoben

Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, Windows 10 April 2019 Update, 1903
Erst vor wenigen Tagen hatte das Windows-Team einen neue Vorschau-Version für das kommenden Windows 10 Feature-Update veröffentlicht, nun folgt ein neues Build. Viel verändert hat sich dabei nicht, Microsoft hat aber Details zu den neuen Konfigurationsmöglichkeiten für die Sandbox nachgelegt. Nur eine Versionsnummer ist die Buildnummer 18343 für Windows Insider nun nach oben geklettert - entsprechend gering fallen aktuell auch die Änderungen aus. Im zweiten Vorschau-Build in dieser Woche hat Microsoft jetzt noch einmal eine Reihe von Fehlern behoben und Verbesserungen eingefügt. Neue Funktionen gibt es allerdings nicht. Die neue Version ist dennoch ein neuer Meilenstein, denn sie markiert nun den Start der intensiven Suche nach den letzten Fehlern und Problemen, bevor Microsoft wahrscheinlich im April das 19H1-Update fertigstellt und an alle Windows 10-Nutzer freigibt.

Windows 10 Insider Preview Build 18234 (19H1)Windows 10 Insider Preview Build 18234 (19H1)Windows 10 19H1 Cortana Fluent Design ÄnderungenWindows 10 Insider Preview Build 18267 (19H1)
Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18272 (19H1)Windows 10 Build 18305 (19H1)

19H1 und 20H1

Erkennbar ist das daran, dass der Konzern nun nach langer Zeit wieder am gleichen Tag sowohl ein Update für den Fast Ring als auch ein Update für Nutzer von Skip Ahead und damit für die über-übernächste Windows-Version herausgebracht hat. Laut Insider-Chefin Dona Sarkar bekommen die Nutzer von Skip Ahead wieder ein Update für 20H1 und nicht für 19H2.

Dazu erklärt sie im Windows Blog, man werde beginnen 19H2 Build herauszugeben, wenn 19H1 fast fertig ist. Dann wird es über den Release Preview Ring auch erneut Vorschau-Versionen von Treibern und Qualitäts-Updates geben.

Zudem verrät das Team nun auch mehr über die neuen Konfigurationsmöglichkeiten für die Sandbox. Nach der Veröffentlichung der Previews am Donnerstag wurde später dazu noch ein Blog-Beitrag veröffentlicht, der die Unterstützung der Konfigurationsdateien erläutert.

Dazu gehören folgende Skripts:

    vGPU (virtualisierter Grafikprozessor)
  • Aktivieren oder Deaktivieren des virtualisierten Grafikprozessors. Wenn vGPU deaktiviert ist, verwendet Sandbox WARP (Software-Rasterizer)
  • Vernetzung
  • Aktivieren oder Deaktivieren des Netzwerkzugriffs auf die Sandbox.
  • Gemeinsame Ordner
  • Geben Sie Ordner vom Host mit Lese- oder Schreibrechten frei. Beachten Sie, dass die Offenlegung von Hostverzeichnissen dazu führen kann, dass bösartige Software ihr System beeinträchtigt oder Daten gestohlen werden
  • Startup-Skript
  • Anmeldeaktion für die Sandbox

Änderungen und Bugfixes

Zu den wichtigsten Änderungen in der neuen Version im Fast Ring gehört, dass Microsoft die Update-Blockade für einige Intel-CPUs entfernen konnte. Damit sind nun alle angemeldeten Nutzer wieder in der Lage, die neuesten Builds zu beziehen.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Siehe auch:
Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, Windows 10 April 2019 Update, 1903 Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, Windows 10 April 2019 Update, 1903
2019-02-23T10:03:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:35 Uhr GEEETECH A10M 3D-Drucker mit Mix-Color-Druck, Dual-Extruder-Design, Filament-Detektor und Break-Resuming-Funktion, Prusa I3 schnell-Montage DIY-Kit.GEEETECH A10M 3D-Drucker mit Mix-Color-Druck, Dual-Extruder-Design, Filament-Detektor und Break-Resuming-Funktion, Prusa I3 schnell-Montage DIY-Kit.
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
254,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 44,85

Tipp einsenden