Windows 10: Gratis-Accessibility-Upgrade nur noch bis 31.12. möglich

Wer seinen alten Rechner kostenlos auf Windows 10 upgraden will, sollte sich beeilen. Zum Jahresende schließt Microsoft die Möglichkeit, die neu­es­te Windows-Version gratis mit einem Trick he­run­ter­zu­la­den. Bislang bot der Softwarekonzern Menschen mit Handicap ... mehr... Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568 Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568 Startmenü, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10568, Windows 10 Insider Preview Build 10568

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin froh von Windows endlich weg zu sein ... unverständlich, wie eigene Surface Produkte durch Updates einen Totalcrash erleiden können, wo simple Updates Stunden dauern und man ständig damit belästigt wird. MS Produkte wie Office sind gut, aber Windows entwickelt sich zur Katastrophe. Und nein, ich bin nicht zu Apple gewechselt.
 
@tripe_down: Es muß schon eine gehörige Portion Dummheit dazuzugehören als nicht Windows Nutzer auf einem Windows Forum mitzulesen und unqualifizierte Kommentare abzugeben.
 
@Alfred J Kwack: LOL. "Windows Forum" hat mir gefallen. WF ist doch mehr so "Bild Zeitung". Wer echte Hilfe für Windows sucht, besucht mit sicherheit andere "Windows Foren".
 
@Dark Destiny: Hier ist aber auch eh nur der Kommentarbereich.
 
@PakebuschR: Darauf soll ich jetzt nicht antworten oder?
 
@Dark Destiny: Naja trotzdem heißt es ja "eigentlich" winfuture. Also sollte das win, doch sicherlich für Windows stehen.

Wobei bei den ganzen News, welche immer Apple lastiger werden, ist das eher bald zu bezweifeln ;-)
 
@andi1983: Vielleicht für "Windows" als Fenster mit Blick nach draussen auf die ganze Bandbreite der elektr. Welt ?!
 
@Alfred J Kwack: Seit wann muss man Windowsnutzer sein um auf diese Seite kommentieren zu dürfen? Außerdem is es nun mal so, dass Windows nach Windows 7 qualitativ gesunken ist. Windows 10 ist der Tiefpunkt (neben Windows Me) und genau genommen immer noch eine Beta Version.
 
@N3T: In welchen Punkten hat denn die Qualität abgenommen? Bei mir läuft das besser als Win 7 und sieht m.M. nach auch besser aus... Aber das ist eh Geschmackssache.
Aber es ist immer wieder erstaunlich wie die Leute auf Win10 rumhacken, obwohl sie es selbst gar nicht nutzen und evtl. mal irgendwo gehört haben, dass Win10 ein Reinfall ist. Evtl. haben diese aber auch Win8 genutzt und denken jetzt, dass Win10 genauso ein Mist ist.
Der Tiefpunkt war neben ME auf jeden Fall Vista & die Beta war Win8
 
@tripe_down: Linux auf Laptop? Fehlerhafte Treiber/Energiemanagements etc. Eher suboptimal.
Linux auf Desktop? Für 08/15 Office sicher Ok. Sobald bisschen exotischere Hard-/Softwareanforderungen vorhanden sind auch nicht mehr gangbar.
Linux für Server top, für Clients eher unbrauchbar...
 
@Zombiez: Auch nicht Linux ... und @Alfred - ja sehr dumm, eine Meinung nicht zu erkennen und die stetigen Apple & Co. Nachrichten hier ebenfalls nicht zu bemerken. Scheint irgendwie ein Problem zu sein, nicht gewolltes einfach auszublenden.
 
@tripe_down: Also weder Apple, Linux noch Windows. Welches Nischenprodukt, das so viel besser sei als die drei genannten, hast du denn nun für dich entdeckt? :)
 
@thelord: Da bleibt ja nur noch BSD über.
 
@Zombiez: "Linux für Server top, für Clients eher unbrauchbar..."
Das ist Unsinn. Vor allem dann wenn man viel mit C++ oder PHP etc. programmiert, bietet sich meist eine Linux Distri an. Ich bin auch ein Fan von Visual Studio, aber bei PHP gibt es einfach viele gute Editoren bei Linux. Oder auch um die Linux Server zu administrieren ist ein richtiges Linux einfach angenehmer, etc. (Videobearbeitung,Rendern,...).
 
@L_M_A_O: In sachen Videobearbeitung und Rendering sind Linuxsysteme quasi nicht existent.
Und : die meisten Anwender programmieren nicht und administreiren auch keine Linux-Server. Von daher ist das irrelevant.
Die Privatanwender die ich kenne und sich auf Linux eingelassen haben, haben nach wenigen tagen wieder das Handtuch geworfen.
Für den normalen Massenmarkt ist Linux nicht geeignet und auch nicht tragbar.
Nur diese 1% Freaks schreien da amlautesten rum wie toll Linux ist.
Immer wieder die gleiche Voilksbelustigung.
 
@L_M_A_O: Um einen Linux-Server zu administrieren braucht man einen SSH-Zugang und Putty und kann alles machen, was immer man möchte. Egal ob von Windows, Linux, BSD oder MacOS aus.
 
@SunnyMarx: Wenn man nicht mehr machen will ja, wenn man noch mit Docker arbeitet, ist das ganz nett vorher auf dem PC zu testen und dann erst auf dem Produktiv-Server aufzuspielen.
 
@L_M_A_O: Und warum braucht man da deiner Meinung nach mehr als nur SSH? Docker ist doch vollständig über Konsole steuerbar. Auf dem PC testen, hochladen, starten, läuft.
 
@SunnyMarx: Es geht ums testen und erstellen, auf den Server kommen nur die fertigen Sachen, das geht dann natürlich per SSH, aber ein Client oder einen anderen Server bei dem man alles vernünftig testen kann ist viel wert.
 
@L_M_A_O: Ist aber auch das einzige Szenario, bei dem ich mir Linux auf dem Desktop vorstellen kann.
 
@Zombiez: Linux läuft bei mir und vielen anderen super und das nicht nur für 08/15 Office ;) Solltest mal deine Vorurteile einstellen.
 
@tripe_down: Hier muss man die Schuld aber bei den Surface Geräten suchen und der schlechten Firmware. Bei anderen Herstellern sieht das ganze auch anders aus ;)
 
@tripe_down: Was hat das mit der News zutun? Totalchrash durch Updates sind mir neu, Stunden dauern die normal auch nicht außer bei langsamer Festplatte, da können es teils schon mal 2 Stunden sein aber muss man ja nicht wärend der "Arbeitszeit" machen.
 
@tripe_down: stimme dir zu. Bin auch schon lange weg von dem Windows Dreck.
 
@tripe_down: Die Neuinstallation von W10 braucht mindestens doppelt so lange wie WXP und W7 zusammen mit alen Updates, obwohl die Installation vom Recoveryvolume läuft.
Im vergleich zu Apple oder Linux ist das einfach nur lächerlich.
Bei einem nagelneuen Lenovo ThinkPad hat das fast zwei Tage gedauert.
 
@LastFrontier: Aktuelle ISO nehmen, da sind fast all Updtes schon drin (im Gegensatz zu Win7 wo erstmal weit über 100 fällig sind) und die Installation dauert bei heutigen Rechnern mit SSD nur wenige Minuten.

Wenn dein Gerät da fast zwei Tage gebraucht hat ist da wohl noch Win10 RTM (July 2015) drauf gewesen und du zählst wohl noch sämtliche Anwenderprogramme mit oder lädst du die Updates noch mit ISDN :) auf jedenfall ist das absolut nicht normal/schwer nachvollziehbar.
 
@PakebuschR: Es ist die aktuelle W10 home drauf. Mit den Isos bringts auch nicht. Das ahbe ich als zweites probiert. Gleiche Katsatrophe und obendrein musst dann alle lenovo spezifischen Treiber neu installieren.

Und nein - Anwenderprogramme zähle ich nicht dazu; das reine W10 von der Recovery.
In zwei Stunden setze ich dir jeden Mac mit allen Anwendungen auf.
Habe ich ein Backup mit Timemachine geht das nahezu vollautomatisch.
Kannst du drehen und wenden wie du willst: Diese "Applegurken" haben weitaus geringere Wartungskosten.
Während sie in Redmond noch installieren, wird in Cupertino längst wieder gearbeitet.
Das war vor 30 Jahren schon so.
 
@LastFrontier: Keine Ahnung was da für eine Recovery drauf ist aber eine normale Neuinstallation scheint es kaum zu sein wenn es so lange dauert oder aber deine Festplatte ist tatsächlich sehr langsam. Auch mit den Treibern sollte das kein Problem darstellen sowie fix gehen wenn die nicht eh schon über Win Update kommen ansonsten lege dir halt ein Backup an, Tools dazu gibt es zu genüge. Daraus nun ein "Problem" zu machen ist lächerlich.
 
@PakebuschR: Lächerlich ist Dein Versuch zu relativieren. Er hat nämlich Recht, ein Windows blank zu installieren ist ein Tortur, die lange dauert und mitunter zum Haareraufen ist. Selbst mit aktueller ISO (die beinhaltet nämlich nicht alle Updates). Und dass man für ein Betriebssystem ein Tool kaufen muss, um endlich brauchbar Backups machen zu können, ist an Lächerlichkeit eigentlich kaum zu überbieten.
Und dann dieses katastrophale Updatesystem, was mitunter wirklich Stunden dauert und noch schlimmer, es macht sich einfach selbstständig ohne Erlaubnis. Da will man nur schnell was Ausdrucken, macht den Rechner an und schwups, zählt er erstmal Prozente vom Update und schon war es das mit "schnell mal machen".
 
@PakebuschR: Du sprichst von der Theorie und ich von der Praxis.

Ich wiederhole:
Nagelneues Gerät mit Recovery vom Hersteller. Die Platte ist eine SSD.
Die Treiber sind schon ein Problem.
Windows installaiert nur Standardtreiber, aber nicht die Gerätespezifischen.

Die Installation ist kein Problem - nur es dauert ewig.
 
@LastFrontier: Ich spreche von der Praxis und wenn das bei so einem Gerät derart lange dauert ist da mächtig was faul oder du übertreibst maßlos was die Installationsdauer betrifft..
 
@topsi.kret: Er spricht nur von der Windows Installation ohne Anwendersoftware - je nachdem was man an Software im Einsatz hat kann eine komplette Neuinstallation natürlich viel Zeit in Anspruch nehmen, das ist bei anderen OS auch nicht anders aber darum geht es hier garnicht.

Ein Backup Tool fehlt Windows, kommt vielelicht noch aber da sind rechtliche Auseinandersetzungen auch wieder vorprogrammiert daher immer eines nach dem anderen und Backup Tools gibt es doch auch kostenlos zu genüge.

Ein Feature Upgrade kann schonmal etwas dauern aber das ist 2x im Jahr (Bei Pro bis 365 Tage aufschiebbar), dafür hat man Nutzungszeiten festgelegt und kann den Installationszeitpunkt selbst bestimmen wo der Rechner eben gerade nicht/wenig gebracht wird.
 
@PakebuschR: "Er spricht nur von der Windows Installation ohne Anwendersoftware "

Ich auch ;)
 
@topsi.kret: Dann kann ich nicht nachvollziehen von was du da sprichst, die Installation geht rats fatz und die paar Updates sind auch bei langsamer Verbindung schnell erledigt da du ja von einer aktuellen iso ausgehst.
 
@tripe_down:

In 95% aller Fälle sitzt der Fehler vorm Bildschirm, nicht im Computer.
Vielleicht sollte man neben den Software-Updates auch in regelmäßigen Abständen Hardware- bzw. Treiber-Updates machen.
 
ich wünsche euch allen auch schöne Weihnachten, besonders den netten und freundlich zu einander auftretteten Kommentatoren weiter oben! ;) Frohes Fest!
 
Na wer bis jetzt noch nicht gewechselt hat hat bewusst darauf verzichtet und wird das jetzt auch nicht tun!
 
@serra.avatar: Und selbs wenn würde ich vor einem crack auch nicht mehr zurückschrecken, denn man wird sowieso komplett nackig gemacht also zahle ich nicht noch extra dafür. Außerdem glaube ich nicht das es verschwinden wird, denn dann würde die upgradefunktion bei computerläden viel teuere werden und man hätte viel mehr arbeit. Und das glaube ich einfach nicht. Vorallen dann wählen noch weniger diese option. Aber das will doch M$. Das soll sich doch verbreiten wie blöde, also wäre so etwas ein hämschuh. Und selbst wenn sihe Anfang.

Ich selbst benutze privat auch nur noch Linux. (Außer zum Zocken)
 
@MancusNemo: Wodurch mehr Arbeit und warum teurer? Im Laden hat man in der Regel doch direkt eine Win10 Lizenz gekauft oder Win10 ist eh schon auf dem Gerät der Wahl.
 
@PakebuschR: Wenn man ein neuen fertig Computer kauft. Nicht wenn man reperaturen anbietet oder Gebrauchtgeräte oder so. Alle Windowsversionen sind mittlerweile sehr intensiv in ihrerer Pflege geworden auser Windows 10 da bietet man den Kunden auch lieber ein Kostenloses upgrade an anstatt den alten dreck weiter pflegen zu müssen was auch noch teuerer wird. So haben alle was davon neustes OS es ist billig und schnell gemacht. Freut doch jeden. Andersrum bleiben die Kunden bei dem alten OS und werden nicht wechseln und werden weiter mit Zombierechnern rumlaufen weil der Support zu teuer sein wird. ...
 
@MancusNemo: "Alle Windowsversionen sind mittlerweile sehr intensiv in ihrerer Pflege geworden auser Windows 10" - was hat sich denn geändert gegenüber den Release Versionen und was nimmt Win10 davon aus?

Pflegen (Versorgung mit Sicherheitsupdates) muss MS die alten Systeme so oder so bis Supportende und wenn es nur noch 0,01% nutzen würden aber natürlich will man auch kein neues XP schaffen und möchte die Anwender logischerweise aufs neue OS bringen um eben diese "Zombierechner" möglichst zu verhindern.
 
@PakebuschR: Programme Treiber laufen nur mit Tricks. Updatemechanismus ist so schlecht das man das reparieren muss mit Tricks. Alles eine Katastrophe. Und das gibts bei Win10 alles nicht. Es läuft einfach. Nur selten kommt es zu zickerein mit Treibern aber da kommt wirklich immer herraus das der Hersteller der Hardware oder des Treibers schuld ist. Windows 7 wird einfach wie XP kaputt gepatcht damit die Leute freiwillig wechseln. Dazu das Gratisupgrade damit man ja wechselt. Aber in wirklichkeit wird man ausspioniert. Ich bevorzuge mittlerweile zum Arbeiten selbst Linux. Bein zocken ist es eine gespaltene Zunge. Unter Windows 7 kommt teils stabilere Perfomance zu stande. Aber mit Windows 10 kann man beim Zocken leben. Aber Arbeiten? Ernsthaft? Unter Linux arbeite ich einfach under Windows muss ich rumfrickeln, bevor ich überhaupt anfangen kann. Und dann ist das ganze noch nicht mal stabil. Linux einmal updates bitte und dann hab ich eigentlich nix mehr damit zu tun viel entspannter. Man hat fast das gefühl unter Linux das Betriebssystem zu "vergessen". Windows hält sich dagegen mit seinen eigenheiten ständig im Vordergrund bzw Bewusstsein.
 
@MancusNemo: Wenn deine Programme und/oder Treiber nur mit Tricks laufen liegt das aber nicht am OS, da musst die an den entsprechenden Hersteller wenden und da bist auch bei anderen OS nicht gefeit vor aber gut möglich das Win7 inzwischen nicht mehr die höchste Aufmerksamkeit bekommt von den Herstellern, es ist eben ein "sterbendes" OS, ein großer Teil lebt aber in Win10 weiter so ist eben der Lauf der Dinge, da muss MS garnicht aktiv zu beitragen wie eben auch XP sein "Ende" gefunden hat. Was Stabilität betrifft kann man heute eigentlich bei keinem OS meckern und rumfrickeln kenne ich nur von Linux, Windows läuft einfach.
 
@serra.avatar: Davon gehe ich auch aus. Der Lebensgefährte meiner Tante etwa ist so ein Fall, der bekommt es dann mit seinem nächsten Rechner...
 
@serra.avatar: Genau. Warum sollte man jetzt auch freiwillig wechseln? Windows 7 bekommt ja noch Sicherheitsupdates bis 2020 und bis dahin sind Windows 10 und Nadella weg vom Fenster.
 
@N3T: Schön wär´s...
 
@N3T: Träum weiter... Würde Ballmer jetzt zurück kommen, würde Windows 10 bleiben, aber mit dem nächsten Upgrade wohl mit spürbaren Verbesserungen in Richtung Datenschutz daher kommen. Außerdem würden die WinPhone-Fabriken wieder ins Rollen gebracht und mal richtig in das OS investiert.
 
@SunnyMarx: Der WP/Win10M Zug ist abgefahren und selbst WP Fans warten doch nun eher was sich bezüglich Win10ARM/Andromeda tut.
 
@PakebuschR: Ich war ein WinPhone-Fan und nutze mein Lumia 535 auch derzeit noch. Allerdings kommt das Gerät so langsam in die Jahre. Und Updates wirds wohl auch nicht mehr lange dafür geben. Also muss ich mich wohl in nächster Zeit auf ein anderes System umstellen.

Und dennoch bin ich der Meinung, dass Ballmer das WinPhone wieder versuchen würde, am Markt zu etablieren. Es war nämlich wirklich ein tolles OS für Smartphones, bis es Nutella dann total zu Schrott sabotiert hat.
 
@SunnyMarx: Ich finde es immernoch toll, finde aber auch die aussichten toll was mit Win10ARM/Andromeda kommt allerdings hätte man Win10M min. bis dahin weiterführen sollen, das verstehe ich auch nicht ganz - man will wohl einen "völligen" Neustart nachdem das ganze etwas in Vergessenheit geraten ist und auch keine direkte Verbindung zu Smartphones mehr herstellen mit der neue Geräteklasse.
 
@PakebuschR: Nun, dann kann man Nadella eindeutig Fehlplanung voraussagen. Wer heute wegen fehlender Unterstützung zu Android oder iOS wechselt, wird wohl kaum beim ersten neuen Gerät von MS zurück wechseln.

Das wurde mit den Gepflogenheiten und dem Tritt in den Hintern des eigenen Systems durch MS überdeutlich, dass man sich auf deren Geräte nicht auf ewig verlassen können wird. Sitzt ein Furz quer, wird der ganze Mist einfach eingestampft und für tot erklärt.

Wer würde sich denn ein neues mobiles Smartphone-Ähnliches Gerät von MS kaufen? Also ich würde der Haltbarkeit des Gerätes nicht mehr trauen, solange Nadella das Ruder in der Hand hält.
 
@SunnyMarx: Und nach Bochum setzt keiner mehr auf Nokia^^

Das Geräte/Dienste eingestellt werden die nicht laufen wie erwartet oder man draufzahlen muss (durch Subventionen/"billige" Geräte) ist nun nichts neues, die Fans kommen so oder so zurück bzw. sind teils ja noch garnicht weg und die Masse die man bisher nicht erreichte hat WP eh nie im Sinn gehabt und das ist die eigentliche Zielgruppe die man erreichen möchte mit den neuen Geräten - mit herkömmlichen Smartphones hat da keiner mehr eine Chance ein OS zu etablieren.

Bei allem was neu ist besteht ein Risiko das es eingestellt wird, das musst du für dich entscheiden, wenn ich etwas genial finde und der Preis für mich in Ordnung geht kaufe ich es, zumal ich bei MS nicht einfach ohne Support sitzengelassen werde den ich bei mach anderen von vorn herein garnicht erst erhalte.
 
@PakebuschR: Da muss ich Dir vollumfänglich zustimmen.
 
@N3T: Nicht "sollen" (auch wenn es sinnvoll wäre aber dabei spielt auch die Hard-/Softwarekompatiblität eine Rolle), es geht hier aber um das können und da will man nun einen Riegel vorschieben weil den kostenlosen Weg auch heute noch einige nutzen, dieser aber eigentlich auschließlich für Menschen mit Bedinderung offen gehalten wird. Lange bekommt man bei Win7 keine Sicherheitsupdates mehr (Features sowie Unterstützung neuer HW ist bereits seit langem Schluss) und dann ist Win7 "weg vom Fenster" bis auf enige wenige die daran Festhalten werden wie sie dies leider auch bei XP tun (ich rede von Rechnern die Online sind, Offline ist natürlich kein Problem aber das Problem regelt sich denke von selbst da aktuelle Browser/Browser Standards dort eh nicht mehr/nicht mehr lange unterstützt werden).
 
Ich benutze es nur auf einem Testsystem - das Zeug ist zum Arbeiten einfach ungeeignet...
Fällt in die Katergorie "Software-Schrott"...
 
@Zonediver: zum arbeiten ungeeignet. Was arbeitest du denn? Wann bist du weg von Windows ? Bei 98 ?
 
@Zonediver: Was benutzt du dann zum "arbeiten"?
 
@Zonediver: Top! Genau wie ich :)
 
@Zonediver: Win7 macht in hinblick auf arbeiten auch sovieles anders als Win10^^
 
@PakebuschR: Bis 2020 werde ich auch bei Windows 7 bleiben und danach vielleicht noch auf 8.1 wechseln.
 
@Ark2014: Der Wechsel von einem auslaufenden System auf ein anderes was ebenso kurz daor steht macht nicht wirklich Sinn zumal Win8.x insgesamt eher schlecht angenommen wurde.
 
@Ark2014: Warum bist du nicht schon seit Jahren auf Win8.1 gewechselt?
 
@PakebuschR: Ich weiß Windows 8.1 wird bis 2020 unterstützt.
 
@L_M_A_O: Warum sollte ich?
 
@Ark2014: 2023
 
@Ark2014: zu re:5

Keine Ahnung, was hielt dich aber bisher davon ab bzw. was bringt es kurz vor Ende auszuspringen?
 
@Ark2014: Weil es ein sehr gutes BS ist und technisch in vielen belangen besser als Win7. Wirklich lohnen tut sich der Umstieg jetzt aber wegen dem nahen Supportende nicht mehr.
 
@Zonediver: "das Zeug ist zum Arbeiten einfach ungeeignet"
Und warum sollte es ungeeignet sein?
 
@L_M_A_O: Probier's selbst aus, dann siehst es eh - oder fällt dir das nicht auf?
Zieh den direkten Vergleich zu Windows 7 - dann merkst es sofort, wo die Probleme liegen. Photoshop und AutoCAD laufen einfach nicht rund...
Aber vielleicht wollte das MS auch so... wer weiß.
 
@Zonediver: Nein fällt mir nicht auf, nutze jedes Windows seit Vista seit Veröffentlichung und keine Probleme damit. Daneben nutze ich auch hin und wieder eine Linux Distri und mit beiden habe ich keine Probleme. Von Software-Schrott kann keine Rede sein.
 
@L_M_A_O: Ich bleib dabei - die Software is schrott - und das nach 2 1/2 Jahren am Markt... ein Witz.
Der Marktanteil liegt aktuell bei 29,1% - Windows 7 bei 47,2% - das sagt ja eh schon alles bitte.
Windows 10 ist eine echte Banana-Ware - nur das "diese" Banane scheinbar nie reifen und ewig grün bleiben wird - aber das hat sie ja mit Vista und 8/8.1 gemein.
 
@Zonediver: Windows 7 hat noch einen größeren Marktanteil weil es in Firmen und Länder wie China W7 sehr stark verbreitet ist.
Windows 7 macht nichts besser. Die Banane Windows 7 ist ein umgelabeltes NT und reifte vorher mit anderen Namen. Viele neue Features laufen nur mit Win10.

Woher nimmst du das Recht, Microsoft in die Pflicht zu nehmen, nur weil deine Dritthersteller Software nicht läuft.
Nur weil es bei X und Y läuft bestimmt nicht!
 
Lasst ihn einfach. Problem eines Forums ist, dass man Behauptungen oftmals nicht überprüfen kann - nicht selten wird dahinter einfach nur ein frustrierter Mensch stecken, der sich etwas aus den Fingern saugt, um überhaupt ein (scheinbares) Argument zu haben.
 
@Zonediver: Photoshop läuft sehr wohl auf W10 rund. Noch besser auf einem Mac.
 
@LastFrontier: Noch runder als rund?
 
@PakebuschR: Die Adobeprogramme wurden ursprünglich ausschliesslich für Macs entwickelt und laufen dort tatsächlich flüssiger.
 
@Zonediver: Und deine Hardware in Hardware-Schrott? Und dein Wissen in Wissens-Schrott? :-D
 
Es ist nun mal so das Win10 in vielen nicht flüssig läuft. Und das ist nun mal Tatsache. Aber es wird sowieso darauf hinauslaufen das die 10 Befürworter wieder Recht behalten da sie die Großkotzigen, äh Großkonzerne, hinter sich haben. Recht wird zu Unrecht. Wahrheit wird zu Unwahrheit. 666.
Frohe Weihnachten.
 
@Latschuk: Windows 7 Wird es bis 2020 schaffen und bis dahin Sicherheitsupdates bekommen, vielleicht sogar länger, ähnlich wie bei Windows XP. Projekt SpyWindows 10 hingegen wird vorher sterben.
 
@N3T: Das Win7 es noch bis 2020 übersteht daran hat niemand Zweifel, gegen Bezahlung sicher auch länger wie schon bei dem von dir angesprochenem "Projekt SpyWindows" XP usw.
 
@Latschuk: "Es ist nun mal so das Win10 in vielen nicht flüssig läuft."

Bei dir vielleicht. Bei mir läuft es besser als Windows 7.
 
@Latschuk: "Win10 in vielen nicht flüssig läuft"
Und wo soll das sein? Habe ich nichts von vernommen. Im Moment teste ich übrigens auch auf der Arbeit für die Abteilung die Software für den Umstieg von Win7 auf Win10.
 
@Latschuk: Solltest vielleicht mal alte Schrottsoftware und vilerzusätzlich installierete Gimmicks aus alten zeiten entfernen.
Wer zum jetzigen Zeitpunkt noch an W7 festhält, hat sie nicht mehr alle.

Das einzige was nicht flüssig läuft sind die Kommentare hier. Liegt aber nicht an Win.
 
@LastFrontier: naja Win10 sagt mir mein Colorimeter; mein 3D Drucker; mein CRISPR und meine Instrumente am FluSim werden nicht mehr unterstütz ich solle doch die neuen Modelle kaufen ... ja sicher patched man selber ein bisserl laufens aber bis zum nächsten (Zwangs)Update! Nein Danke!
Mit jedem Update deinstalliert mir Win10 eine Handvoll Software weil die lt. M$ phöse ist ... gehts noch?
Nein Danke ich brauche kein System was mir meine Rechte nimmt! Ich lass mich echt ungern kastrieren.

Das es schnüffelt ist mir eigentlich egal das handelt meine Firewall ... obige Punkte sind aber keinesfalls aktzeptabel.

Die mussten das System nicht umsonst verschenken ...
 
@serra.avatar: Schalte den Windows Defender ab, dann wird auch deine geklaute Software nicht mehr bemängelt.
Dass du deine Firewall im Griff hast, bezweifle ich.

Nachtrag: Microsoft kann nichts dafür wenn die Hersteller deiner Hard- und Software ihre Treiber nicht aktualisieren. Lange genug Zeit hatten sie ja wohl.
 
@LastFrontier: klar null Ahnung aber das Maul weit aufreissen ... nix geklaute Software alles korrekt lizenziert ... nur eben Software die mal legal und auch illegal einsetzen kann (Penetration Tests, Virtuelle Analystools )... die sind nicht perse böse, hängt immer davon ab wer und wo man sie einsetzt, aber M$ hat mir da absolut nicht reinzugrätschen! Nix dagegen wenn W10 warnt das solche Software auf dem System ist ( weis ich als Nutzer ja sowieso, aber die einfach mit dem Update runterzuwerfen ist nicht! Und nein der Defender ist dafür nicht verantwortlich! Der läuft erst gar nicht.

Wenn sie Hardware ohne Grund beschränkern sehr wohl ... ich krieg sie ja per Patch sogar selber zum laufen, hält nur leider immer nur bis zum nächsten (Zwangs) Update und darauf hab ich keinen Bock!
 
@serra.avatar: Noch einmal: wenn die Entwickler deiner Software so lahmarschig sind und obendrein Softweare entwickeln die wohl ziemlich ins System eingereift, dann kann kein OS-Hersteller was dafür.
90% aller Treiberprobleme liegen am Entwickler.
Und es dürfte ja wohl auch dem dümmsten klar sein, dass sich Systeme weiterentwickeln und auch neue Features integrieren mit der alte Software nicht zurchtkommt.
Erzähl du mal nix von null Ahnung. Der einzige Dampfplauderer bist du hier.
Kotz dich beim Hersteller deiner Software aus. Scheinen ja einen mächtig schei$$ support zu haben.
 
@Latschuk: Und wenn Du es noch so oft schreibst. Aus deiner subjektiven Wahrnehmung wird deshalb noch lange nicht die allgemeine Wahrheit!
 
@Latschuk:

kann ich nur bestätigen..hatte zuerst das RTM von Windows 10 auffen Rechner..dann wo das Creator Update rauskam ging fast garnix mehr..beim Surfen freezte ständig der Edge ein..und reagierte nicht mehr...Skype lief in einer Endlosschleife und meinte immer ich wäre schon angemeldet...und andere Dinge haben mich eh auch gestört..zb das dauernt Updates installiert wurden das ging mir oft auffen Sack..willste irgendwas am Rechner machen...Neustart wegen blöden Updates...

also wieder Windows 7 aufgespielt und siehe da..lief wieder alles wie es sein muss..

alos bevor ich mir nochmal Windows 10 auf den Rechner installiere muss nen Wunder geschen..und die derzeitige Politik von Microsoft mag ich garnicht...allein wenn ich daran denke das selbst auf der XBox das dämliche Windows 10 drauf ist..hat man auch garkeine Lust sich so ne Console zu holen...
 
kann es sein, dass es in ein paar Jahren keine Software für windows7 geben und hergestellt wird ? wie zb bei windows xp passiert ist.
schon aus diesem Grunde sollte man sich immer die neueste windows version besorgen, jetzt windows 10
 
@landsof: Das ist der Lauf der Dinge, fällt der Support seitens der Hersteller weg, fällt dieser auch nach und nach bei drittherstellern weg, teilweise kann da auch schon vorher passieren z.B. wegen fehlender Features.
 
@landsof:

Software gibt's genug im Internet..das reicht für die nächsten 30 Jahre...vorrausgesetzt man meint keine Spiele..

selbst heutzutage kannst du mit Windows XP noch sein Bürokram machen..darfst halt nur nicht Online gehen..aber wer nur mal nen Brief schreibt oder ne Grafik bearbeitet kann dies immer noch mit XP machen...habe sleber auf einen meiner älteren Laptops noch XP drauf..und es läuft..gehe aber mit den auch nicht mehr ins Netzt..und wenn ich ins Netzt gehen will..ziehe ich mir ne Linux Version drauf und fertig
 
@Computerfreak-007: Ich würd mir ja lieber ein Live USB Stick machen, aber ja sonst passt es. Windows xp einzurichten war doch auch immer nerfig. Daggegen muss ich sagen ist Linux ein Waisenkind.
 
Hallo und frohes Fest alle ;)
Habe Windows 10 auf einer 2. SSD und empfinde es selber als eine "Behinderung" sondergleichen! Mit noch keinem Windows war die Bedienung so derart unerträglich. Ich nutze Windows 7 und werde es vermutlich auch nach dem Stichtag noch tun.
 
@~Time Bandit~: "Mit noch keinem Windows war die Bedienung so derart unerträglich"
Hat sich von der Bedienung überhaupt nicht verändert?
 
@~Time Bandit~: Wenn du mit der GUI nicht klarkommst - wie wäre es mit einer Schulung?
Die einzige Behinderung ist dein Populismus und fehlende Fexibilität.
 
@LastFrontier: Na klar - jetzt sind die Leute schuld daran, dasss sie mit diesem Krüppel-System nicht zurecht kommen - LOOOOL - Alter Schwede. Kauf dir ein Auto, dass das Lenkrad im Kofferraum hat und sag uns dann, dass das sooooo toll ist - nicht zu fassen, diese MS-Jünger...
 
@Zonediver: An welcher Stelle ist bei Win10 denn bitte das "Lenkrad im Kofferraum"? Da wurde einmal mit dem Nudelholz alles plattgewalzt und das war's dann auch, die Bedienung ist immer noch gleich. Wer Probleme will der findet sie auch...
 
@Zonediver: Für eine Unfähigkeit kann ich nichts.
Dein Name ist wohl Programm - kommst aus deiner Zone nicht raus.
 
@Zonediver:

Die MS Jünger kennen halt keine andere Betriebssysteme...ausser Windows 10

und selbst ich sage..die Bedienung von Windows 10 ist scheisse..alles doppelt gemoppelt...total Idiotisch...
 
@Computerfreak-007: Winows ist von der Bedienung der Einstellungen her nervig und teils auch idiotisch. Oder besser gesagt inkonsistent.
Da ich aber nicht täglich Systemeinstellungen vornehmen muss, ist es dennoch erträglich.
Ich nutze W10 im Alltag genauso wie W7. Ein paar Tools drauf und du merkst praktisch keinen Unterschied zu W7.
Das erfordert zwar ein bischen ASrbeit - aber hexy - das nennt man Individualisierung und Anpassung. Macht man einmal und gut ist.
Dennoch ist Windows das felxibelste System das es auf dem Markt gibt.
Und die meisten Propgramme aus W7-Zeit funktionieren auch bestens unter W10.
In der REgel machjen nur Programme zicken, die nicht angepasst wurden. Und bei Geräten ist es genau das gleiche. Wenn ein Hersteller seine Treiber nicht aktualisiert oder den Suport für 5 Jahre alte Drucker eingestellt hat, dann ist plötzlich Microsoft schuld? Es sind eher Entwickler die Updates bis auf die letzte Sekunde drücken.
Ich habe lange auch kein W10 wegen Inkompatibilitäten eingesetzt.
WEnn ich beabsichtige ein neues System zu installieren, da warte ich erst mal ab und vor allem mache ich mich schlau, welche Hard- und Software unterstützt wird.
Wenn ich aber sehe, dass ich selbstt Software aus W95 und Co Zeiten am laufen habe, dann ist das alles halb so wild.
 
@Computerfreak-007: Das wird sicherlich auf den ein oder anderen zutreffen, trifft anders herum aber genauso auf Linux/Apple "Jünger" zu.

Das meiste ist schon in die Einstellungen gewandert und manch einer hat lieber einen "sanften" Übergang, die Systemsteuerung fällt so nach und nach weg, nicht für jeden der ideale Weg aber man kann es auch nicht allen recht machen.
 
@~Time Bandit~: Ich verstehe nicht wo die Bedienung unerträglich sein soll. 99% des Tages arbeitet man doch in laufenden Programmen und nicht auf dem Desktop?! Oder klickst du stundenlang das Startmenü auf und wieder zu?
 
@Joyrider: Und selbst wenn ist das Startmenü nun absolut keine Herausforderung in der Bedienung und erfüllt den selben Zweck wie auch bei jedem voherigen Win und der Desktop ist genau der selbe.
 
Ich habe mitte Dezember 2017 jetzt auf mein Windows 7 einfach das Windows 10 Update drüberinstaliert und fast perfekt geklappt (nur ein uralt Treiber hat gemeckert) ,
alles so neu muss mich erst einarbeiten und sehr vieles erneuern.

Was mich aber gewundert,
Microsoft hat direkt das uralte im Fachhandel vor Ort gekaufe Windows 7 davon den Key für das Windows 10 übernommen brauchte nicht mehr Hand anlegen ?

Aber was die alles wie ein Scheiß mit instaliert haben fast alles unnützen Kinderspielekram vieles muste ich erstmal löschen
und die Einstellungen mit O&O ShutUp10 optimieren.

http://abload.de/img/meinwindows10r6jsx.jpg

http://abload.de/img/win10appsohke2.jpg

frankkl
 
@frankkl: Um Gottes Willen. Warum schraubt man sich denn auf ein Betriebssystem aus 2017 die GUI von 1995 drauf?
 
@Joyrider:
Wieso mein Windows 10 sieht ganz normal aus,
etwa so wie in den letzten Jahrzehnten !

frankkl
 
@Joyrider: He... Der nutzt ja auch Avira. Gibts da noch irgend welche Zweifel über die Kompetenz?
 
@SunnyMarx: Besser als nichts!
 
@daenerys: Avira findet Viren und Würmer nicht, wenn sie gerade am Avira-Code fressen. Wie soll Avira dann Schadcode mit Stil finden? :-D
 
@frankkl: "Windows 7 davon den Key für das Windows 10 übernommen brauchte nicht mehr Hand anlegen ?" - um Menschen mit Bedinderung den Wechsel auf Win10 zu erleichtern gibt es ein Tool und man hat diesen Weg der Aktivierung offen gelassen, dies soll aber nurnoch bis Ende 2017 gehen da viele dies eben teils bewusst ausnutzen. Wurde von MS bisher so geduldet aber damit soll dann schluss sein. PS: deine Aktivierung wird natürlich erhalten bleiben und "Kinderspielekram" kommt halt gut an beim typischen Endverbraucher, siehe Android.
 
@PakebuschR: Wird dann weiterhin die Aktivierung mit Key funtionieren? Das Upgrade nur mit Keyeingabe ging ja vorher auch immer, auch mit 1709.
 
@daenerys: Die Aktivierung auf dem Gerät bleibt dauerhaft bestehen, dort muss man keinen Key mehr eingeben und übertragen kann man die Lizenz per MS Konto auf ein anderes Gerät. Ob die bereits für Win10 genutzen Win7/8 Keys auf einem anderen Gerät zur Win10 Installation weiterhin angenommen werden kann ich nicht sagen. Windows 7/8 Keys die bis 31.12,2017 nicht für die Win10 Aktivierung genutzt wurden sollen dann jedenfalls nicht mehr angenommen werden.
 
@PakebuschR:
je nachdem was es für nen Rechner ist..

Bei OEM Geräten ist meistens schon der Key im Bios gespeichert und beim Installieren wird der abgefragt und übernommen und du must nix eingeben..
 
@Computerfreak-007: Das spielt keine Rolle, ist das Gerät einmal aktiviert muss man keinen Key mehr eingeben. Ist der Key im BIOS hinterlegt musstest das natürlich schon bei der Erstinstallation/Aktivierung nicht tun wie auch beim Upgrade von Win7/8.
 
So eine Win10 Lizenz ist nicht billig, also warum sollte man sowas nicht noch kostenlos mitnehmen solang es möglich ist.
 
@Gispelmob: Falsch, im Großhandel lacht man sich über die Presivorgaben einen ab und greift sich die Keys für nen 10,-er ab. Yup richtig gelesen M$ verlangt nur nen 10,- für Pro aber an den Endkudnen muss es für ca 3xx,- € verkauft werden. Verarsche pur! Und dann noch die Sypware inklusive, frechheit pur!!!
 
@MancusNemo: "aber an den Endkudnen muss es für ca 3xx,- € verkauft" - wie setzt sich dann der Preis bei 300 Euro Rechnern zusammen? :)
 
@PakebuschR: M$ überlässt den Händlern das Geld. Die wollen nur die 10 € pro Lizens und das man den Kunden die dicke Kohle abnimmt. Hauptsache der Kunde denkt das man so viel dafür bezalen muss. So kommt es mir jedenfalls vor.
 
@MancusNemo: Das sind OEM Lizenzen von denen du hier sprichst, die waren schon immer recht günstig, dürften eigentlich auch garnicht einzeln weiterverkauft werden aber in der EU gibt es da eine "Ausnahmeregelung", die bekommt man aber auch als Kunde sehr günstig von den OEM Herstellern nur dann eben keinen Support seitens MS und keine "schicke" Verpackung.
 
also wenn es MS daran liegt, die windows10 Installationen zu erhöhen, gegenüber windows7 , dann sollte das kostenlose Umsteigen von windows7 auf windows10 für immer bleiben. Logik. oder es geht hier mehr ums Geld Verdienen ?
 
@landsof: Wer Bitte abgesehen die paar die hier mitlesen weiss von der Möglichkeit und traut sich die auch Installation zu? Warum hat derjenige das dann nicht schon längst getan, Hard- und oder Software Kompatiblitäts Probleme/Bedenken? - die lösen sich nicht einfach in Luft auf.

Bei den meisten hält ein neues Windows erst mit der Anschaffung neuer Geräte Einzug ansonsten sind es eher Firmen mit den MS hier Geld macht, der Win10 Verteilung wird das schließen dieser "Lücke" also keinen Abbruch tun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles