Besserer Empfang & mehr: Der neue ICE 3 Neo der Bahn startet jetzt

Wer Bahn und im speziellen ICE fährt, wird im kommenden Jahrzehnt immer häufiger im neuen Modell ICE3 Neo unterwegs sein. Der hat besseren Mobilfunkempfang und viele weitere Anpassungen an Bord. Jetzt fiel der offizielle Startschuss zur ersten Fahrt mit Passagieren.

Wenn die Bahn ein Upgrade macht, kommen Fahrgäste besser zum Zug

Ein Upgrade bei der Bahn betrifft immer gleich sehr viele Menschen. Jetzt hat das Unternehmen stolz verkündet, dass man den ersten Intercity Express 3 der neuen Neo-Klasse offiziell in Betrieb genommen hat. Die erste Fahrt markiert dabei den Start der Auslieferung von insgesamt 73 ICE 3 Neo welche die Bahn vor rund zweieinhalb Jahre bei Siemens Mobility bestellt hatte und die bis 2029 auf die Schiene kommen.
DB ICE 3 NeoMobilfunkdurchlässige Fenster ... DB ICE 3 Neo... Tablet-Halter und Steckdosen
Vorerst kommen die neuen Züge im Fahrgastbetrieb zwischen Frankfurt/Main und Köln zum Einsatz, ab dem 11. Dezember, also pünktlich zum Fahrplanwechsel, können Fahrgäste zwischen Dortmund, Köln und Frankfurt/Main regelmäßig den ICE 3 Neo nutzen. Zu guter Letzt soll bald auch die Schnellfahrstrecke Wendlingen-Ulm bis nach München mit dem neuen Zug befahren werden. Ab 2024 wird die Neo-Variante des ICE 3 dann auch die internationalen Verbindungen nach Belgien und Niederlande abdecken.

Viele Neuerungen an Bord

Die Bahn will mit unzähligen Anpassungen den Komfort im Zug deutlich erhöht haben. Gegen schlechten Empfang sollen Mobilfunkdurchlässige Fenster helfen. Fensterscheiben in ICE-Zügen werden mit einer dünnen Metallschicht versehen, die dazu dient, Sonnenstrahlung fernzuhalten. Genau diese Schicht sorgt aber dafür, dass der Mobilfunk nur schwer ins Zuginnere vordringt. Beim ICE 3 Neo soll dieses Problem durch ein feines Raster gelöst worden sein, das in die wärmeisolierende Sicht gelasert wird.

DB ICE 3 NeoDB ICE 3 NeoDB ICE 3 NeoDB ICE 3 Neo

Neuerungen im ICE 3 Neo:

  • Mobilfunkdurchlässige Scheiben für stabilen Empfang
  • Acht Fahrradstellplätze in jedem Zug
  • Neu gestaltete Gepäckregale mit mehr Stauraum
  • Eine Beleuchtung mit tageszeitabhängig wechselnden Farbtönen
  • Tablet-Halter und Steckdosen an allen Plätzen, auch in der 2. Klasse
  • Zusätzliche Türen für den schnelleren Ein- und Ausstieg an Bahnhöfen
  • Ein neuer Hublift für einen leichteren Zustieg für Rollstuhlfahrer:innen
  • LED-Anzeige für Reservierungsstatus an jedem Platz

Auch die Nutzung von Tablets soll in der zweiten Klasse deutlich komfortabler werden. Dafür sorgen in die Rückseite der Stühle eingelassene Halter sowie Steckdosen an allen Plätzen. Zu den weiteren Anpassungen gehören ein neues Beleuchtungskonzept, das auf abhängig von der Tageszeit abwechselnde Farbtöne setzt und eine LED-Anzeige für die Statusanzeige der Reservierung an jedem Platz.

Siehe auch:

Tablet, Bahn, Zug, Siemens, ICE 3, Sitzplatz, ICE 3 Neo Tablet, Bahn, Zug, Siemens, ICE 3, Sitzplatz, ICE 3 Neo DB
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!