Windows 10 19H2 Insider Build 18362.10005 jetzt im Slow Ring

Windows 10, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, 19H2, Windows 10 19H2
Microsoft hat für das im Herbst erwartete nächste Windows 10 Feature-Update 19H2 ein kumulatives Update für Windows Insider im Slow Ring herausgegeben. Das neue Build 18362.10005 bringt eine große Neuerung mit sich. Denn ab sofort ist es auch möglich, Sprachassistenten von Drittanbietern auf dem Sperrbildschirm per Sprachaktivierung zu starten. Das funktionierte so bisher nicht. Neben dieser Neuerung bringt das Update für Windows 10 19H2 einige Fehlerbehebungen und Korrekturen mit sich. Details dazu hat das Windows-Insider-Team in einem Blog-Beitrag veröffentlicht. Das Update wird als kumulatives Update und nicht als vollständiges Build-Update veröffentlicht - das wird mit 19H2 laut dem Plan von Microsoft im Slow Ring bis auf Weiteres immer so sein. Das neue 19H2 Build im Slow Ring bringt die Versionsnummer 18362.10005.


Änderungen zusätzlich zu KB4507453

Die Windows Insider erhalten jetzt zusätzlich zu den Verbesserungen und Sicherheitsaktualisierungen, die das am Patch-Day veröffentlichte KB4507453-Update für das Windows 10 Mai Update bringt, noch weitere Änderungen.

Das Update enthält die folgenden Änderungen und Verbesserungen:

  • Windows-Container erfordern eine angepasste Host- und Container-Version. Dieses Update enthält 5 Korrekturen, um dies zu beheben und es dem Host zu ermöglichen, Down-level-Container auf Up-Level für die Prozess-(Argon-)Isolierung auszuführen.
  • Ein Fix, der es OEMs ermöglicht, die Inking-Latenzzeit basierend auf den Hardware-Fähigkeiten ihrer Geräte zu reduzieren, anstatt mit der Latenz festzuhalten, die in der typischen Hardwarekonfiguration durch das Betriebssystem ausgewählt wurde.
  • Die Funktion Key-Rolling oder Key-Rotation ermöglicht ein sicheres Starten von Recovery-Passwörtern auf MDM-verwalteten AAD-Geräten auf Anfrage von In-Tune/MDM-Tools oder bei jeder Verwendung eines Recovery-Passworts zum Entsperren des BitLocker-geschützten Laufwerks. Diese Funktion wird dazu beitragen, die versehentliche Offenlegung von Passwörtern als Teil der manuellen BitLocker-Freischaltung durch den Benutzer zu verhindern.
  • Eine Änderung, die es Drittanbieter-Digitalassistenten ermöglicht, die Sprachaktivierung über dem Sperrbildschirm durchzuführen.

Alle Änderungen und Verbesserungen sind mit der aktuellen Version im Slow Ring noch standardmäßig deaktiviert. Das hat den Hintergrund, dass das Windows-Team bei kommenden Builds immer Teile der zuvor vorgestellten Features aktivieren will, um nur eine Teilmenge der Nutzer mit den neuen Funktionen zu versehen. Dadurch erhofft man sich mehr und gezielteres Feedback zu Neuerungen. Zudem will Microsoft ab sofort in schnellerer Abfolge neue Builds für 19H2 rausbringen.

Siehe auch:
Windows 10, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, 19H2, Windows 10 19H2 Windows 10, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Insider, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, 19H2, Windows 10 19H2
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden