FritzOS 7: AVM gibt das große Update für ausgewählte Fritzboxen frei

Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 7 Bildquelle: AVM
AVM beginnt damit, seine Router mit einem runderneuerten Betriebs­system auszurüsten. Zum Start macht das Berliner Unternehmen die Router-Software FritzOS in der neuen Hauptversion 7 für die Fritzboxen 7590 und 7580 verfügbar. Neben dem automatischen Update ist auch ein manueller Download möglich.

Das Fritz OS 7 macht sich auf den Weg auf erste Geräte

Die Veröffentlichung von FritzOS 7 für erste Geräte bedeutet für AVM den Abschluss einer langen Entwicklungsarbeit - wir hatten euch in unserem AVM-Special über alle Entwicklungen immer stets auf dem Laufenden gehalten. Zum Start kommen allerdings vorerst nur Besitzer der Fritzbox-Modelle 7590 und 7580 in den Genuss der neuen Software, andere Modelle werden aller Voraussicht nach in den folgenden Wochen folgen.

FritzOS 7.0FritzOS 7.0FritzOS 7.0FritzOS 7.0

Wie immer kann das Update für die Fritzbox - in diesem Fall eben nur für die Modelle 7590 und 7580 - über die Aktualisierungsfunktionen gestartet werden, die sich in der Benutzeroberfläche des FritzOS findet. Diese ermittelt automatisch die passende Version und führt dann mit einem Assistenten durch das gesamte Update. Sollte das Update hier noch nicht angeführt werden, kann dieses auch manuell über AVMs FTP-Server bezogen werden - hier findet ihr die Versionen für Fritzbox 7590 und Fritzbox 7580.

Viel neues an Bord

Ein Blick auf den von AVM zur Verfügung gestellten Change-Log zeigt, wie weitreichend die Neuerungen mit FritzOS 7 ausfallen. Die Entwickler haben bei dem Update unter anderen dafür gesorgt, dass Netzwerke und verbundene Geräte besser und einfacher verwaltet werden können. In einer grafischen Übersicht werden alle mit dem Heimnetzwerk verbundenen Geräte angezeigt. Werden Geräte genutzt, die von AVM stammen, ist hier auch das Update von Repeatern, Telefonen und Co. möglich. Dank der Nutzung des HAN-FUN-Funk-Protokolls soll auch die Einbindung von Smart-Home-Produkten anderer Hersteller sehr einfach gelingen.

Spürbar wird das Update auch bei der Nutzung von USB-Sticks und -Festplatten an der Fritzbox. Sind diesem im NTFS-Format formatiert, kann die Firmware 7.0 die bisher erreichten Lese- und Schreibraten bei einer Windows-Freigabe verdoppeln - konkret werden jetzt 24 MByte/s beim Schreiben und 53 MByte/s beim Lesen erreicht. Diese und viele weitere Anpassungen fasst AVM auf der FritzOS-7-Homepage zusammen. 30.06.2018 Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 7 Software, Router, Avm, Fritzbox, FritzOS 7 AVM
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr Corsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full Tower ATX High Airflow)Corsair Carbide Series Air 740 PC-Gehäuse (Seitenfenster Full Tower ATX High Airflow)
Original Amazon-Preis
135,85
Im Preisvergleich ab
129,58
Blitzangebot-Preis
115,47
Ersparnis zu Amazon 15% oder 20,38

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden