Microsoft veröffentlicht weiteres Sicherheitsupdate für Windows 10

Microsoft hat ein weiteres kumulatives Update für die aktuelle Windows 10 Version 1903 aka Windows 10 Mai Update nachgereicht. Es handelt sich dabei um ein wichtiges Sicherheitsupdate und wird daher allen Nutzern dringend empfohlen. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903, Windows 10 Mai 2019 Update, Windows 10 Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903, Windows 10 Mai 2019 Update, Windows 10 Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903, Windows 10 Mai 2019 Update, Windows 10 Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe das neue Update Installiert. Drucken mit meinem HP OfficeJet Pro 7740 ist weiterhin nicht möglich...
 
@storm62: epson kaufen, ich selber verzichte auf HP Drucker. Probleme gibt es schon länger..
 
Naja hab nun viele möglichkeiten probiert z.B. Treiber deinstalliert und installiert, Updates deinstalliert und neuste Updates Installiert. Mit dem Update kann ich immerhin über Paint und dem Editor Drucken... aber über die Windows 10 eigene Funktion "Bilder Drucken" geht nichts, das schließt sich sobald man nach dem einstellen auf "Drucken" drückt. Bleibt wohl nichts anderes übrig als auf das Update vom Update fürs Update zu warten ....
 
Das macht wirklich keinen Spass mehr. Vielleicht melden sich hier noch andere User, die das update installiert haben, ob es bei ihnen funktioniert hat, oder nicht!
 
Habe soeben das neue kumulative Update erfolgreich installiert. Hatte und habe weiterhin absolut keine Probleme beim und mit dem Drucken. Alles funktioniert tadellos.
 
Interessant wäre es, wenn jemand bestätigen könnte, das das update den Fehler beseitigt hat. Ansonsten kann man sich das installieren ersparen!
 
Shit. Nach Installation dieses Updates heißt es bei mir "Schwerwiegender Fehler. Das Startmenü funktioniert nicht mehr..." Das passiert bei sämtlichen Konten, alle Reparaturversuche schlagen fehl. Mache jetzt eine Systemwiederherstellung und setze die Updates bis zum Erscheinen von 1903H2 aus... :(
 
@DON666: Das Problem wirst Du auch mit der 1909 (18363) aka 19H2 haben, da diese nur ein Feature der 1903 ist, welches aktiviert wird. Im KB4524147 ist bereits die 1909 enthalten oder anders ausgedrückt, das hier beschriebene KB4524147 ist auch für die 1909 gedacht. Das nimmt sich nichts.

Microsoft tut sich schwer mit dem Startmenü-Problem, weil sie es nicht reproduziert bekommen, Daher haben sie es vorerst als 'Gelöst' markiert, was aber so leider nicht stimmt. Ich selber bekomme es leider auch nicht reproduziert. Vermute da aber, dass es da ein Problem mit der App gibt, welche das Startmenü darstellt.
 
@DK2000: Ja, das ist ja die "StartMenuExperienceHost.exe", und selbst bei manuellem Aufruf taucht die bei diesem Problem noch nicht mal im Task-Manager auf...

Ich verstehe es halt überhaupt nicht. Bei allen anderen Geräten, denen ich das Update verpasst habe, ist das überhaupt kein Problem, und auch dieser PC - der leider meine Hauptkiste ist - läuft ja ansonsten vollkommen rund...

Was mir aufgefallen ist: Selbst bei meinem lahmen Uralt-Notebook läuft die Updateinstallation in normaler Geschwindigkeit ab, aber auf dem Problem-PC (mit i7, SSD, 16 GB RAM) hängt das ewig bei 74% rum (ohne wirklich viel Datenträgerzugriffe), ehe es weitergeht. Hab ich so auch noch nicht erlebt.
 
@DON666: weil sie halt nicht läuft. Problem ist halt herauszufinden, warum sie nicht starten kann. Im anderen Forum wird davon ausgegangen, dass es an der ActivationStore.dat liegt:

https://www.deskmodder.de/blog/2019/09/27/kb4517211-und-kb4520390-als-ssu-manueller-download-windows-10-1903-18362-387-und-1909-18363-387/#comment-111898

Eventuell liegt es wirklich nur daran. Schwer zu sagen.
 
@DK2000: Oh, danke für den Link. Das werde ich definitiv mal ausprobieren.

EDIT:
Naja, was soll man sagen... Der Tipp mit den ActivationStore.dat-Files war goldrichtig! Es läuft wieder alles, fühl dich gedrückt! Danke! ;)
 
Also wenn ich nach diesem Update versuche über die Windows 10 eigene Software Bilder zu Drucken dann kann ich alles einstellen z.B. format und Qualität... wenn ich aber dann zum Schluss auf "Drucken" klicke dann läd es ca. 2 bis 3 sek. und dann stürzt die explorer.exe ab und startet sich danach direkt neu so das die Benutzeroberfläche wieder sichtbar ist. Aber Bilder drucken ist so natürlich nicht möglich... zumindest nicht über die eigene Software die Windows 10 bereitstellt.
 
@Blackzilla1337: "zumindest nicht über die eigene Software die Windows 10 bereitstellt."

Wenn es jetzt doch nur einen Store geben würde, wo man sich zum Überbrücken einfach mal eine beliebe andere Druck Möglichkeit herunterladen könnte. Vielleicht gibt es den Luxus ja mal in 20 Jahren.
 
@BartHD: Tja... Das Problem ist nicht nur auf die Windows 10 Software beschränkt. Natürlich habe ich andere Software mittlerweile als Notlösung probiert. Aber z.B. Adobe Lightroom oder die HP Software vom Drucker haben das selbe Problem. Über Paint kann ich "ab und zu" Drucken aber auch nicht immer genauso wie im Text Editor. MS Word / MS Excel gehen garnicht...
 
Bei mir und einer weiteren Kollegin gab es nach dem letzten Update auch Druckerprobleme, haben alles HP Geraete im Office Nezwerk. Print to pdf aus dem Browser ging auch nicht, Fehlermeldung "Bitte einen Drucker installieren". Unter System/Geraete waren die Drucker da, aber nicht in den Anwendungen. Der Druckerwarteschlange Dienst wird immer wieder beendet, wenn ich diesen manuell starte sind die Drucker zu sehen zb. Firefox oder Word. Beim Versuch zu drucken stuertzt FF ab und der Dienst wird wieder beendet. Abhilfe war das letzte Update zu deinstallieren.
Allerding hatten nur wir die Probleme (Dell Voestro Kbl Notebook) alle anderen nicht.
Bei mir zu Hause 2 aeltere Desktops und Asus Notebook (Skl) absolut keine Probleme mit jedem Update.
Werde dann besser auch erstmal alle Win10-Udates auf Eis legen...
 
Es scheint wie so oft ein Problem der Hardwarehersteller zu sein und weniger von MS, da der Fehler scheinbar nur punktuell und an Kisten mit speziellen bzw. stark angepassten Konfigurationen/Hardwareumrüstungen auftritt. Habe selber mehrere PC u. Laptops, teilweise 12 Jahre alt und keinerlei dieser Probleme, auch nicht bei vergangenen Updates.
 
Ansonsten finde ich diese ständige Dauerschellte für die Redmonder nicht angebracht, denn in den allermeisten Fällen betreffen die Probleme nur einen winzigen Prozentsatz der User, bei der großen Mehrheit (weltweit!) laufen die Kisten anstandslos! Trotzdem wird hier (auch von der Redaktion geschürt) ständig ein Bild der absoluten Unfähigkeit Microsofts gezeichnet und so getan als wäre es genau andersherum, nämlich dass nur Wenige in den Genuß eines zuverlässigen Updates kommen und der Großteil der User mit zerschossenen Kisten dasteht...
 
@joebar5th: Muss Dir zustimmen. Microsoft wird bei jedem fehlerhaften Update runter gezogen. Aber ist es wirklich ein Problem der Hardware-Hersteller? Bei so vielen Problemen durch Updates bedeutet das doch, dass Updates ständig etwas ändern, was vorab funktioniert hat.

Also haben wir a) die Möglichkeit, dass Microsoft für die Treiberhersteller zu schnell etablierte Schnittstellen ändert oder b) die Gerätehersteller investieren aus Gewohnheit (Windows 2.x bis Windows 7) zu wenig Zeit in die Treiberpflege, da es ja immer funktioniert hat.

Microsoft sollte den Geräteherstellern mal ein nettes Schreiben zukommen lassen, in dem sie die Hersteller auffordern, gefälligst ihren Hintern in Bewegung zu bringen und Geräte mindestens 7 Jahre lang zu supporten.
 
Hat denn keiner nach dem update eine Erfolgsmeldung zu verkünden?
 
@storm62: Naja, es ist halt wie im echten Leben: Es melden sich immer nur die, die ein Problem haben (habe ich ja heute auch mal getan...), diejenigen ohne Probleme lesen die News und gut (was ich sonst immer mache). ^^

Und dann kommen als Sahnehäubchen noch die Leute obendrauf, die Microsoft hassen und natürlich gerne Öl ins Feuer kippen wollen. ;)
 
@DON666: Eher stört es wenn Leute ankommen und meinen bei ihnen läuft alles super dabei noch sagen die betroffenen Nutzer wären da selbst schuld weil sie wahrscheinlich am OS rumgefummelt haben und/oder sie sagen es ist nicht schlimm weil es nur wenige Nutzer sind und die damit leben müssen.
 
@Menschenhasser: Ja, das so pauschal zu sagen, ist natürlich fies, aber leider trifft das oftmals ja auch zu...
 
@DON666: Nein das meine ich nicht sondern dann wenn das Problem bei der Firma schon bekannt ist und dann solche Aussagen von Nutzern kommen.
 
@Menschenhasser: Ach so, ja klar, da kommt es dann halt auf den Ton an. Wenn eine News rauskommt, in der steht, dass irgendwas überhaupt nicht funktioniert, melde ich mich auch, wenn es bei mir geht, aber sicher nicht, um irgendwen zu ärgern, sondern nur um zu sagen: "Hallo, das stimmt nicht so ganz, dass das bei niemandem funktioniert!".
 
Reproduziere das Problem nach dem installieren des KB4524147 auf ganz verschiedenen Rechnern
- neu wie alt: ASUS-N552VX, Sony-Vaio-SVT1122Y9EB und einem "Selbstbau-PC" von 2008.
Alle Drucker werden als "nicht installiert" angezeigt, auch PDF!
Habe das KB4524147 wieder deinstalliert und bei allen Rechnern ist das drucken wieder möglich!

Update:
2019.10.03 - Fujitsu-Esprimo-Fujitsu-Q958 funktioniert mit KB4524147
2019.10.05 - "Selbstbau-PC: Drucken funktioniert mit KB4524148 mit "Aussetzern"
 
Es kann doch nun wirklich nur an microsoft liegen, da das Problem bei den unterschiedlichsten Fabrikaten von Computern und Druckern auftritt.
 
@storm62: Ich habe mit Microsoft kontakt aufgenommen und das als Antwort bekommen:

Hallo,

wir werden versuchen, dir mit dem Drucken zu helfen.

Es gibt tatsächlich ein Problem beim Drucken. Ein sogenannter RPC-Fehler wird häufig gemeldet. Ich kann aber noch nicht sagen, ob dies auch bei dir der Fall ist. Auf jeden Fall wird an einer Lösung für diese Fälle gearbeitet.

Ich wollte dich auch bitten, alle Schritte in diesem Artikel zur Fehlerbehebung erneut auszuführen.
http://msft.social/wayi3r

Das hat aber leider nicht Funktioniert bei mir.
 
@Blackzilla1337: bei mir hat das alles auch nicht funktioniert. Habe einen Sony vaio all in one, office 10 und einen HP officejet 6970 pro. Bin am überlegen, ob ich mir einen canon drucker zulege.
 
Hallo Kollegen und Gefrustete User. Diese Problem ist seit Ende 2017 Anfangs 2018 bekannt. Habe diese Problemstellung den Hirnlosen HP Supportern in Foren mitgeteilt. Die wollten oder konnten einfach nichts machen. Alle meine Kunden haben entweder auf Window 8 zurück installiert, oder zu einem Konkurenz Produkt (Canon) gewechselt. Es waren schon damals die fast ganze Reihe HP Envy betroffen. Also Geduld oder bei HP vorstellig werden. Da könnt Ihr aber auch gerade unsere Grossmutter anrufen. Gruss Henrys.
 
@henrys@henrys.ch: Naja das ändert aber nichts das vor dem Update alles ohne Probleme gelaufen ist. Erst jetzt nach den letzten Updates die MS veröffentlicht hat geht das nicht mehr. Und z.B. in meinem Fall liegt es nicht am Drucker da er ja erkannt wird und auch sporadisch druckt. Das Problem ist eher das die Windows Software zum Drucken sich von selbst schließt. Und der Druckauftrag somit nicht zum Drucker Übermittelt werden kann. Davor hat alles Super Funktioniert. Aber Sie haben Recht, wir werden wohl oder übel abwarten müssen.
 
@Blackzilla1337: Hallo, ich habe das Druckerproblem auch bei Dr. Windows angesprochen. Ein User hat das kulmulative update zur Fehlerbehebung installiert. Erst ging es bei ihm auch nicht, aber nach einigen fehlversuchen druckte sein Epson plötzlich wie geschmiert. Also, ich versuche es auch.
Schönes Wochenende
 
Ich habe es versucht, bzw. das update hat sich im Hintergrund installiert. Alles wie gegabt: nichts geht mehr kein wird, kein PDF, keine Bilder. Also wieder deinstallieren. Das ist vielleicht alles eine Pleite.
 
Habe erst gestern das Update KB4524147 zugelassen und heute wieder deinstalliert: Kein Druck mehr möglich, auch kein PDF-Druck! Nach der Deinstallation scheint wieder alles beim Alten zu sein!
 
@LotharA: hast du schon eine druckerlösung?
 
Ich bin im Kontakt mit Microsoft, die versuchen mir auch zu Helfen aber bisher ohne erfolg. Ich sollte diverse Software löschen... Dann neue Benutzerkonten anlegen ... warum auch immer... dinge in der Windows registry ändern und und und... Alles ohne erfolg. Sporadisch kann ich Drucken aber das ist mehr Glück als das es Funktioniert... Bin mal Gespannt was ich noch für Tipps von MS bekomme, fehlt nur noch das ich ne Neuinstallation von Windows durchführen soll.
 
@Blackzilla1337: vergiss bitte nicht, uns zu informieren, wenn du eine Lösung hast. Danke im voraus und ein schönes Wochenende!
 
@storm62: War diese Woche beruflich unterwegs und konnte erst heute weiter machen. Habe nun das Problem mit den neusten Updates beheben können. Update Installiert und siehe da es geht wieder.
 
Es gibt doch sonst immer findige Köpfe, die eine Lösung finden! Wo seid ihr bei dem druckerproblem?
 
@storm62: Das Problem hat einzig allein MS mit der "heißen Update-Nadel" verzapft. Denke, User können da weinig oder nichts zur Lösung beitragen. Zu viele verschiedene Rechnertypen und Drucker sind betroffen. Es wird vor allem immer Schlimmer (Startmenüproblem).
Bin gespannt was das MonatsUpdate bringt?!
 
Gibt es denn keine Hilfe bei dem druckerproblem? Ich bin auf das drucken angewiesen, möchte gleichzeitig den Computer aber auch auf dem aktuellen Stand halten! Was tun?
 
Ich habe das Update drauf, und keine Probleme damit. Zwar hatte ich einige Probleme beim Drucken die sind aber weg.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte