Scheidung: Melinda Gates trifft sich schon länger mit ihren Anwälten

Die Trennung der Eheleute Gates ist wohl keine besonders kurzfristige Ent­scheidung. Melinda Gates soll sich bereits 2019 mit Scheidungs­an­wäl­ten getroffen haben, weil die Beziehung aus ihrer Sicht "un­wieder­bring­lich kaputt" sei. Das berichtet das renommierte Wall Street Journal unter Berufung auf Quellen, die mit den Vorgängen vertraut sind, als auch auf Unterlagen, die man einsehen konnte. Bill und Melinda Gates hatten die Öffentlichkeit erst in der vergangenen Woche über die Scheidungsabsichten informiert, was angesichts der langen Vorgeschichte dafür spricht, dass beide Seiten recht rational mit der Situation umgehen.

Ein zentraler Punkt, an dem die Ansichten beider Partner aufeinanderprallten, war wohl die Person Jeffrey Epstein. Bill Gates soll sich sogar noch 2019 des Öfteren mit dem Investmentbanker getroffen haben, um Fragen von Vermögensspenden zu besprechen. Melinda Gates hat hingegen schon seit 2013 mehrfach Unbehagen hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Epstein angemeldet und dabei wohl ein gutes Gespür bewiesen. Der Mann wurde letztlich verhaftet und angeklagt, weil er einen Ring zur sexuellen Ausbeutung von Minderjährigen unterhalten haben soll. Er nahm sich im August 2019 in der Untersuchungshaft das Leben.

Es gab Anzeichen

Melinda Gates setzte sich in ihrer wohltätigen Arbeit besonders für benachteiligte Frauen und Mädchen in aller Welt ein. Gut möglich, dass dies ihre Sinne geschärft hat und sie daher nach einem Treffen mit Epstein im Jahr 2013 eine tiefe Abneigung entwickelte, die die Beziehung mit ihrem Mann zunehmend belastete. Gates selbst hatte allerdings auch stets betont, letztlich keine Geschäftsbeziehungen und schon gar keine Freundschaft mit dem Sexualstraftäter unterhalten zu haben.

Aus heutiger Perspektive findet man rückblickend auch einige Anzeichen dafür, dass in der Beziehung der Eheleute Gates etwas nicht stimmte. So kam es durchaus überraschend, als die beiden nicht gemeinsam am Weltwirtschaftsforum im Schweizer Davos teilnahmen, was all die Jahre davor stets ein fester Termin für beide war.

Die Trennung dürfte allerdings kaum in einem Rosenkrieg ausarten, der die Boulevard-Presse lange beschäftigen kann. Zwar haben sowohl Melinda als auch Bill Gates Staranwälte verpflichtet, dies scheint aber eher dem generellen Streitwert geschuldet. Gespräche darüber, wie das Vermögen aufgeteilt wird, sollen schon seit längerer Zeit laufen - auch unter Einbeziehung eines Mediators. Dafür sprechen auch verschiedene Transfers von Firmenbeteiligungen, die in der letzten Zeit von Bill an Melinda getätigt wurden.

Siehe auch:

Ceo, Bill Gates, Gates, People, Leute, William Henry Gates, Personen, Microsoft Management Ceo, Bill Gates, Gates, People, Leute, William Henry Gates, Personen, Microsoft Management
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!