Interne Windows 10 Version 1809 gibt Hinweise auf "Sign-Off"-Phase

Microsoft, Windows 10, Redstone 5, Windows 10 Version 1809, 1809
Dass Microsoft mit der Entwicklung des nächsten großen Windows 10 Feature-Updates schon ziemlich weit vorangekommen ist, ist schon seit den letzten Windows Insider Builds klar. Jetzt gibt es erste Hinweise, dass die Entwicklung offiziell gestoppt ist und die nächste Preview schon ohne Wasserzeichen und ohne Ablaufdatum erscheinen wird. Microsoft hat demnach bereits ein neues Build kompiliert, welches als erstes ohne Wasserzeichen und Ablaufdatum erscheinen wird. Das berichtet die Newsseite Deskmodder und bezieht sich dabei auf das bei Buildfeed.net zu findende Windows 10 Build mit der Nummer 17751.1 (10.0.17751.1 rs5_release 28.08.2018). Die Previews für die Windows 10 Version 1809 haben mit Build 17751 damit praktisch schon fast den sogenannten "Release To Manufacturing"-Status erreicht.

Windows 10 Build 17733Windows 10 Build 17733Windows 10 Build 17728Windows 10 RS5 Build 17713
Windows 10 RS5 Build 17713Windows 10 RS5 Build 17713Windows 10 RS5 Build 17713Windows 10 RS5 Build 17711

Ist die Entwicklung des RS5-Zweigs nun offiziell gestoppt?

Die aufgetauchte Versionsnummer 17751.1 deutet durch die Version xxx.1 an, dass Microsoft nun die Entwicklung des RS5-Zweigs offiziell gestoppt hat. Früher wurden diese Versionen dann als "Escrow" bezeichnet: Escrow meint, dass die Entwicklung eines Zweiges gestoppt wird und der Code getestet wird. Das ist die offizielle Vorstufe zum Release Kandidat (RC) oder eben zum RTM (Release To Manufacturing). Damit beginnt nun die offizielle letzte Phase der Entwicklung. In der "Sign-Off-Phase" werden die Builds dann nicht nur mit der offiziellen Versionsnummer, in diesem Fall 1809, sondern auch ohne die typischen Insider-Wasserzeichen veröffentlicht.

Blick auf Showstopper

Wenn Microsoft nun selbst keine ernsthaften Fehler mehr entdeckt, dürfte diese neue interne Vorschau schon bald in den Fast Ring gelangen. Finden dann die Windows Insider beim Testen keine der sogenannten "Showstoppers", gilt die Version als auslieferbar.

Damit könnten die Arbeiten an dem nächsten großen Update für Microsofts Betriebssystem vorerst beendet sein, auch wenn der RTM-Status schon lange keine so große Rolle mehr spielt wie früher.

Siehe auch:
Microsoft, Windows 10, Redstone 5, Windows 10 Version 1809, 1809 Microsoft, Windows 10, Redstone 5, Windows 10 Version 1809, 1809
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden