Nicht nur Samsung: Der Personalausweis auf Smartphones kommt

Das Smartphone soll bei verschiedenen Online-Aktivitäten auch direkt als Personalausweis eingesetzt werden können. Bisher liefen hier vor allem Vorbereitungen in Kooperation mit Samsung - das scheint nun aber nicht mehr der Fall zu sein. mehr... Smartphone, DesignPickle, Smartphones, Mobilfunk, Handy, Wlan, Telefonie, Telefon, WiFi, Wireless, Telekommunikation, Hotspot, Telefonieren, Wlan Hotspot, Kontakte, Frau, Hände, Teilen, WifiSpot, Wireless LAN, Share Smartphone, Smartphones, Mobilfunk, Handy, Wlan, Telefonie, Telefon, WiFi, Wireless, Telekommunikation, Hotspot, Telefonieren, Wlan Hotspot, Kontakte, Frau, Hände, Teilen, WifiSpot, Wireless LAN, Share

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jajaja.... bei einer Ausweiskontrolle wird das Handy gleich mal entsperrt entgegengenommen.
 
@frust-bithuner: Warum solllte das Handy dann zwingend entsperrt werden?
 
@topsi.kret: warum sollte das Handy gesperrt als Ausweis fungieren?
 
@DRMfan^^: Weil eine Tastenkombination zum Beispiel den Ausweis zum Vorschein bringen kann (durch zB Fingerprint oder Gesichtserkennung legitimiert), ohne das Handy komplett entsperren zu müssen. genau so funktioniert das auf dem iPhone mit Apple-Pay. Also nochmal: "Warum sollte das Handy dann zwingend entsperrt werden?"
 
@topsi.kret: Weil der Nutzer authenfiziert werden muss. Wie unterscheidet das iPhone konkret, ob der Nutzer nun zahlen oder entsperren will?

Nebenbei: Bei Fingerabruck kann die Polizei ja nun auch nachhelfen, wenn es drauf ankommt ....
 
@DRMfan^^: Anhand des Tastendruckes bzw die Art, wie das Bezahlen initiiert wird.

"Nebenbei: Bei Fingerabruck kann die Polizei ja nun auch nachhelfen, wenn es drauf ankommt ...." --- echt jetzt? (rolleyes)
 
@topsi.kret:
Welcher Tastendruck? Mir wäre neu, dass es eine "Apple Pay"-Taste gibt?!

Wer erwartet, dass die Polizei bei einer Ausweiskontrolle das hierzu entsperrte Handy entrissen wird, der kann auch damit rechnen, dass der Polizist bei der Festnahme "abrutscht" und dabei das Handy entsperrt.
 
@DRMfan^^: Bei alten iPhones im gesperrten Zustand Doppelklick Homebutto, auf der Uhr doppelklick große Taste, bei neueren iPhones (ohne Homenutton) Doppelklick Seitentaste.

Hä? Wenn das so umgesetzt wird, wie bei Apple-Pay zB ist das handy nicht entsperrt.
 
@topsi.kret: Das ist richtig. Nur bei so verkürzter Antwort denkt wohl jeder an die offensichtlichere Alternative "ohne Authentifizierung" und nicht an "mit Doppelklick auf die Entsperrtaste kann man dem Handy sagen, dass ..."
 
Mein Ausweiß ist noch eine gefühlte ewigkeit Gültig. Und solange es kein Zwang wird, werde ich auch weiterhin einen Altmodischen Ausweiß nutzen. Finde ich Persönlich gar nicht so toll wenn alles nur noch Digital auf dem Handy verfügbar ist, wo soll dass noch hinführen? Zumal ich auf immer noch eine Herkömmliche Nano SIM nutze und keine eSIM. Also so ein bisschen Freiheit will ich noch behalten.
 
@Andre Passut: Unabhängig vom Ausweis ist so ne eSim praktisch wenn dein Handy geklaut wird. Oder wenn du nur ein Smartphone hast für Arbeit und Privat und dein Handy nicht über zwei SIM Slots verfügt.
 
@H3LD: Ich nutze aktuell eine Nano SIM von Telekom Deutschland und eine eSIM von T-Mobile USA. Die Frage ist doch, ob dieser digitale Ausweis dann den eSIM-Chip belegt und ich meine zweite SIM nicht mehr nutzen könnte. Dann bräuchten zukünftige Handys zwei eSIM-Chips
 
@donald2603: Die eSIM hat meines Wissens beliebig viele Slots. Auf meinem Pixel 3a kann ich jedenfalls mehrere eSIM-Profile einrichten und dann in den Einstellungen auf Knopfdruck zwischen denen umschalten bzw. auswählen, mit welchem Profil das Funkmodul jetzt laufen soll.
Das ist ja der Hauptsinn der eSIM. Die wurde nicht eingeführt um sie nur wie eine normale SIM mit einem Profil bespielen zu können, sondern um mehrere Tarife parallel aufspielen zu können und dann mit größtmöglicher Flexibilität spontan hin und her hüpfen zu können.
 
@mh0001: Darauf wollte ich hinaus. Sobald ich das Profil wechsele ist das Netz weg. Alles was dann im Hintergrund lief, selbst die App, die vielleicht die Ausweis-Infos braucht, müsste dann so lange auf Konnektivität verzichten.
 
@Andre Passut: Bisher bin ich mit dem normalen Personalausweis zurecht gekommen und auch beim neuen werde ich auf die digitalen Funktionen verzichten, da ich diese bis dato kein einziges mal benötigt habe.
 
@Tomy Tom: Sieht bei mir genau so aus, hab die Digital Funktionen auch nie genutzt, wozu auch. Hab da auch noch keinen Fingerabdruck drin, weil zu dem Zeitpunkt wo ich den Gemacht haben lasse, es noch nicht Pflicht war. Bis 2028 hab ich erstmal Ruhe.
 
Was gehackt werden kann, wird auch gehackt werden !
Anscheinend haben die Politiker immer noch nichts dazu gelernt.
 
@SuperSour: Vielleicht kann das hier ja gar nicht gehackt werden. Weißt du's? ^^
 
Die sollten eher mal dafür sorgen, dass die eID WIRKLICH genutzt werden kann. Und nicht für die den BAföG-Antrag und die Abfrage der Punkte in Flensburg. Bisher ist mir noch keine wirklich sinnvolle Funktion über den Weg gelaufen, aber Hauptsache, wir können die Sache gleich noch ein bisschen unsicherer machen, weil mit dem physikalischen Ausweis der zweite Faktor entfällt.
 
@HeadCrash: Die Funktionen, die es gibt, sind nicht sinnvoll, weil sie dich nicht betreffen?
 
@DRMfan^^: Nein, weil sie einen Bruchteil der sinnvollen Funktionen darstellen. Das, was Menschen massenhaft machen, müsste als erstes über den Personalausweis absicherbar sein. Kredite beantragen, Angelegenheiten mit dem Finanzamt, Versicherungsangelegenheiten etc. Aber nein, stattdessen denkt man sich aufwendige und unausgereifte Prüfungen per Videotelefonie oder künstlicher Intelligenz aus oder setzt auf Verfahren wie Post-Ident, die unnötig Ressourcen binden und uns auch noch an Öffnungszeiten binden. Da fragt man sich doch, wozu wir den elektronischen Ausweis überhaupt eingeführt haben? Statt DE-Mail und sonstigem Kack hätte man doch problemlos jedem Bürger auf seinem Ausweis gleich auch noch das passende Zertifikat für digitale Signatur und Verschlüsselung mitgeben können. Aber nein, das ist ja Neuland für uns in Deutschland.

Ich muss gestehen, dass ich immer, wenn wir hier in Deutschland von digitaler Innovation sprechen, einen übermäßigen Brechreiz ob der massiven Inkompetenz in diesem Land bekomme. Aber dafür wettern wir noch ein bisschen gegen amerikanische Unternehmen, die ihre Hausaufgaben zumindest gemacht haben. Armes Deutschland.
 
@HeadCrash: DeMail wurde statt sicher designt zu werden per Gesetz als sicher erklärt - ich bin ganz froh dass das bei einem Ausweis, den man ja haben muss, nicht der Fall ist. Meine Wahrnehmung ist beispielsweise, dass sehr viel mehr Menschen BAFÖG beantragen als einen Kredit aufnehmen.

Tatsächlich wäre mir allerdings eID auch lieber, als wenn irgendein indisches Callcenter Wochenlang offiziell und wahrscheinlich inoffiziell für immer ein Video von mir und meinem Ausweis speichert.
 
@HeadCrash: Das einzige was von Anfang an funktioniert ist das Datensammeln und die Behördliche Verfolgung.
 
meine oma hat nicht mal n Smartphone...datenleck siehe facebook und ms....und die politiker ham kein blassen schimmer vom internet, super aussichten ...
 
@DerZero: Dann kann Oma das eben nicht nutzen, und nun?
 
@DerZero: Was hat das mit nem Datenleck zu tun? Die Daten werden doch dezentral auf jedem Handy hinterlegt und nicht zentral? (Die Bundesdruckerei muss die Daten nach Ausweiserstellung ja auch löschen z.B.) und eID kann beliebig Sparsam sein, z.B. nur "Alter>18" an den Anbieter weitergeben. Soweit mir bekannt ist das System ganz gut, nur weil man es selten benutzt haben die meisten Ihre PIN eh verloren :D
 
@DRMfan^^: Alles was geht, wird irgendwann gehackt. Also nicht, ob, sondern wann. Dazu kommt ... "Die Bundesdruckerei muss die Daten nach Ausweiserstellung ja auch löschen" ... einfach Mitarbeiter Social Enginieren löschung verhindern, Daten abgreifen... tada... einfach mal ein bisschen Kreativ sein... da geht noch mehr... bis das Chaos perfekt ist.

Dann kann man die Daten gewinnbringend verscheuern und die Firmen haben wieder noch mehr Daten um dir nen Strick draus zu drehen. So was kann schneller passieren als man glaubt. Dann ist es aber bereits zu spät.
 
Naja, "große Reichweite" ist da aber auch etwas relativ. Okay, neben höherklassigen Samsunggeräten kommen dann jetzt noch Apple- und Google-Geräte ins Spiel, was reine Smartphones angeht - das wars dann aber auch, soweit ich das noch mit dem eSIM-Support im Kopf habe. Und ja, ich muss mich den anderen hier anschließen... bisher ist selbst der Nutzen der normalen eID-Funktion eher limitiert. Vielleicht wäre es tatsächlich schlau, erstmal die Angebote da weiter auszuarbeiten statt da jetzt in vom Sicherheitsaspekt sicherlich eher zweifelhafte Zusatz"-"Komfort"-Funktionen zu investieren.
 
@NewRaven: Die Akzeptanz bisheriger Verfahren betreffs eID bzw digital lesbarem Ausweis scheitert schon daran, dass viele (inklusive mir) nicht bereit sind, extra dafür ein Lesegerät anzuschaffen. Der Ausweis in einem umfangreich genutzten Alltagsgerät, welches auch unterwegs meist dabei ist, dürfte solche Anwendungen zur Identifikation enorm beschleunigen.
 
@topsi.kret: Wenn dein Smartphone über einen NFC-Chip verfügt, brauchst du auch jetzt schon kein externes Lesegerät mehr. Der Unterschied zu jetzt ist halt: aktuell brauchst du beides... physischen Ausweis und Smartphone... und künftig brauchst du nur noch das Smartphone, wobei du den Ausweis ja sowieso hast. Dahingehend ändert sich also nicht so wirklich was.
 
@NewRaven: Das ist wohl wahr, aber wie lange gibt es Geräte mit NFC und wie lange den lesbaren Ausweis?

Es ändert sich, dass ich meine Brieftasche daheim lassen kann, wenn ich alles mit dem Smartphone dabei habe.
 
Witzig... alle geiern sie drauf möglichst viel auf dem Handy unterzubringen...Banking, Ausweis, Krankenakte und das obwohl die Dinger nahezu keine Sicherungsmechanismen bieten und der sicherheitstechnische Zustand der Handys bei den meisten Leuten noch katastrophaler ist, als der ihrer Computer.
 
Da muss auch bei den Smartphone-Herstellern einiges gemacht werden. Prinzipiell bin ich dafür, da ich nur sehr selten in Deutschland bin. Aber mein neues S21 Ultra kann nur entweder 2×SIM oder Esim+SIM. Und ich brauche beide SIMs. Mal schauen wie das ganze umgesetzt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Pthtechus GPS Kinder Smartwatch Wasserdicht IPX7Pthtechus GPS Kinder Smartwatch Wasserdicht IPX7
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
89,99
Blitzangebot-Preis
41,79
Ersparnis zu Amazon 16% oder 8,20

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!