Hacker knackte Samsungs Galaxy Tab auf der IFA

IFA Eigentlich dauert es immer ein paar Tage, bis ein neues Smartphone mit Android nach seinem Verkaufsstart geknackt wird, so dass man Root-Rechte auf dem Gerät besitzt. Bei Samsungs neuem Tablet-PC passierte das bereits auf der IFA. Der Tablet-PC soll erst in ca. einem Monat in den Handel kommen, doch ein Mitglied von Sera-Apps, einer deutschen Gruppe von Android-Entwicklern, konnte sich darauf Root-Rechte verschaffen. Er hatte im Rahmen der IFA in Berlin die Möglichkeit, sich intensiver mit dem Galaxy Tab zu beschäftigen.

Samsung Galaxy Tab Root Mit einem Foto beweist er, dass er den Schutz des Prototypen aushebeln konnte. Wie ihm das gelungen ist, verriet er nicht. Zudem ist unklar, ob auch die Retail-Version des Tablet-PCs diese Möglichkeit des Rootens bieten wird.

Besitzt man Root-Rechte auf einem Android-Gerät, können beliebige Programme ausgeführt werden. Dadurch ist es beispielsweise möglich, einen eigenen Bootloader zu installieren, mit dem sich dann Community-Mods von Android einspielen lassen, unter anderem der bekannte CyanogenMod.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:20 Uhr (Neues Update) CHUWI Lapbook Air 14.1 Zoll Notebook bis zu 2,2 GHz Ultrabook Intel Celeron N3450 (14,1 'FHD Display, 1920x1080P,Windows 10, 8GB RAM, 128GB ROM, G-Sensor)(Neues Update) CHUWI Lapbook Air 14.1 Zoll Notebook bis zu 2,2 GHz Ultrabook Intel Celeron N3450 (14,1 'FHD Display, 1920x1080P,Windows 10, 8GB RAM, 128GB ROM, G-Sensor)
Original Amazon-Preis
429,00
Im Preisvergleich ab
421,00
Blitzangebot-Preis
364,65
Ersparnis zu Amazon 15% oder 64,35
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden