Explodierende Smartphone-Preise verlängern Zeit zwischen Neukäufen

Smartphone, Samsung, Leak, Galaxy, Stylus, Samsung Galaxy Note 10, note, Rot, Samsung Galaxy Note10, Samsung Galaxy Note 10 Plus, Samsung Galaxy Note10+, Pink, rosa Bildquelle: Samsung
Die immer weiter steigenden Preise für High-End-Smartphones und die hohen Kosten für Mobilfunkverträge sorgen offenbar dafür, dass die Kunden weniger häufig ein neues Gerät erwerben. Dies geht aus Umfragen aus den USA hervor, laut der immer mehr Zeit zwischen dem jeweiligen Neukauf eines Smartphones vergeht. Auch in Deutschland haben die Preise der Geräte zuletzt deutlich angezogen. Apple hat mit dem iPhone X erstmals die 1000-Euro-Marke erreicht und mittlerweile bieten mit Samsung und Huawei auch die beiden anderen führenden Smartphone-Hersteller dieser Welt ihre Top-Smartphones jeweils zu Preisen von knapp unter bis sogar deutlich über 1000 Euro an. Gleichzeitig setzt sich die technische Entwicklung schon seit einigen Jahren nicht mehr wie zuvor rasend schnell fort, weshalb viele Kunden kaum noch Gründe sehen, jedes Jahr oder gar halbjährlich auf ein neues Modell zu wechseln.

Zwischen Smartphone-Käufen vergehen mittlerweile fast drei Jahre

Diesen Trend bestätigt nun auch eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics, bei der man 2500 amerikanische Smartphone-Besitzer um ihre Meinung bat. Im Schnitt vergehen, zumindest in den USA laut der Umfrage, mittlerweile 33 Monate, bevor sich ein Mobilfunkkunde ein neues Smartphone zulegt. Zuvor vergingen meist "nur" knapp zwei Jahre, bis die US-Kunden sich neue Smartphones kauften.

Für die Zukunft geht man bei Strategy Analytics davon aus, dass die hohen und weiter steigenden Preise von neuen Smartphones mit 5G-Unterstützung in den kommenden Jahren eine Verstärkung des Trends zu längeren Neukauf-Intervallen zur Folge haben werden. Weil die Hersteller größeren Wert auf eine Profitabilität ihrer Smartphone-Verkäufe gelegt haben, sinken durch die gestiegenen Preise und die daher längere Zeit zwischen Neukäufen gleichzeitig die Verkaufszahlen.

Die Preise von 5G-Smartphones würden wohl die Haupthürde für deren Kauf darstellen, auch wenn jeder vierte Befragte laut Strategy Analytics der Meinung ist, dass die Unterstützung für die neue Mobilfunktechnik bei ihrem nächsten Smartphone durchaus relevant ist. Nur rund sieben Prozent der Umfrageteilnehmer gaben laut den Marktforschern an, bei ihrem nächsten Smartphone-Kauf in ein teures Modell mit einem Preis von 1000 Dollar oder mehr investieren zu wollen. Smartphone, Samsung, Leak, Galaxy, Stylus, Samsung Galaxy Note 10, note, Rot, Samsung Galaxy Note10, Samsung Galaxy Note 10 Plus, Samsung Galaxy Note10+, Pink, rosa Smartphone, Samsung, Leak, Galaxy, Stylus, Samsung Galaxy Note 10, note, Rot, Samsung Galaxy Note10, Samsung Galaxy Note 10 Plus, Samsung Galaxy Note10+, Pink, rosa Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden