Windows 10: Umfangreiche Aktualisierung fürs Fall Creators Update

Microsoft hat wieder einmal abseits des Patch Days eine umfangreichere Aktualisierung für das Fall Creators Update von Windows 10 bereitgestellt. Bedacht werden hier nun also jene Nutzer, die mit der Betriebssystem-Version 1709 arbeiten. ... mehr... Microsoft, Windows 10, Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Redstone 3 Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Herbst Update Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Herbst Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
?? "Die minimale Passwort-Länge in der Group Policy wird jetzt auf 20 Zeichen hochgesetzt."
 
@Blackspeed: WTF, man kanns auch echt übertreiben.
 
@Blackspeed: mist... da brauche ich ja nun nahezu das ganze Alphabet! Watt n scheiß... wer soll sich denn "abcdefghijklmnopqrst" merken?!!!???111elf!
 
@Stefan_der_held:
Ist sogar ziemlich einfach. Mache ich auch. Es wird aber zu einem problem, wenn man es nur ein paar Wochen oder Monate nicht eingibt, denn da kann man sich schon nicht mehr richtig dran erinnern, gerad wenn man Sonderzeichen und Groß- und Kleinschreibung durcheinander benutzt. ;)
 
@Freudian:
Solche langen PW brinden doch eh nicht viel.... wer knackt denn heute irgendwas mit Brute Force, wenn manche Passwortdatenbanken unverschlüsselt im Netz runliegen ;)
 
@Blackspeed: Ich rätsel auch gerade ob das so stimmt.
Das wäre der Tod im Support ^^
Ich hoffe das lässt sich Adminseitig ändern
 
"Behebt ein Problem, durch das Nutzer daran gehindert werden, ihre Session zu entsperren, wenn mehrere Nutzer das System über das Fast-User-Switching verwenden. Dies trat vor allem dann auf, wenn Anwender aus verschiedenen Domänen auf einen Rechner zugriffen."

Endlich. Wir haben das Problem auch innerhalb der selben Domäne. Wenn ein User die Session lockt, und ein anderer User versucht, sich anzumelden, wird immer angezeigt, dass das Passwort falsch ist.
 
Achtung, bei mir hat der Rechner nach einem angestoßenen Neustart rund 30 Minuten gebraucht bis ich mich wieder anmelden konnte. Ist also durchaus etwas umfangreicher was da im Hintergrund passiert.
 
@Memfis: Danke für die Info, die ist sicher hilfreich für den einen oder die andere. Hab das blöde Minus mal ausgeglichen.
 
@DON666: ich auch, hast ein + verdient :-)
 
@Memfis:
Bei was für ner Hardware? Bei mir ging das Ruckzuck mit nem 4-Kerner und SSD.
 
@Freudian: Intel i5-6500, 8GB Ram, SSD oder anders formuliert: Dell OptiPlex 5040. (Als Bürobüchse völlig ausreichend)
 
@Memfis: Dann hast du wohl sehr viele Dateien und Programme installiert? Ansonsten hast du irgendwo einen Wurm drin. Siehe Kommentare, sollte ruckzuck fertig sein.
 
@dudelsack: Egal ob du mit Wurm den umgangssprachlichen "Wurm drin" oder Schadsoftware meinst, ist dass doch sehr weit hergeholt :D
 
@retrobanger: er hat einen schnelleren Prozessor, dafür dauert es bei ihm 1400% länger als bei mir!!
Ich würde schon behaupten, da stimmt etwas nicht.
Oder eben, wie gesagt, er hat massigst Dateien und Programme, dann, vllt, erklärbar.
Trotzdem tippe ich darauf, dass da etwas nicht stimmt,neutral ohne Wurm ausgedrückt.
 
@dudelsack: Bei mir ging das auch relativ schnell, also nicht langsamer als sonst auch. Aber lese da jetzt schon häufiger, dass es bei einigen ungewöhnlich lange dauert und zwei Neustarts erfordert. Aber warum das so ist, keine Ahnung.
 
@DK2000: Das könnte MS mit seiner Telemetrie wohl leicht rausfinden. Volle Festplatten könnten Schuld sein, aber das dann doch eher bei UpGRADES und nicht bei kleinen UpDATES?! Bei Updates wird ja nichts groß migriert.

Naja, da kann man jetzt lange raten.
 
@DK2000: Bei mir hat es auch 2 Neustarts gebraucht. Weil er einen Installationsfehler angezeigt und einen automatischen Rollback durchgeführt hat, bin auch noch bei 16299.371. Interessanterweise gibt es ein KB Artikel zur Fehlernummer der behauptet das Update wäre trotz Fehleranzeige installiert. Das ist bei mir aber definitiv nicht so.
 
@Memfis: Intel i7 6core-12T CPU, 16 GB ram, SSD, installiert in 3 min
 
@Memfis: i5 4460, 16gb, SSD, installiert in 2 Minuten.
 
@Memfis: was hast du denn da für eine Hardware. Selbst bei meinem 8 Jahre alten Rechner mit AMD Athlon X2 2015 Cpu hat das Update nach angestoßenem Neustart rund 2 Minuten gebraucht - dan konnte ich mich wieder anmelden
 
@Memfis: bei mir ging das in wenigen minuten, auch bei den hdd rechnern hier.
 
@Memfis: Muss dir leider auch sagen, bei mir hat es nicht einmal 3 Minuten gedauert.
 
@Franky_79: OKOK, dann scheint bei meiner Mühle hier wohl irgendwas nicht zu stimmen. Viel Software ist da eigentlich nicht drauf. Normal hätte ich auch nichts geschrieben, aber da es ja eine "umfangreiche" Aktualisierung ist schien es mir plausibel, dass es länger dauert.

Andererseits scheint es ja vereinzelt doch auch Ausreißer zu geben, wie man den Kommentaren entnehmen kann.
 
Bei einem Kumpel von mir hat das Ganze 9 Stunden gedauert. WTF? Ich schmeiß meine Kiste gleich an.
 
Ich nutze Windows 7 und hab seit Jahren kein Update mehr aufgespielt ... Das System läuft einfach, ohne irgendwelche Probleme.
 
@XaverH: Das hört sich nach einem trotzigen Kind an, das sich der Realität verweigert ????? und auch noch stolz darauf ist.
 
@XaverH: Anderer Vergleich: Du hälst Dir die Augen zu und sagst das dir ja nix passieren kann, weil dich niemand sieht. Ist genau das Selbe.
 
@MurdocX: Als Microsoft den scheiß mit GWX abgezogen hat habe ich den Update-Dienst in unseren Arbeitsgruppen auch deaktiviert und das war auch vollkommen angemessen, angesichts des drohenden Zwangsupgrade. Inzwischen gehört das aber zum Glück der Vergangenheit an und man sollte den Dienst daher wieder aktivieren.
 
wow, super Update, nach jedem Neustart habe ich jetzt kein Internet mehr. Es ist kein Standartgataway mehr vorhanden tztz
 
@mach6: Ist doch super. Kein Internet, keine Viren. Mission erfüllt. Immer dieses Gejammer wegen der Nebenwirkungen :D
 
@mach6: wenn das nach JEDEM Update passiert, würde ich mal die Ursache bei Hardware, Treiber oder Einstellungen zum Netzwerk suchen.
 
@inge70: hauptsache die Fehler wo anderes suchen wenn bus dahin alles funktionierte ;-) was nimmst du ?
 
@mach6: oder andersrum: man kann solche Fehler auch einfach auf Windows schieben, wenn man im eigenen System keine findet bzw. sie nicht ausfindig machen kann.
Wenn du solche Fehler nach JEDEM Neustart hast, würde ich mal den eigenen PC prüfen.
Mach doch die gegenprobe und deinstalliere das Update einfach mal und prüfe ob es am Update liegt.

PS: bei mir geht nach dem Update bei jedem Neuboot das Internet
 
Sind diese Korrekturen eigentlich bereits enthalten, wenn man die (zurückgenommene) Version 1803 einsetzt? Ja, ich konnte auch nicht warten. ;-) Läuft aber prima bis jetzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.