Der Mega-Deal steht: Disney kauft 21st Century Fox für über 70 Mrd. $

Am heutigen Morgen ist in den USA das mächtigste Medienunternehmen aller Zeiten entstanden, das die Welt je gesehen hat. Unterzeichnet wurden hier die Verträge, mit denen die Walt Disney Company den Konkurrenten 21st Century Fox für eine stattliche ... mehr... Disney, Geld, Dagobert Duck Bildquelle: Disney Disney, Geld, Dagobert Duck Disney, Geld, Dagobert Duck Disney

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wofür gibt es eigentlichen eine Kartellbehörde in den USA? Spielen die den ganzen Tag Ringelpitz zusammen mit der FAA oder was?
 
@FuzzyLogic: Wenn ein paar Milliönchen in die richtige Tasche wandern, dann zerstreuen sich etwaige Bedenken sicher ganz schnell.
 
@FuzzyLogic: Selbst die EU hat das geprüft und unter Vorlagen zugelassen, war also nicht nur die USA involviert - dachte eigtl. wäre längst durch, da das Ende letzten Jahres schon bekannter war.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/disney-kauft-21st-century-fox-teile-a-1237081.html

Interessant ist dabei, dass gerade "A & E Networks" dabei die zentrale Rolle spielt, um Lizenzen zu erhalten.
 
@FuzzyLogic: Müssen da nicht diverse andere Kartellbehörden ebenfalls zustimmen?! Immerhin sind die ja weltweit tätig?!....
 
Unfassbar dass sowas erlaubt wird.
Es waren schon extrem wenige zuvor, und jetzt wird das noch schlimmer...
 
@Freudian: Da sieht man. welche Angst vor Netflix besteht. Apple und Amazon sind derzeit noch nicht so stark aufgestellt wie Netflix.
 
@skyjagger: Eher nicht gerade Disney wird vor Netflix keine Angst haben achte mal drauf wenn das Disney Portal endlich Weltweit Startet wie Netflix ins Rudern gerät.
klar gibt es noch Verträge zwischen Disney und Netflix aber die laufen nicht mehr ewig und bei Filmen wird Disney einfach kaum zu Schlagen sein wenn man weiß was alles Disney gehört.
Wenn man nun noch Paramount Kassiert oder deren Star Trek Lizenzen Kauft sehe ich leicht Schwarz für Netflix.
Die einzigen die in der Größe noch Relevant sind wären Warner und da ist die Frage wie Lange es die noch gibt wenn man die Chronische Schräglage von WB anschaut.
 
Warten wir mal die nächste Demokraten Regierung und einen new New Deal ab.... ich sehe auf jedenfall Schwarz für Megakonzerne in den USA. Die Menschen merken so langsam was das bedeutet. Sie erinnern sich an Carnegy, Vanderbilt, Rockefeller, usw...

Aber bevor es soweit kommt, muss noch einer dieser Megakonzerne (Google, Facebook, Disney) den Bogen massiv überspannen. Wird einer von denen auch irgendwann. Da bin ich mir sicher. Ich glaube nämlich das Trumps Truppe zum Machterhalt bei den nächsten wahlen noch mehr Deregulierung propagiert. Die Konzerne werden dann für den Sieg sorgen. Und wenn es irgendwann gar keine Regeln mehr für die ganz großen gibt (gibt ja jetzt schon kaum welche), dann brechen alle Dämme mit den entsprechenden Konsequenzen.

Aber Okay, weiß ich bescheid. Dann werden ab jetzt Fox Produktionen auch nur in der rechtlichen Grauzone des Streamings konsumiert. Geld sieht Disney von mir aus Prinzip nicht.
 
@Speggn: Sorry, ich finde solche aussagen zum kotzen. Entweder du boykottierst das komplett, indem du es überhaupt nicht anschaust, oder du machst dich unglaubwürdig.
 
@FatEric: Dafür müsste er ja erst einmal Wissen im Fall Disney was alles Disney ist oder welche Lizenz denen Gehört.
 
@Speggn: mit dem kostenlosen Konsum gibst du denen aber nicht die Botschaft, dass du gegen sie bist. Du gibst nur die Botschaft, dass du geizig bist.
 
Interessant, jetzt haben sie somit einen Streamingdienst zugekauft. Ich frag mich, ob das bewusst so geplant war und ob man Hulu jetzt zum Hauseigenen Streamingportal umbaut oder ob man Hulu einstampft und den eigenen Service nutzen wird
 
@Ludacris: Das ist noch die Frage, wie die Zukunft von Hulu sein wird. Disney besitzt jetzt durch die Übernahme von Fox 60% von Hulu. Die restlichen 40% teilen sich da noch Warner und Comcast. Also kann Disney da im Moment noch nicht eigenständig schalten und walten.

Ein Szenario wäre jetzt, dass sich die anderen Beiden auch für den Verkauf entscheiden.

Anderes Szenario wäre, das Disney sämtlichen in ihrem Besitz stehenden Content von Hulu entfernen und Hulu somit austrocknen und wenn es nicht mehr so viel Wert ist, die restlichen Anteile dann auch übernehmen oder es einfach verenden lassen.

Das bleibt spannend. Wird eine harte Zeit für Amazon und Netzflix, wenn die an kein Content mehr kommen. Warner plant ja auch seinen eigenen Streamingdienst bis Ende das Jahres. Wenn die dann alle ihren Content nur noch exklusiv vermarkten, dann wird es für den Verbraucher ätzend.
 
@DK2000: ah das wusste ich nicht - danke für die Info. Und ja es wird ziemlich doof, ein Webservice der es einem ermöglicht sich via oauth (oder ähnliches) befinden einzelnen Anbietern anzumelden und dann auf einer Oberfläche alles zu sehen wäre schön *träum*

Nachtrag: es wird - denke ich - vor allem für netflix schwer, die Originals sind bis auf ein paar sowieso eher "naja", wenn der externe Content damn auch fehlt und sie wirklich die Preise erhöhen dann bin ich auf jeden Fall weg.
 
@DK2000: "Die restlichen 40% teilen sich da noch Warner und Comcast."

Warner plant ja einen eigenen Dienst. Zu Comcast gehört neben Universal neuerdings auch Sky, das wiederum ein Konkurrent wäre. Könnte mir daher vorstellen, dass Hulu abgewickelt wird.

"Wird eine harte Zeit für Amazon und Netzflix, wenn die an kein Content mehr kommen."

Paramount und Sony verhandeln aktuell mit Amazon, damit deren Titel exklusiv auf Amazon Prime zu sehen sind. Für Netflix sieht es tatsächlich nicht so gut aus, auch da deren "Netflix Originals" von den "Big 6" produziert werden. Deshalb sind sie ja gerade dabei, Filmstudios zu kaufen.
 
@DK2000: Netflix produziert doch schon Unmengen von eigenen Serien und Filmen. Klar das Niveau ist noch nicht top aber es wird immer besser. Ich denke Netflix ist schon in der Lage mitzuhalten.
 
@Ludacris: Eine andere Möglichkeit wäre, dass man über Hulu den Content vermarkten kann, der nicht zum familienfreundlichen Disney Saubermann-Image passt, die man aber trotzdem zu Verfügung hätte, wie beispielsweise die Netflix-Marvel-Serien (Daredevil, Punisher, etc)
 
@moribund: stimmt - wobei ich nicht glaube dass Disney als kerngruppe noch Kinder hat.
 
@Ludacris:
Wie es mit Kindersendungen von Disney inzwischen aussieht kann ich nicht beurteilen nachdem ich aus dem Sesamstraßen-Alter schon eine zeit lang draußen bin. :)
Aber Disney wacht halt sehr sorgfältig über deren kinderfreundliches Saubermann-Image.
Damit stehen sie interessanterweise in direkter Konkurrenz zu einem kommenden Streamingdienst der die selbe Ausrichtung hat, nämlich der von Apple.
Mal sehen wie sich das entwickelt... ^^
 
War klar das Disney das jetzt so verkaufen möchte und die Filmindustrie da hinter sich bringen will um nicht als riesiger Unternehmensfresser dazustehen. Doch in meinen Augen ist das ein wirklich historischer Punkt für die Filmindustrie weil einfach ein Majorstudio weniger auf dem Markt ist. Die Vielfalt wird in meinen Augen drunter leiden. Denn Konkurrenz belebt einfach den Markt und für uns Zuschauer wird speziell im Blockbusterbereich dann die jetzt schon vorhandene Eintönigkeit weiter zunehmen. Das Argument mit den Technikriesen sehe ich da als etwas schwach. Denn seien es Amazon oder Netflix. Alle versuchen eigene Produktionen auf dem Markt zu etablieren und Amazon hat auch eigene Studios.
Disney hat nun einfach eine so große Machtposition in Hollywood und die werden sie auch zu nutzen wissen.
Auch wenn sie uns jetzt erklären möchten, dass es zum Wohle der Filmindustrie ist.
 
Apple mit Netflix und Amazon in einem Atemzug zu nennen, ist heute noch etwas gewagt.
 
@noneofthem: Das wurde vor dem Start von Apple Music auch gesagt, ich wäre da auch vorsichtig an Disneys stelle.
 
@ger_brian: Nur stößt Apple Music bald an seine Grenzen. Ich kenne wirklich kaum jemanden, der außerhalb der Apple Welt diesen Dienst benutzt. Spotify hingegen ist nach wie vor weit besser aufgestellt da der Dienst praktisch überall bestens funktioniert.
 
@FatEric: kurios, und ich kenne niemanden mehr der noch spotify nutzt, selbst auf android
 
@Razor2049: Sehr repräsentativ. Dafür gibts dann Nutzer-Statistiken https://www.statista.com/chart/8399/spotify-apple-music-paid-subscribers/ Wobei hier die Free-Nutzer fehlen
 
@Razor2049: Und ich kenne kaum jemanden, der irgendwas anderes als Spotify nutzt. Ein paar Arbeitskollegen nutzen Deezer, warum auch immer. Aber Apple Music nicht ein einziger.
Es gibt auch kaum einen Grund, von Spotify weg zu wechseln. Der Funktionsumfang ist deutlich größer als bei der Konkurrenz. Hat auch der Test der C't erst wieder gezeigt.
 
@FatEric: leider doch. Bei Spotify ist man in einer extremen Musikblase und es ist schwer etwas neues zu entdecken wenn man nicht aktiv sucht. Künstlerradios, Mixtapes und co bringen zumindest bei mir fast nur Musik die ich zwar vom Genre her höre die ich aber entweder bereits in meinen Playlists habe oder die mir nicht gefällt. Angeblich ist Google Music da in einiges besser.
 
@FatEric: Deezer wird oft von Leuten genutzt die einen BMW Fahren da du den Account im auto und auf dem Handy nutzen kanst. Spotify ist nur bedingt im Fahrzeug nutzbar. Alternativ kann man bei BMW noch Napstar nutzen...
 
@ger_brian: Noch nie von Apple Music gehört. Dürfte wohl nur ein Dienst sein, den ausschließlich Apple-Hipster nutzen.
 
Na immerhin. dann braucht man wenigstens nur noch Netflix, Amazon Video und Disney-on-Demand (oder wie das heißen wird)
 
@DRMfan^^: Und vermutlich noch Warner.
 
@DRMfan^^: DC bringt auch was eigenes.
 
@noneofthem: Och Gott. Nur Gut, dass mir DC egal ist :D
 
Ich weiß schon wieso ich keine Filme mehr gucke schon seit Ewigkeiten.
 
Na, dann freuen wir uns doch mal auf ein Simpsons-Reboot. Jar Jar Abrams übt schon das Zeichnen von Lens-Flares.
 
@weyoun3000: Ist es nicht auch so, dass Matt Groening eine Abneigung gegen Disney hat? Der wird sich nun freuen...
 
Winfuture ist mal wieder hinterher, das kam doch schon bei den Simpsons.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles