Automatische Deinstallation von Windows 10-Updates kommt (Update)

Microsoft, Windows 10, Update, Deinstallation Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat ein neues Support-Dokument veröffentlicht, in dem der Konzern ein interessantes Feature von Windows 10 beschreibt, das so bislang gar nicht bekannt war. Dabei geht es um die automatische Deinstallation von Windows 10-Updates, die bei Nutzern zu Problemen führten. Automatische Installation von Updates ist ein alter Hut - doch nun haben ein paar aufmerksame Windows-Nutzer in den Support-Dokumenten von Microsoft auch die gegenteilige Funktion, nämlich zur automatischen Deinstallation von Updates entdeckt. Wie unter anderem das Online-Magazin Windows Latest schreibt, kommt das Feature bei Geräten zum Einsatz, bei denen es nach der Installation einer Software-Aktualisierung zu unvorhergesehenen Startschwierigkeiten kommt. Dann deinstalliert Windows 10 das Update selbstständig und informiert den Nutzer nach einem Neustart mit einem kleinen Hinweisfenster über die Beseitigung des Updates.

Update vom 14. März: Wie die Kollegen von Deskmodder entdeckt haben, hat der Konzern nun das Support-Dokument noch einmal überarbeitet.

Da heißt es jetzt, dass die Funktion zur automatischen Deinstallation von problematischen Updates mit dem kommenden Windows 10-Feature-Update, also der Version 1903 eingeführt wird. Diese Version befindet sich derzeit noch in Entwicklung und wird solange als 19H1 bezeichnet, einen offiziellen Namen gibt es noch nicht. Das Update wird aller Voraussicht nach im April für alle Nutzer freigegeben.
Windows 10 automatische Deinstallation von Updates Allem Anschein nach ist diese Funktion neu - zumindest ist sie selbst bei vielen Experten gänzlich unbekannt gewesen, wie man nun durch ein breites Medienfeedback erkennen kann. Anders als bei der Auto-Update-Funktion gibt es für die automatische Deinstallation aber keine Einstellung, die der Nutzer selbst vornehmen kann, um das zu verhindern.

Das macht die Automatik

Der Konzern erklärt in dem Supportdokument genau, worum es eigentlich geht und was die automatische Deinstallation bewirkt, denn es ist nicht nach dem Entfernen des Updates Schluss.

Beim Windows Support heißt es dazu:

  • Windows installiert automatisch Updates, um die Sicherheit Ihres Geräts zu gewährleisten und die maximale Effizienz zu gewährleisten. Gelegentlich können diese Updates aufgrund von Inkompatibilität oder Problemen mit neuer Software fehlschlagen. Ihr Gerät hat sich kürzlich nach einem Startfehler wiederhergestellt, wenn Sie diese Benachrichtigung erhalten haben: "Wir haben einige kürzlich installierte Updates entfernt, um Ihr Gerät nach einem Startfehler wiederherzustellen." Wenn Windows dies erkennt, wird es versuchen, den Fehler zu beheben, indem es die zuletzt installierten Updates deinstalliert. Dies geschieht nur, wenn alle anderen automatischen Wiederherstellungsversuche erfolglos geblieben sind.
  • Um sicherzustellen, dass Ihr Gerät wie erwartet gestartet und fortgesetzt werden kann, verhindert Windows auch, dass problematische Updates in den nächsten 30 Tagen automatisch installiert werden. Dies gibt Microsoft und unseren Partnern die Möglichkeit, den Fehler zu untersuchen und eventuelle Probleme zu beheben. Nach 30 Tagen wird Windows erneut versuchen, die Updates zu installieren.
  • Wenn Sie der Meinung sind, dass die betreffenden Updates nicht deinstalliert werden sollten, befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um Treiber- oder Qualitätsupdates manuell zu installieren:

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Microsoft, Windows 10, Update, Deinstallation Microsoft, Windows 10, Update, Deinstallation Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden