Build 2020: Viel Neues für Microsoft 365 und Teams angekündigt

Microsoft, Windows, Microsoft Corporation, Business, microsoft 365, Microsoft 365 Business, Microsoft 365 für Unternehmen Bildquelle: Microsoft
Die Microsoft Build findet ab heute erstmals ausschließlich online statt, Grund dafür ist die aktuelle Covid-19-Pandemie. Spannende An­kün­di­gun­gen gibt es aber auch auf diesem ungewohnten Nur-Online-Weg. Für End­kun­den sind besonders Microsoft 365 und Teams interessant. Die Microsoft Build findet ab heute erstmals ausschließlich online statt, Grund dafür ist die aktuelle Covid-19-Pandemie. Spannende An­kün­di­gun­gen gibt es aber auch auf diesem ungewohnten Nur-Online-Weg. Für End­kun­den sind besonders Microsoft 365 und Teams interessant.

Die Online-Variante der Build ist dieses Jahr die neue Normalität und auch die jeweiligen Mi­cro­soft-Manager widmeten sich bei ihren Web-Präsentationen und Pressemitteilungen in­ten­siv der veränderten Realität. Im Fall von Corporate Vice President Jared Spataro war das so­gar doppelt der Fall, da dieser für Microsoft 365 zuständig ist.

Spataro zitierte seinen Chef Satya Nadella und meinte: "Wir haben die digitale Trans­for­ma­tion von zwei Jahren in zwei Monaten vollzogen." Für den Microsoft 365-Manager war das be­son­ders erfreulich, da die Un­ter­neh­mens-Kom­mu­ni­ka­tions-Platt­form Microsoft Teams einen ge­wal­ti­gen Hö­hen­flug erleben konnte. Entsprechend ist auch nicht überraschend, dass Teams in den Neuankündigungen eine besonders wichtige Rolle gespielt hat.

Vorlagen für Teams erleichtern die Einrichtung

Für Microsoft Teams wurden als erste und damit auch wichtigste Neuerung anpassbare Temp­lates angekündigt, diese sollen in den nächsten Monaten kommen. Dabei wird man bei der Neu­ein­rich­tung eines Teams aus einer Reihe von Vorlagen auswählen können, die man auch individualisieren kann. Als Beispiele nannte Microsoft "Business-Szenarios" wie Event-Ma­nage­ment und Krisenreaktion sowie Industrie-spezifisches wie Banken und Krankenhäuser. Sol­che Temp­lates sind nicht nur eine optische Vorgabe, sie betreffen auch relevante Struk­tu­ren und Apps.


Einfache Chatbots, mehr Automatisierung

Außerdem wird Microsoft die Power Virtual Agents-App im Teams-App-Store freischalten. Da­mit lassen sich Teams-Chatbots einfach erschaffen und managen, so Microsoft. Überhaupt soll die Automatisierung von Teams verbessert werden. Unter anderem werden Entwickler und Administratoren per Power Apps und auf simplen Knopfdruck bald selbstgestrickte An­wen­dun­gen und automatisierte Workflows zu Teams hinzufügen können. Mit einem neuen "Share to Teams"-Button können Power BI-Nutzer demnächst Reports und Diagramme be­son­ders ein­fach teilen.

Microsoft spricht auch das Thema Meetings und Events an, man will deren Organisation über mehrere Zeitzonen vereinfachen. Eine neue, Bookings genannte App, soll künftig diese Arbeit erleichtern. Damit lassen sich über Zeitzonen und Abteilungen hinweg leicht Meetings in Teams organisieren, verspricht der Konzern. Teams bekommt außerdem verbesserte Mög­lich­kei­ten, um Events zu übertragen, auch das ist in Zeiten von Covid-19 für viele Un­ter­neh­men ein wichtiges, aber eben auch neues The­ma.

Schließlich erwähnt Microsoft auch noch, dass man die Shifts-App zur Planung von (in­ter­nen) Abläufen und Arbeitszeiten weiter ver­bes­sert. Microsoft Build 2020Das Fluid Framework bohrt die Office-Anwendung auf und vernetzt sie stärker

Fluid Framework und Project Cortex

Im Zusammenhang mit Microsoft 365 be­schäf­tigt sich der Redmonder Konzern auch mit dem Thema Fluid Framework. Dazu wurde bereits auf der Ignite 2019 eine öffentliche Preview an­ge­kün­digt. Das Framework ist eine neue Technologie, die die Zusammenarbeit erleichtern soll, indem die Mauern zwischen unterschiedlichen Apps eingerissen werden.

Microsoft Build 2020Microsoft Build 2020Microsoft Build 2020Microsoft Build 2020

Über die ersten Fluid Framework-Integrationen in Microsoft 365 wird man in der Lage sein, an dynamischen Dokumenten zusammenzuarbeiten sowie verbundene Komponenten zu er­schaf­fen. Diese wird man quer über unterschiedliche Apps auf Office.com hinweg nutzen können. Zu den speziellen Fluid-Komponenten gehören zum Beispiel Tabellen, Aufgabenlisten oder Termine. Zunächst werden Microsoft 365-Business und EDU-Kunden solche dynamischen Dokumente erstellen und diese dann mit mehreren Personen in Echtzeit zusammen bearbeiten können.

Ebenfalls bereits auf der Ignite 2019 angekündigt wurde Project Cortex, dieses wird im Früh­som­mer 2020, also sehr bald, für die Allgemeinheit verfügbar sein. Dieser Dienst arbeitet mit KI und Microsoft Graph, um ein Netzwerk zu erschaffen, das Microsoft 365 mit externen Quellen verbindet.

Zum großen Microsoft Build 2020 Special Alle News, Infos und Videos der Konferenz Download Microsoft Teams: Slack-Konkurrent für Office 365
Weitere Artikel zur Microsoft Build 2020:
Microsoft, Windows, Microsoft Corporation, Business, microsoft 365, Microsoft 365 Business, Microsoft 365 für Unternehmen Microsoft, Windows, Microsoft Corporation, Business, microsoft 365, Microsoft 365 Business, Microsoft 365 für Unternehmen Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:05 Uhr Mini Kameras 32 GB 10000mAh 1080P Powerbank Kamera Tragbare Kleine Überwachungskamera Nanny Kamera mit Bewegungsmelder/Infrarot Nachtsicht/Schwerkrafterkennungsfunktion für Innen und AussenMini Kameras 32 GB 10000mAh 1080P Powerbank Kamera Tragbare Kleine Überwachungskamera Nanny Kamera mit Bewegungsmelder/Infrarot Nachtsicht/Schwerkrafterkennungsfunktion für Innen und Aussen
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
45,04
Ersparnis zu Amazon 25% oder 14,95

Tipp einsenden