Samsung Galaxy S9: Erste Zahlen deuten auf ziemliche Enttäuschung hin

Samsung Galaxy S9, Galaxy S9, S9
Das Samsung Galaxy S9 wurde vor gut zwei Wochen auf dem Mobile World Congress vorgestellt und dieser Tage geht das neue Topmodell der Koreaner in den ersten Ländern in den Verkauf. Aus der Heimat von Samsung liegen nun erste Zahlen vor und diese deuten darauf hin, dass das neueste Gerät des Herstellers unter den Erwartungen bleibt.

Evolution statt Revolution

Das Galaxy S9 ist ein sicherlich erstklassiges Smartphone, doch fast alle Tester kommen zum Schluss, dass es mehr Evolution als Revolution ist. Soll heißen: Es ist ein mehr als solides Smartphone, den "Will ich unbedingt haben"-Kaufanreiz bietet es allerdings nicht. Das zeigt sich auch in den ersten (freilich unvollständigen) Berichten zu den Verkäufen.

Denn laut der koreanischen Nachrichtenagentur Yonhap ist die Nachfrage um immerhin 30 Prozentpunkte kleiner als beim Galaxy S8. Die Zahlen hat Yonhap von Industrie-Quellen, sie stammen von den drei Mobilfunkprovidern des Landes. Diese haben bereits vergangene Woche begonnen, das Galaxy S9 zu verkaufen, der offizielle Start erfolgt diese Woche.


Die drei südkoreanischen Provider haben jedenfalls am vergangenen Freitag 180.000 Stück an Vorbesteller verkaufen können, vor einem Jahr waren es beim Galaxy S8 260.000 Einheiten. Yonhap merkt an, dass man sehr wohl in Betracht ziehen sollte, dass das Galaxy S8 ein Rekorddebüt hatte, aber die Galaxy S9-Zahlen auch unter Berücksichtigung dieses Umstands (fürs erste) enttäuschend sind.

Samsung äußert sich dazu erwartungsgemäß nicht, doch bereits im Vorfeld haben einige Experten und Brancheninsider vorausgesagt, dass das S9 nur auf 70 bis 80 Prozent der Verkäufe seines Vorgängers kommen wird. Dennoch muss man aber natürlich abwarten, ob auch andere Märkte ähnlich verhalten reagieren werden. Samsung selbst will nichts von schlechten Zahlen wissen, zuletzt ließ man ausrichten, dass die Zahlen in etwa oder fast so gut sind wie beim S8.

Siehe auch: Samsung Galaxy S9 - Interesse so groß wie zuvor - oder leicht niedriger?

Samsung Galaxy S9 Samsung Galaxy S9+
Verfügbare Farben Midnight Black, Lilac Purple, Coral Blue, Titanium Gray (vermtl. nicht in Deutschland)
Wasser- und Staubdichtigkeit IP68 Standard
Bildschirmdiagonale 5,8 Zoll, 1440 x 2960 Pixel 6,2 Zoll, 1440 x 2960 Pixel
Displaytechnologie Super AMOLED (18.5:9), Infinity Display QHD+
Betriebssystem Android 8.0 Oreo
CPU Samsung Exynos 9810, 4 x 2,9 GHz + 4 x 1,9 GHz in Europa, Qualcomm Snapdragon 845 4 x 1,7 GHz + 4 x 2,6 GHz in den USA und anderen Regionen
Arbeitsspeicher 4 GB 6 GB
Hauptspeicher 64 GB UFS 2.1
Max. SD-Kapazität 400 GB
Hauptkamera 12 MP, 2 Blenden: F/1.5 und F/2.4 Dualkamera, Sensor 1: 12 MP F/1.5 & F/2.4 Blende; Sensor 2: 12 MP F/2.4 Blende
Frontkamera 8 MP F/1.7
Autofokus F/1.7 AF
Dual SIM Als Option verfügbar
LTE Ja
Bluetooth 5.0
USB USB Typ C
Akku Kapazität 3000 mAh 3500 mAh
Induktives Laden Ja
Besonderheiten Iris-Scanner-Sensoren, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher
Preis 849 Euro 949 Euro
Samsung Galaxy S9, Galaxy S9, S9 Samsung Galaxy S9, Galaxy S9, S9
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S9
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden