WePad-Präsentation: GUI war lediglich ein Video

Notebook Bei der gestrigen Vorstellung des in Berlin entwickelten Tablet-PCs WePad kam die eigens entwickelte Benutzeroberfläche entgegen dem Anschein noch nicht zum Einsatz. Auf dem Gerät, das der Hersteller Neofonie präsentierte lief statt dessen ein Windows-Betriebssystem. Die Darstellung Benutzeroberfläche und der Anwendungen erfolgte lediglich über ein im Vollbild-Modus und in Endlosschleife abgespieltes Video.

Heraus kam dies lediglich, durch eine verräterische Windows-Fehlermeldung, die ausgerechnet bei der Vorführung des Tablets auf dem Bildschirm erschien. Sie ist in verschiedenen Aufzeichnungen der Pressekonferenz, die beispielsweise einem Video der Nachrichtenagentur Reuters (Sekunde 6 bis 8) kurzzeitig zu sehen.


Windows-Fehlermeldung auf dem WePad

Entdeckt wurde dies zuerst von einigen Bloggern. Neofonie bestätigte den Sachverhalt inzwischen. Das WePad soll mit einem Linux-basierten Betriebssystem und einer eigens Entwickelten Benutzeroberfläche im Sommer auf den Markt kommen.
2010-04-13T16:44:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden