Wie aus "Zurück in die Zukunft": Das Flyboard sorgt für Begeisterung

Am Wochenende hat Frankreich seinen Nationalfeiertag zelebriert und dabei die traditionelle Militärparade in Paris abgehalten. Für Aufsehen und Begeisterung sorgte dabei der Erfinder des so genannten Flyboards - einer Mischung aus Jetpack und Zurück in die Zukunft-Hoverboard. Die Älteren hier werden sich vielleicht noch an die Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles erinnern. Oder besser gesagt: Sie werden sich an den "Raketenmann" William Suitor erinnern. Denn dieser sorgte für Schlagzeilen als er ins Olympische Stadion mit seinem Raketenrucksack schwebte und dort sicher landete.

Viele, die damals Kinder waren, träumten daraufhin Monate lang von diesem "Transportmittel" der Zukunft. Fünf Jahre später wurden diese Träume reaktiviert, denn in Zurück in die Zukunft 2 gab es schwebende Skateboards zu sehen: die Hoverboards.

30 Jahre danach feiern beide Träume eine Art Comeback, denn am Wochenende konnte man auf dem französischen Nationalfeiertag das "Flyboard" erleben, auf dem der Erfinder Franky Zapata stand. Mit einem Sturmgewehr in der Hand schwebte und flog er über den Köpfen der Besucher der Militärparade (via derStandard).


Wie der Guardian schreibt, stahl Zapata - ein ehemaliger Jetski-Champion und Armee-Reservist - damit allen die Show, Lob für die spektakuläre Flugeinlage des 40-Jährigen gab es auch von Präsident Emmanuel Macron. Dieser teilte via Twitter einen Clip des Flyboard-Einsatzes und lobte dabei auch die Innovationsfähigkeit der französischen Armee. Das ist kein Zufall, denn das Militär hat das Flyboard mitentwickelt.

Schnell, aber nur kurz

Das Flyboard ist in der Lage, Geschwindigkeiten von bis zu 190 Kilometern pro Stunde zu erreichen. Die Flugdauer ist nicht ganz so beeindruckend, denn laut Guardian kann das Flyboard etwa zehn Minuten lang im Einsatz sein. Dennoch hat Florence Parly auch schon konkrete Einsatzgebiete im Kopf, das Flyboard kann etwa als "fliegende Logistik- oder tatsächlich als Angriffs- Plattform" eingesetzt werden, so die Verteidigungsministerin.

Das Debüt hat das Flyboard damit aber nicht gefeiert: Denn Zapata konnte sich damit vor bereits drei Jahren einen Eintrag im Guinness Buch der Weltrekorde sichern und zwar für die weiteste mit einem "Hoverboard" zurückgelegte Strecke: 2252 Meter waren es damals.


Fliegen, Hoverboard, Erfindung, Flyboard, Franky Zapata Fliegen, Hoverboard, Erfindung, Flyboard, Franky Zapata Emmanuel Macron/Twitter
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Axloie Kabellose Kopfhörer, In Ohr Bluetooth Ohrhörer, ANC Rauschunterdrückung, Wireless Earbuds mit 4 Mikrofon, Bluetooth 5.0, Wasserdicht, 19 Std. Laufzeit, Touch Tasten, für Smartphone?Axloie Kabellose Kopfhörer, In Ohr Bluetooth Ohrhörer, ANC Rauschunterdrückung, Wireless Earbuds mit 4 Mikrofon, Bluetooth 5.0, Wasserdicht, 19 Std. Laufzeit, Touch Tasten, für Smartphone?
Original Amazon-Preis
31,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
22,09
Ersparnis zu Amazon 31% oder 9,90

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!