Aufnahmen vom Mond: Die USA fängt die Chinesen ein

Wissenschaft, Mond, rover, Mondlandung, Mondmission, Chang'e 4 Bildquelle: Nasa
Mit der Mission Chang'e 4 hatte China Anfang des Jahres eine Mondmission gestartet, bei der einige Premieren gefeiert wurden. Neben dem Landeort auf der Rückseite des Mondes waren unter anderem erstmals Pflanzen-Experimente auf dem Trabanten durchgeführt worden. Jetzt kam es sozusagen im Vorbeiflug zu einer internationalen Premiere: Die Nasa hat mit ihrem Mond-Orbiter den chinesischen Lander in seiner spektakulären Umgebung eingefangen.

Da fängt die Nasa auf der Rückseite des Mondes die Chinesen ein

Ein Blick in unser WinFuture-Special Forschung und Wissenschaft zeigt, dass die Chinesen mit ihrer Mond-Mission Chang'e 4 in den letzten Wochen für einige Aufregung in der Wissenschaftsgemeinde und bei interessierten Beobachtern sorgen konnten - so ließ man unter anderem erstmals Pflanzen auf dem Mond wachsen. Wie die Nasa jetzt unter der Überschrift "Chang'e Mondlandeplatz" schreibt, ist es gelungen, spektakuläre Aufnahmen der chinesischen Mission zu erstellen, die am 3. Januar auf dem Mond gelandet war.
Chinesische Mondmission "Chang'e 4"Die Nasa fängt auf dem Mond... Chinesische Mondmission "Chang'e 4"...die Chinesen ein
Um das Foto zu schießen, das den chinesischen Lander an seinem Landeplatz im sogenannten Von Kármán-Krater zeigt, war der Lunar Reconnaissance Orbiter der Nasa vier Wochen nach der Landung, also am 30. Januar, auf die Mondregion zugeflogen und hatte für eine bessere Ausrichtung extra eine starke Drehung durchgeführt. "So konnte der spektakuläre Ausblick über die Oberfläche bis zur westlichen Wand eingefangen werden", so die Nasa stolz zu dem Bild. Wie die Weltraumagentur ausführt, erheben sich die im Hintergrund erkennbaren Felswände rund 3000 Meter über die Ebene und bilden den Rand des Kraters.

Chinesische Mondmission "Chang'e 4"Chinesische Mondmission "Chang'e 4"Chinesische Mondmission "Chang'e 4"Chinesische Mondmission "Chang'e 4"

Da sich der Orbiter der Nasa zum Zeitpunkt der Aufnahmen rund 330 Kilometer östlich der chinesischen Landestelle befand, ist Chang'e 4 auf dem Bild kaum auszumachen und wohl nur durch die Kennzeichnung mit zwei Pfeilen zu erkennen. Insgesamt macht der Lander auf dem Bild laut Nasa nur rund "zwei Pixel" aus, der kleine Rover "Yutu 2" - übersetzt Jadehase 2 - der nur rund 12 Stunden nach der Landung vom chinesischen Lander aus auf Erkundungstour gegangen war, ist zu klein, um sich auf dem Bild zu zeigen. Wissenschaft, Mond, rover, Mondlandung, Mondmission, Chang'e 4 Wissenschaft, Mond, rover, Mondlandung, Mondmission, Chang'e 4 Nasa
Mehr zum Thema: NASA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:30 Uhr Merisny Mini Beamer mit Halterung,2400 Lumen LCD Video Projektor mit max 176' Display, unterstützt 1080P Full HD,Kompatibel mit Fire TV Stick HDMI VGA USB AV TF für Smartphone LaptopMerisny Mini Beamer mit Halterung,2400 Lumen LCD Video Projektor mit max 176' Display, unterstützt 1080P Full HD,Kompatibel mit Fire TV Stick HDMI VGA USB AV TF für Smartphone Laptop
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,99
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden