Von der Leyen: 3D-Drucker sollen die Bundeswehr wieder fit machen

Die Bundeswehr hat in der letzten Zeit mit immer neuen Material-Problemen von sich Reden gemacht. Da es aber offenbar nicht gelingt, die Mittel, die Beschaffung und die Logistik so weit in den Griff zu bekommen, dass die Ausrüstung verlässlich ... mehr... 3D-Drucker, Makerbot, Cupcake CNC Bildquelle: Makerbot 3D-Drucker, Makerbot, Cupcake CNC 3D-Drucker, Makerbot, Cupcake CNC Makerbot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und die fail 35 b soll der neue überteuerte a Bomber werden, super Aussichten uschi xD
wie feministische (wtf ist das auch für ein Wort) Regierungen ein Land komplett zerstören können sieht man wenn man ein Blick nach Schweden wirft -.-
 
@neuernickzumflamen: Was soll bitteschön eine "fail 35 b" sein? Ich finde lediglich die Northrop YB-35 von 1945. Und falls du doch die Lockheed Martin F-35 meinen solltest, scheinen mir da die technischen Probleme nicht gravierender als bei allen anderen Neuentwicklungen zu sein...

Und was ist eine "feministische Regierung"?
 
@DON666: "Und was ist eine "feministische Regierung"?"...Wahrscheinlich meint er alle, bei denen Frauen beteiligt sind und nicht das Wahlrecht aberkannt bekommen oder so...
 
@ckahle: Genau das fürchte ich auch, aber sowas kriegt man natürlich nicht ehrlich und direkt so beantwortet... ;)
 
@neuernickzumflamen: Lern doch erst einmal einfache Dinge wie das Schreiben, bevor du Ratschläge zum Regieren gibst.
 
@Niccolo Machiavelli: Glashaus... Steine...
 
@neuernickzumflamen: Falls es um den Tornado-Nachfolger geht:
1. Der wird benötigt, weil die Tornados altersbedingt ab Mitte des nächsten Jahrzehnts massive Kostensteigerungen erfahren werden, um die EInsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten.
2. Aufgrund der hohen Kosten und Anbindung an Wartungsverträge mit den USA ist es höchst unwahrscheinlich, dass die Entscheidung zugunsten der F-35 II fallen wird, viel eher wird es auf eine als Jagdbomber umgerüstete Eurofighter-Version hinauslaufen.
 
LoL... die bekommen es nicht mal mit der aktuellen Technik hin ihre Soldaten auszurüsten... und wollen nun erzählen sie bekommen es mit etwas neuem hin (wofür es bis jetzt so wenig funktionierendes Material gibt).... :D
Da kann man mittlerweile nur noch drüber lachen... hoffen wir mal die Russen oder Amis beginnen keinen Krieg mit uns... :D Wir versuchen dann Waffen zu benutzen die sich vermutlich nicht mal im "Alpha" Status befinden... aber hey... wir haben versucht das "Neuland" für unsere Zwecke zu nutzen... :D :D :D
 
@UKSheep: Und dann stellt sich heraus, dass die Drucker bei bestimmten Temperaturen gar nicht funktionieren oder dafür wichtige Ersatzteile fehlen^^
 
@UKSheep: Sollten uns die Russen oder die Amis angreifen, stellt Uschi einfach Stop-Schilder auf, das klappt schon...
 
@gandalf1107: Möglicherweise kann man die Schilder ja sogar mit dem 3D-Drucker...
 
Wir befinden uns noch im Krieg da wir keinen Friedensvertrag haben. Und sind ebenfalls noch besetzt, steht im GG.
2016 hat das Merkel den von Putin abgelehnt, warum? geht ebenfalls klar aus dem GG hervor.
Die anderen Alliierten wären gezwungen es ihm gleich zu tun. Und as Merkel und der restliche Verein wäre Arbeitslos.
Und der 2+4 Vertrag ist das Papier nicht Wert auf dem er steht.
Flintenuschi hat die BW kaputt gemacht. Und will jetzt mit Technik spielen die nicht ausgereift ist und von der sie gar keine Ahnung hat. Hat die ausser von Kinder kriegen überhaupt von etwas Ahnung? Ich erinnere mal an das Stop Schild.
Eine Frau die Panzer in einer "fröhlicheren Farbe" streichen will ist eindeutig auf dem falschen posten oder auf dem falschen Planeten.
Die ist genau so (in)kompetent wie die alte mit ihrer Armlänge.
 
@Shikigami: Schon wieder einer aus der Klapse ausgebüchst...
 
@Shikigami: Falls du dich auf §120 bezeihst: Die BEsatzungskosten sind mit dem Inkrafttreten des Deutschlandvertrags 1955 bereits entfallen.

Und imemr wieder schön, zu lesen, wie von der Leyen für jedes einzelne Problem der Bundeswehr verantwortlich gemacht wird. Sie ist Hauptverantwortlich dafür, dass diese Probleme, die sie "vererbt" bekommen hat, überhaupt öffentlich gemacht wurden und hat mehr zur Behebung dieser getan als alle Verteidigungsminister nach der Wende. Dass sie PAnzer in "fröhlicherer Farbe" streichen will, ist Fake-News vom Feinsten und soll wohl das gern publizierte Bild von einer "Regenbogen-Bundeswehr" unterstreichen.
 
@Shikigami: Die Bundeswehr wurde schon seit Jahrzehnten kaputtgespart. Flintenuschi ist nur noch die Krönung oben drauf.
 
Herr Major, wo soll das Feldlazarett positioniert werden?

Dafür haben wir kein Platz, dort steht schon das Zelt für die 3D-Drucker.

#justfrontthings
 
Gewehre und Munition aus dem 3D Drucker das wäre doch mal was.
 
Wenn ich schon diesen Namen lese weiß ich das dort nur Inkompetenz im Hirn ist. Sorry, aber ist echt wahr.
 
@JoIchauch: Kompetenz ist eben kein Maßstab bei der Politik und ich sage das ohne jegliche Zynismus. Qualifikation ist kein Maßstab für ein Ministeramt.
 
@JoIchauch:
Wenn man keine Argumente hat muss man persönliche Plättitüden raushauen, so macht das ein guter Troll
 
Vielleicht könnten die 3D-Drucker uns auch gleich ein brauchbares Kabinett mitausdrucken? Ich meine der Stand der Technik ist natürlich noch extrem unausgereift, aber die aktuelle Besetzung ist eigentlich schon äusserst schäbig, dass man manchmal den Eindruck hat 'ohne wäre vielleicht sogar besser'.
 
"denn während Ersatzteile durchaus auch mal einzeln aus dem 3D-Drucker gezogen werden könnten, ist dies bei Pflegekräften oder Erziehern nicht möglich. " bester Satz
 
Gut, noch ein Projekt welches Uschi mit Anlauf gegen die Wand fahren kann. Schuld waren dann aber wieder andere, die dann "gegangen" werden.
 
Viele vergessen wohl das Uschi nur Ministerin ist und nicht viel zu Sagen hat, dass Entscheiden andere. Wenn man kein Gelb bekommt, kann man auch keines ausgeben. Das haben wir ja anderen zu Verdanken.
 
Ihre Frisur kommt doch auch aus dem 3D-Drucker, oder?
 
@blume666: Made my day :D
 
Zitat: "Insbesondere im Ernstfall könnten hier [...]"

Welchen bedrohlichen "Ernstfall" befürchtet denn Frau von der Leyen? Wer will uns in Deutschland denn in absehbarer Zeit überfallen?

"Doch dass der Militär-Etat großartig aufgestockt wird ist angesichts diverser anderer Bereiche, für die dringend Gelder benötigt werden, eher unwahrscheinlich."

So ein Quatsch! Frau Merkel hat doch einer massiven Erhöhung des künftigen Rüstungsetats bereits zugestimmt.
 
@KoA: Die Bundeswehr verteidigt im Ernstfall auch Bündnispartner, wozu auch die baltischen Staaten zählen, die seit Jahren Probleme mit Russland haben und permanenter Aggression vom Osten her ausgesetzt sind.
 
@TomW: Ja, nur sollte man bei all dem eben nicht übersehen, dass Teile des westlichen Bündnisses zuvor recht provokant im Wespennest (Russland) herumgestochert haben und dies auch weiterhin tun und politisches und militärisches Konfliktpotential NATO-seitig weiter angeheizt und provoziert wird, anstatt zu einer Beruhigung der Beziehungen - insbesondere mit Russland - beizutragen.
Wenn es also einen entsprechenden "Ernstfall" geben sollte, haben wir (Deutschland) ihn definitiv mit provoziert.
 
@KoA: Das Air Policing Baltikum hat alle Hände voll zu tun, weil sie fast täglich teils mehrere russische Militärflugzeuge ohne Kennung und Flugplan abfangen müssen, die auf die Grenze zuhalten, selbst die finnische Luftwaffe hat an ihrer Grenze zu tun als neutraler Staat, in unmittelbarer Grenznähe halten die russischen Truppen regelmäßig Übungen ab, die die NATO-Übungen bei weitem in den Schatten stellen.
 
@TomW: "Das Air Policing Baltikum hat alle Hände voll zu tun, weil sie fast täglich teils mehrere russische Militärflugzeuge ohne Kennung und Flugplan abfangen müssen, [...]"

Na klar! ;)) Steht das so bei Wikipedia? ;) Obige Darlegung ist typisch für NATO-Propaganda. Erst rückt die NATO seit Jahren immer näher an Russland heran, weitet sich stetig aus und provoziert, wo es geht. Aber wenn Russland darauf reagiert, heißt es immer gleich, "die Russen verhalten sich aggressiv". :)
 
@KoA: Die NATO rückt näher ran? Ist die NATO im Baltikum einmarschiert oder haben die sich eher freiwillig der NATO angeschlossen? Wohl eher Letzteres.
 
@TomW: "Die NATO rückt näher ran?"

JA!
 
3D-Drucker im Neuland des Internets...
 
Manchmal hab ich das Gefühl, dass die bei der Auswahl der Minister einfach nen Strohhalm ziehen...
 
@Freudian: Besonders das völlig Fachfremde einsetzen. In der Wirtschaft, oder einem Betrieb muss man halt für eine gewisse Stelle ein Studium vorweisen, welches zum Aufgabengebiet passt.

Aber bei Politikern ist das völlig egal. Heute mach ich das, morgen das.

Das Ergebnis sieht man ja deutlich.
 
@andi1983: Die Wahl auf Uschi ist gefallen weil sie was von Verwaltung versteht, die größte Inkompetenz der Bundeswehr. Ich kenne einige Berufssoldaten die jetzt in die freie WIrtschaft wechseln, nicht weil Uschi da ist und alles kaputt macht, sondern weil die den ganzen Tag rumsitzen und nix machen können. Uschi hat die Verwaltung wieder gut in den Griff bekommen, laut aussagen derer, aber die Stabsstruktur befähigt immer noch den 60 Jahre alten Kommandeur zu seiner Führung und das passt eben nicht mehr. Deswegen ist die Bundeswehr auch so kaputt und das liegt nicht an Uschi.
 
@andi1983: Ja, hat man deutlich gesehen. Unter Guttenberg und co (jene "gedienten" Leute mit Erfahrung, über di ejeder redet) wurden fragwürdige Verträge abgeschlossen, in deren Verlauf wir schlechtere Waffensysteme für mehr Geld bekommen haben. Von der Leyens verdienst war es zum Ersten, diese Probleme öffentlich zu machen (Die BUndeswehr hat nicht viel mehr neue Probleme unter Vond er Leyen, aber es sind einfach mehr öffentlich gemacht worden) und zum Zweiten, sich daran zu machen, diese zu beheben.

Interessiert den deutschen Michel aber nicht, und egal, wo man hinschaut, wird sie für alles kritisiert, selbst für Waffensysteme, die in den 80ern schon angeschafft wurden.
 
Ich hoffe mit dem 3D Drucker kann man dann auch Kampfmonturen für hochschwangere drucken. Das sollte Priorität haben!
 
Kann man einen F16-Flieger mit einem 3D-Drucker herstellen und so, dass er ordnungsgemäß fliegt :-)
 
Mich würde mal interessieren wie es sein kann dass man keine Ersatzteile hat. Werden die einfach wegen Geldmangel nciht bestellt oder hat der Zulieferer kein Interesse die Bundeswehr zu schröpfen?

Wenn wir uns dann noch im Ernstfall auf 3D Drucker berufen müssen, dann mal gute Nacht!
Wenn an der Ostseeküste ein Irrer mit 50 Panzer aus dem 2. Weltkrieg anlandet, dann haben wir ja schon ein Problem. Der hat dann schon mal 40 Fahrzeuge mehr. :-)
 
@bebe1231: Die teile können nicht bestellt werden weil die Geräte tausend Jahre alt sind. Es gibt keine Ersatzteile mehr für den Tornado. Man könnte es bestellen aber das kostet einfach viel Zuviel und das Geld ist dafür nicht da.
 
@Odi waN: Aus deinem Text werd ich nicht schlau. Zum einen schreibst du es gibt keine Ersatzteile und im nächsten Satz könnte man bestellen wenn das Geld da wäre?
 
@bebe1231: Was ist daran nicht zu verstehen? Es gibt keine Teile, richtig, es könnte welche geben wenn die Hersteller die Maschinen anwerfen und welche nachproduzieren, die kosten aber sehr viel mehr, ich rede von seeeeeeeeeeeeehr viel mehr.
 
@Odi waN: Wieso schreibst du das dann nicht gleich, dass man noch Teile Nachproduzieren könnte, die dann aber den Preisrahmen durch die Einzelfertigung sprengen würden?
Das kann man sich aus deinen zwei Sätzen nun mal beim besten Willen nicht Zusammendichten.
 
@bebe1231: Manche Militärgeräte sind nun mal Jahrzehnte alt, und gerade im Ausland ist es kost- und zeitaufwändig, wegene ines kleinen Plasteteils einen Hersteller am anderen Ende der Welt zu bemühen. Mit einem 3D-Drucker macht das dann halt den Unterschied, ob der Panzer 3 Wochen nicht fahren kann, bis das Ersatzteil da ist, oder, ob er nach 2h wieder in den EInsatz kann.

Für brandneue Waffensysteme gibt es mitunter auch noch gar keine Ersatzteillager, weil die Langzeiterfahrung fehlt (etwas, was der U-Boot Truppe zum Verhängnis geworden ist).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Neue 3D-Drucker Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:55 Uhr FeinTech AVS00100 Digital Mini HiFi Audio-Verstärker Class-D 30W Stereo inklusive Netzteil mit Kopfhörer-VerstärkerFeinTech AVS00100 Digital Mini HiFi Audio-Verstärker Class-D 30W Stereo inklusive Netzteil mit Kopfhörer-Verstärker
Original Amazon-Preis
59,95
Im Preisvergleich ab
57,86
Blitzangebot-Preis
45,74
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14,21

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte