Surface Go: Neues Tablet von Microsoft für weniger als 450 Euro

Microsoft, Tablet, Surface Go, Microsoft Surface Go Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat das neue Surface Go vorgestellt. Das mit einem 10-Zoll-Display ausgerüstete neue Tablet soll vor allem Schüler und Studenten ansprechen und eine Alternative zum günstigsten iPad von Apple bilden. Das Gerät kommt hierzulande zunächst in zwei Varianten auf den Markt, die sich nur in Sachen Speicher unterscheiden. Die LTE-fähigen Modelle kommen erst gegen Ende des Jahres. Das Microsoft Surface Go trägt seinen Namen vor allem deshalb, weil es mit 10 Zoll Display-Diagonale deutlich kleiner ausfällt als das Surface Pro. Das Gerät besitzt ein PixelSense-Display mit Unterstützung für den Surface Pen und kann somit für handschriftliche Eingaben verwendet werden. Der Stift unterstützt weiterhin 4096 Druckstufen, auch wenn dem kleineren Tablet der Beschleunigerchip der größeren Modelle fehlt. Der Bildschirm ist im 3:2-Format gehalten und bietet mit 1800 x 1200 Pixeln eine ungewöhnliche Auflösung. Damit man das Tablet gut halten kann, fallen die Ränder hier relativ breit aus.


Die technische Basis des Surface Go bildet in den hierzulande verfügbaren Modellen anfangs grundsätzlich der Intel Pentium Gold 4415Y, ein 1,6 Gigahertz schneller Dualcore-SoC, welcher aus der "Kaby Lake"-Familie stammt. Der Chip erreicht Leistungswerte, die teilweise deutlich höher liegen als bei der im Surface 3 verwendeten Atom-CPU, aber natürlich auch teilweise beträchtlich unter der Performance der i5- und i7-CPUs aus dem großen Surface Pro. Microsoft Surface GoDas Surface Go ist kleiner, günstiger und runder als das Surface Pro

eMMC-Flash macht günstigen Einstieg möglich

Das Surface Go wird je nach Modell mit vier oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 oder 128 GB internem Flash-Speicher kombiniert. Der Speicher ist es auch, der die günstigeren Varianten zumindest in den USA teilweise erheblich günstiger macht, geht es dort doch bereits bei 399 US-Dollar los. Die vorläufige Basisversion hat nämlich nur langsamen eMMC-Flash verbaut, während die teureren Ausgaben auf "richtige" SSDs setzen. Eine Erweiterung des Speichers kann auf Wunsch per MicroSDXC-Slot erfolgen. Microsoft Surface GoMicrosoft Surface Go: In den USA ab 399 Dollar Das "kleine" Surface bekommt außerdem als erstes Surface-Tablet überhaupt einen USB-Typ-C-Port spendiert. Die Energieversorgung erfolgt nach Wunsch wahlweise über den weiterhin vorhandenen Surface Connect-Anschluss, der nun im unteren Bereich des rechten Rands angebracht ist, oder über den USB-Port. Zur Energieversorgung dient ein 24-Watt-Netzteil, das in ähnlicher Form schon beim Surface Pro 3 verwendet wurde. Microsoft machte bisher keine konkreten Angaben zur Kapazität des Akkus, verspricht aber gut 9 Stunden Laufzeit.

Das Surface Go hat außerdem eine 5-Megapixel-Kamera auf der Front sowie eine 8-Megapixel-Cam auf der Rückseite verbaut, wobei vorn auch die Anmeldung per Windows Hello und Gesichtserkennung möglich ist. Gefunkt wird per Bluetooth 4.1 und AC-WLAN, wobei gegen Ende des Jahres auch in Deutschland eine LTE-fähige Version des Surface Go angeboten werden soll.

Microsoft Surface GoMicrosoft Surface GoMicrosoft Surface GoMicrosoft Surface Go
Microsoft Surface GoMicrosoft Surface GoMicrosoft Surface GoMicrosoft Surface Go

Nur 590 Gramm

Als Betriebssystem läuft hier grundsätzlich Windows 10 Home im S Modus, wobei der Nutzer schnell und unkompliziert und vor allem kostenlos auf Windows 10 Home umschalten kann. Das Surface Go bringt bei 8,4 Millimetern Bauhöhe ein Gewicht von rund 590 Gramm auf die Waage. Das Gerät steckt wieder in einem Metallgehäuse aus einer Magnesiumlegierung, wobei die Rückseite etwas weniger eckig gestaltet wurde.

Natürlich gibt es zum Surface Go auch die passenden Type Cover inklusive Hintergrundbeleuchtung, die in diversen Farben angeboten werden. Die günstigere Variante mit Kunststoffoberflächen kostet 99,99 Euro, während es auch Signature-Varianten geben wird, die etwas teurer ausfallen. Das Surface Go kostet in den USA mindestens 399 Dollar, während der Einstiegspreis hierzulande bei 449,99 Euro liegt. Für 599,99 Euro erhält der Käufer auf Wunsch die Ausgabe mit mehr Speicher. Die Cover und anderen Zubehörprodukte müssen anfangs grundsätzlich separat erworben werden. Der Vertrieb beginnt ab 27. August, die Vorbestellung ist bereits möglich.

Technische Daten zum Microsoft Surface Go
Betriebssystem
Windows 10 S, kostenloses Upgrade auf Windows 10 Home möglich
CPU
Intel Pentium Gold 4415Y 1,6 GHz DualCore SoC
Display
PixelSense-Display, 10 Zoll, 1800 x 1200 Pixel, 217 PPI
Arbeitsspeicher 4 GB 1866 MHz LPDDR3 8 GB 1866 MHz LPDDR3
Kameras Vorne 5 MP Infrarot-Kamera (Windows Hello), Hinten 8 MP
Festplatte 64 GB Flash eMMC 128 GB NVMe-SSD
Besonderheiten Unterstützung für Surface Pen, 4096 Druckstufen
Unterstützung für Surface Go Type Cover
Bildschirminteraktionen mit Surface Dial
Anschlüsse USB Typ-C, Bluetooth 4.1, WLAN AC, Micro-SD, 3,5 mm Klinke
Sensoren Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer
Maße, Gewicht 245 x 175 x 8,30 mm, ab 522 g (ohne Type Cover)
Preis 449,99 Euro
427,49€ für Studenten, Eltern & Lehrer
599,99 Euro
569,99€ für Studenten, Eltern & Lehrer
Jetzt bestellen Jetzt bestellen

Microsoft, Tablet, Surface Go, Microsoft Surface Go Microsoft, Tablet, Surface Go, Microsoft Surface Go Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren153
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden