Nicht nur Samsung: Der Personalausweis auf Smartphones kommt

Das Smartphone soll bei verschiedenen Online-Aktivitäten auch direkt als Personalausweis eingesetzt werden können. Bisher liefen hier vor allem Vorbereitungen in Kooperation mit Samsung - das scheint nun aber nicht mehr der Fall zu sein.
Smartphone, Smartphones, Mobilfunk, Wlan, Handy, Telefonie, Telefon, Wireless, WiFi, Telekommunikation, Telefonieren, Hotspot, Kontakte, Wlan Hotspot, Frau, Teilen, Hände, Wireless LAN, WifiSpot, Share
Wie der Telekommunikations-Konzern Vodafone heute mitteilte, arbeite man mit der Bundesdruckerei und dem Sicherheits-Spezialisten Giesecke+Devrient an einem entsprechenden System, das noch in diesem Jahr allgemein verfügbar werden soll. "Dieser Lösungsansatz funktioniert auf einer Vielzahl von Smartphone-Modellen; er ist geräteunabhängig und erzielt somit eine große Reichweite", hieß es. Von einem Start exklusiv auf Samsung-Smartphones ist keine Rede mehr.

Vielmehr soll die Sache mit allen Modellen funktionieren, die Support für die eSIM mitbringen. Dabei handelt es sich um eine rein digitale Umsetzung der altbekannten SIM-Karte. In der eSIM sollen nun zukünftig die Online-Ausweisfunktionen des Personalausweises gespeichert werden können. Es wird somit nicht mehr nötig sein, den Ausweis für einen NFC-Kontakt an das Smartphone zu halten, wie es derzeit der Fall ist.

Mehr als nur der Ausweis

Die Verfügbarkeit von Ausweis-Funktionen auf dem Smartphone wird die direkte Nutzung von Diensten erlauben, bei denen man für gewöhnlich den Personalausweis vorlegen muss. Das reicht von Mietwagen-Reservierungen bis zu Konto-Eröffnungen. Aber auch kommende E-Government-Anwendungen sollen so einfacher genutzt werden können. Neben den Ausweis-Funktionen soll die eSIM im Zuge dieses Projektes aber auch weitergehende Security-Token aufnehmen können - wie beispielsweise digitale Schlüssel für das Auto oder das Hotelzimmer.

Für die Einrichtung der neuen eSIM-Funktionen wird der Smartphone-Nutzer den Angaben zufolge eine App benötigen, die voraussichtlich im Herbst veröffentlicht wird. Dann muss nur einmalig der Ausweis zum Datenabgleich an das Smartphone gehalten werden. Voraussetzung ist natürlich, dass man sich die Online-Funktionen bei der Ausfertigung des Personalausweises nicht abschalten ließ.

Siehe auch:

Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Vodafone Aktienkurs
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:40 Uhr Creative Sound BlasterX G5 Externe Soundkarte (7.1 Surround-HD-Audio, Kopfhörerverstärker für Windows PC, Mac und PS4)Creative Sound BlasterX G5 Externe Soundkarte (7.1 Surround-HD-Audio, Kopfhörerverstärker für Windows PC, Mac und PS4)
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
110,96
Blitzangebot-Preis
94,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 25
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!