TeamViewer: Erfolgsgeschichte soll an der Börse fortgesetzt werden

Internet, Fernsteuerung, Remote, TeamViewer Bildquelle: TeamViewer
Das deutsche Unternehmen TeamViewer GmbH wurde 2005 gegründet, die gleichnamige Software kennen und nutzen sicherlich viele. Die für den Privatgebrauch kostenlose Fernwartungssoftware kann zweifellos als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden und diese Story soll demnächst an der Börse weitergehen.

Noch dieses Jahr

Die TeamViewer GmbH, die ihren Sitz im baden-württembergischen Göppingen hat, gab heute bekannt, dass man noch in diesem Jahr an die Frankfurter Börse gehen will. In einer Pressemitteilung heißt es, dass das Unternehmen dabei eine Notierung im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) anstrebt.

Das bedeutet, dass aller Wahrscheinlichkeit nach nur die Aktien von Permira auf den Markt geworfen werden sollen, Der britischen Finanzinvestor, der sich 2014 bei TeamViewer eingekauft hat, möchte aber auch nach dem Börsengang Großaktionär bleiben. Wie viele Aktien das tatsächlich sein werden, ist derzeit nicht bekannt, Heise schreibt, dass Insider von 30 Prozent sprechen.

Beim Unternehmen selbst spricht man vom "nächsten logischen Schritt". Der TeamViewer-CEO Oliver Steil dazu: "Gemeinsam mit unseren innovativen Kunden und unserem hochmotivierten Team hat sich TeamViewer von einer lokalen Einzelapplikation zu einer global führenden Plattform zur Vernetzung von Geräten entwickelt. Der Börsengang ist für uns der nächste logische Schritt, um unser volles Potenzial zukünftig als börsennotierte Gesellschaft auszuschöpfen."

Wachstumsstrategie

Laut Steil werde sich TeamViewer weiterhin auf seine Wachstumsstrategie konzentrieren, darunter fällt u. a. "der Ausbau der zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten, der Kundensegmente einschließlich der Lösungen für Großunternehmen sowie unserer globalen Reichweite".

Die Basis für den Börsengang ist sicherlich gegeben, denn für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet TeamViewer einen Umsatz von 310 bis 320 Millionen Euro, das wäre im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von mehr als 30 Prozent.

Download TeamViewer - PC-Hilfe aus der Ferne Internet, Fernsteuerung, Remote, TeamViewer Internet, Fernsteuerung, Remote, TeamViewer TeamViewer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden